Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#RefugeesGR #Athen: Protestcamp vor dem griechischen Parlament nach 4 Räumungen in 8 Tagen

Athen: Gestern hat die griechische Polizei das Clandestina-Refugee Squat und das queer feministische Cyclopi-Squat geräumt. Eine Woche zuvor räumten Polizist*innen die Azadi und Babylon Refugee Squats. Gestern Nachmittag haben Geflüchtete vor dem griechischen Parlament am Syntagma-Platz ein Protestcamp aufgebaut, um gegen die Räumungen zu protestieren.

Veröffentlicht von Enough 14. Geschrieben von Riot Turtle. Bilder und Videos von Arash Hampay Facebook Profil und
Hessam Shaery Facebook Profil.

Hinweis: Enough 14 organisiert keine dieser Veranstaltungen und Aktionen. Wir veröffentlichen diesen Text, damit Menschen in den USA und Europa sehen können, was passiert. Dieser Text wurde nur zur Dokumentation veröffentlicht.

Die Cops kamen gestern in den sehr frühen Morgenstunden, um Clandestina zu räumen. Zur gleichen Zeit räumten sie Cyclopi. Mit 4 Räumungen in nur 8 Tagen sind mehr als 300 Menschen obdachlos geworden.

Cops während der Räumung vom Clandestina Refugee Squat gestern.

Gestern Nachmittag ging eine Gruppe von etwa 70 Geflüchteten zum Syntagma-Platz in Athen und startete ein Protestcamp vor dem griechischen Parlament. Die Geflüchtete fordern Unterkunft, viele von ihnen sind nach den Räumungen der letzten 9 Tage obdachlos.

In einem Video (mit freundlicher Genehmigung vom Arash Hampays Facebook Profil) erklärt eine der protestierenden Frauen ihre Motivation, sich dem Protest anzuschließen.

Unter den inzwischen obdachlosen Geflüchteten befinden sich viele Kinder. Einer der protestierenden Geflüchtete, Hessam Shaery, schrieb auf sein Facebook-Profil: „Es gibt keinen Grund, keine gute Logik, Frauen und Babys auf die Straße zu schicken.

Es gibt keine gute Rechtfertigung.

Wenn die griechische Polizei und die griechischen Behörden dies tun, wo ist dann Europa?

Wer kann das zulassen?

Bitte, klicke nicht wie, traurig oder wütend. Sagen Sie Ihren Polizisten, schicken Sie Hilfe.

Wir sind Menschen weniger würdig als ein religiöses Gebäude?

Du riskierst die Verhaftung, wie uns gesagt wird. Nun, das wäre zumindest eine Art Dach.“

Arash Hampay hat auf seinem Facebook-Profil geschrieben: ”Die Geflüchtete die heute aus einer Besetzung in Athen geräumt wurden sind jetzt Obdachlos jetzt. Sie sind nun auf einem zentralen Platz, Syntagma und Protestieren dort. Es sind etwa 70 Menschen, meist Familien mit Frauen und kleinen Kindern.“

Das Our House Projekt unterstützt die obdachlosen Geflüchtete. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb Our House: „Räumungs-Update, friedlicher Protest in Syntagma.

Vielen Dank an diejenigen, die Kleidung, Lebensmittel und Decken für die obdachlosen Frauen und Kinder mitgebracht haben, die ihren Protest über die Nacht hier auf dem Syntagma-Platz in Athen halten.

Dieser Akt der Solidarität bedeutet sehr viel für Menschen, die auf diese Weise behandelt wurden.

Our House steht zusammen mit Geflüchteten und Obdachlosen.

Sie sind herzlich eingeladen, sich dieser friedlichen Erklärung anzuschließen, der Notwendigkeit, die Sichtbarkeit der Vollstreckung von Obdachlosigkeit bei Geflüchteten von Frauen und Kindern zu erhöhen. Kommt runter zu Syntagma!!!!

Es werden mehr Decken, Lebensmittel und Schlafsäcke benötigt.

Es wird mehr Notunterkünfte benötigt.

Bitte helf uns, zu helfen.“

Mit einer Spende auf PayPal können Sie die obdachlosen Geflüchtete und die Arbeit des Our House Projekts unterstützen:
https://www.paypal.me/Helphumaninneed

Der Protest vor dem griechischen Parlament geht weiter. Das untenstehende Video wurde heute Morgen von Arash Hampay gedreht.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.