Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Politik in Zeiten der Katastrophe

Was folgt, ist die deutsche Version eines Transskripts eines Videos. Wir veröffentlichen auch das Originalvideo. Wenn es um Klimagerechtigkeit und die soziale Frage geht, macht es keinen Sinn, an die Herrschenden zu appellieren…

Ursprünglich veröffentlicht von Lundi Matin. Übersetzt von Enough 14.

Canicule/Hitzewelle (VIDEO)

für Steve

Jeden Tag wächst die Katastrophe.

Das politische Spiel der Alternativen ist zu Ende gegangen.

Europa hat seine Grenzen vollständig geschlossen.

Regierungen halten nur an ihrer Polizei fest.

Den großen Medien gehen die Argumente aus.

Dieses Szenario ist nicht in einem IPCC*-Bericht enthalten.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass die Polizei

gewalttätiger sein wird, wenn die Temperatur steigt.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass Europa

faschistischer wird, wenn die Gletscher schmelzen.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass der Kapitalismus mit zunehmender Dürre autoritärer und destruktiver sein wird.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass die Ausbeutung angesichts des Absterbens der Böden gewalttätiger sein wird.

Man wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass die letzten Überreste der öffentlichen Dienste

in der Finanzpumpe wie ein Hurrikan geopfert werden,

Tornados und Stürme nehmen zu.

Es gibt nichts mehr zu fordern von denen, die regieren.

Nichts.

Überall organisieren sie hastig ihre letzten Raubzüge.

Sie beeilen sich, sie beschleunigen, sie zerstören.

Der Schaden ist enorm.

Sie brauchen die Polizei.

Massiv bewaffnet, massiv faschistisch, die Polizei

legt seine Bedingungen auf.

Sie haben nichts anderes zu versprechen als eine immer repressivere Sicherheit.

Jeden Tag wächst die Katastrophe.

Niemand will eine zerstörte und faschistische Welt, und doch

nimmt diese Welt Gestalt an, hier, jetzt.

Es geht nicht darum, sich auf den Zusammenbruch vorzubereiten, bevor der Zusammenbruch eintritt.

Aber

Für die Revolte

Für die Aufstände

Für die Unruhen

Für die Streiks

Für die Blockaden

Für die Barrikaden

Zur Verteidigung dessen, was gerettet werden kann.

Für Solidarität.

Die Katastrophe ist eine globale Angelegenheit

Repression ist eine globale Angelegenheit

Der Faschismus ist eine globale Angelegenheit

Der Raub ist eine globale Angelegenheit

Die Unruhen

Die Revolten

Die Aufstände

Werden überall stattfinden.

Das Leben ist nicht lebenswert in einem

Welt wie diese, ohne dagegen anzukämpfen.

Die Regierungen sind an ihre Grenzen gestoßen.

Aufgehalten in ihren Festungen.

Die Polizei ist sicher ausgerüstet, sie ist gewiss gewalttätig.

Aber sie wird aufgrund der Anzahl und Intensität nicht in der Lage sein, ihre Positionen für längere Zeit zu halten.

Unabhängige Medien gedeihen

Die staatliche Presse und die Presse für Geld sinken täglich in die

das Nichts.

ZADs vervielfachen sich

Die Lügen der Macht sind jeden Tag riesiger,

unhöflicher, ohne Netze.

Niemand glaubt mehr daran.

Es ist keine Lösung zu erwarten.

Von wem kann Mensch Lösungen erwarten?

Das Spiel ist aus.

Europa hat seine Grenzen vollständig geschlossen.

Regierungen halten nur an ihrer Polizei fest.

Den großen Medien gehen die Argumente aus.

Dieses Szenario ist nicht in einem IPCC*-Bericht enthalten.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass die Polizei

gewalttätiger sein wird, wenn die Temperatur steigt.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass Europa

faschistischer wird, wenn die Gletscher schmelzen.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass der Kapitalismus mit zunehmender Dürre autoritärer und destruktiver sein wird.

Mensch wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass die Ausbeutung angesichts des Absterbens der Böden gewalttätiger sein wird.

Man wird in einem IPCC-Bericht nicht lesen, dass die letzten Überreste der öffentlichen Dienste

in der Finanzpumpe wie ein Hurrikan geopfert werden,

Tornados und Stürme nehmen zu.

Es gibt nichts mehr zu fordern von denen, die regieren.

Nichts.

Überall organisieren sie hastig ihre letzten Raubzüge.

Sie beeilen sich, sie beschleunigen, sie zerstören.

Der Schaden ist enorm.

Sie brauchen die Polizei.

Massiv bewaffnet, massiv faschistisch, die Polizei

legt seine Bedingungen auf.

Sie haben nichts anderes zu versprechen als eine immer repressivere Sicherheit.

Jeden Tag wächst die Katastrophe.

Niemand will eine zerstörte und faschistische Welt, und doch

nimmt diese Welt Gestalt an, hier, jetzt.

Es geht nicht darum, sich auf den Zusammenbruch vorzubereiten, bevor der Zusammenbruch eintritt.

Aber

Für die Revolte

Für die Aufstände

Für die Unruhen

Für die Streiks

Für die Blockaden

Für die Barrikaden

Zur Verteidigung dessen, was gerettet werden kann.

Für Solidarität.

Die Katastrophe ist eine globale Angelegenheit

Repression ist eine globale Angelegenheit

Der Faschismus ist eine globale Angelegenheit

Der Raub ist eine globale Angelegenheit

Die Unruhen

Die Revolten

Die Aufstände

Werden überall stattfinden.

Das Leben ist nicht lebenswert in einem

Welt wie diese, ohne dagegen anzukämpfen.

Die Regierungen sind an ihre Grenzen gestoßen.

Aufgehalten in ihren Festungen.

Die Polizei ist sicher ausgerüstet, sie ist gewiss gewalttätig.

Aber sie wird aufgrund der Anzahl und Intensität nicht in der Lage sein, ihre Positionen für längere Zeit zu halten.

Unabhängige Medien gedeihen

Die staatliche Presse und die Presse für Geld sinken täglich in die

das Nichts.

ZADs vervielfachen sich

Die Lügen der Macht sind jeden Tag riesiger,

unhöflicher, ohne Netze.

Niemand glaubt mehr daran.

Es ist keine Lösung zu erwarten.

Von wem kann Mensch Lösungen erwarten?

Das Spiel ist aus.


Enough 14 braucht euere Unterstützung:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.