Veröffentlicht am 5 Kommentare

Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter

Am 13. März, neun Tage vor Beginn der koronabezogenen Lockdown, schloss das Enough Info-Café für zwei Monate. Am 13. Mai wurde das Info-Café dann teilweise wiedereröffnet. Wir starteten ein gegenseitiges Hilfsprojekt, das bis heute andauert. Aber um diese Corona-Zeiten zu überstehen, müssen wir unser Konzept ein wenig ändern, und wir brauchen eure Unterstützung.

Publiziert von Enough 14.

In einer früheren Erklärung schrieben wir, dass einer der Hauptgründe dafür, dass der eigentliche Teil des Cafés (Gastronomie) bis auf weiteres geschlossen bleibt, die Tatsache ist, dass:

„Der Staat hat Cafés Beschränkungen auferlegt. Die neue (vorübergehende?) Regelung besagt, dass Kneipen und Restaurants die Namen aller Besucher aufzeichnen müssen. Wenn wir das eigentliche Café (Gastronomie) eröffnen würden, wären wir dazu gezwungen dies zu tun. Wenn wir den Café-Teil weiterhin geschlossen halten, müssen wir das nicht tun. Wir weigern uns, die Namen aller Personen aufzuzeichnen, die das Enough Info-Café besuchen, und solange uns diese Regelung auferlegt wird, werden wir nicht einmal daran denken, den Gastronomieteil des Info-Cafés wieder zu öffnen. Wir sind keine Spitzel!“

Mehr als einen Monat später dürfen die Menschen in riesigen Einkaufszentren konsumieren, ohne ihre persönlichen Angaben preiszugeben, aber die Einschränkungen in Bars und Restaurants werden uns immer noch auferlegt. Das eigentliche Info-Café ist also immer noch geschlossen.

Der Laden ist geöffnet und das gegenseitige Hilfsprojekt draußen vor dem Info-Café geht weiter. Viele Menschen aus der Nachbarschaft kommen, um sich kostenlos Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs wie z.B. Zahnpasta oder Seife zu besorgen. Wir verteilen auch Flugblätter und Aufkleber, und an den „Umsonst und Draußen“ Tischen vor dem Café gibt es oft anregende Diskussionen. Besonders seit dem Polizeimord an George Floyd und der wachsenden Wirtschaftskrise wird noch klarer, dass der Kampf gegen Autorität und Kapitalismus weitergeht. Immer mehr Menschen engagieren sich.

Aber es wird immer schwieriger, unsere Unkosten zu finanzieren. Es ist unvermeidlich, einige Änderungen in unserem Konzept vorzunehmen, um das Enough Info-Café zu erhalten. Wir planen, unseren Shop-Bereich mit mehr Büchern und veganen Fair-Trade-Produkten, die von Kollektiven und Kooperativen hergestellt werden, zu erweitern. Wir werden auch Bio-Hygieneprodukte anbieten, die ebenfalls von Kollektiven und Kooperativen hergestellt werden. Natürlich werden wir auch weiterhin zapatistischen Kaffee und Kleidung anbieten. Wir hoffen, dass wir nach diesen Veränderungen etwas mehr Produkte verkaufen können, um in Zukunft unsere Unkosten zu decken.

Wir werden natürlich auch den eigentlichen Cafè-Teil (Gastronomie) wieder eröffnen, sobald wir eine Antwort auf die staatlichen Maßnahmen gefunden haben, oder wenn diese staatlichen Maßnahmen aufgehoben werden.

Wir müssen unsere Räumlichkeiten ein wenig renovieren, aber das werden wir an den Tagen tun, an denen wir immer geschlossen sind (Sonntag, Montag und Dienstag), damit das Projekt der gegenseitigen Hilfe nicht unterbrochen wird. Aber wir brauchen eure Unterstützung, um das Enough Info-Café Offen zu halten.

Einige des Enough Info-Cafés, 28. Juni 2020.

Enough Info-Café, Wiesenstrasse 48, 42105, Wuppertal.

Wir brauchen eure Unterstützung, um das Enough Info-Café offen zu halten und die Renovierung zu finanzieren. Ihr könnt unsere Arbeit unterstützen, indem ihr etwas in unserem englischsprachigen Shop bestellt oder etwas spendet (Details findet ihr unter den Bildern).

Wir haben zwei Solidaritäts-T-Shirts (Bilder unten) für das Enough Info-Café entworfen. Ihr könnt die Enough Info-Café-Solidaritäts-T-Shirts hier bestellen: https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-werden-nicht-zur-normalitat-zuruckkehren-schwarz/ und  https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-sind-ein-bild-aus-der-zukunft-schwarz/


Spenden per PayPal: info@enoughisenough14.org

Enough 14: Unterstützt unsere Arbeit!

Enough 14: Unterstützt unsere Arbeit! Unterstützt unsere unabhängige Berichterstattung und Info-Café. Gerade jetzt braucht das Enough Info-Café eure Unterstürzung um die laufende Kosten finanzieren zu können.

€1,00


Spenden per Banküberweisung:

Bank: GLS Bank

Kontoinhaber: Renatus Schuijlenburg

IBAN: DE03 4306 0967 4120 6275 00

Verwendungszweck: Enough Info-Café

5 Gedanken zu „Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter

  1. […] Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter […]

  2. […] Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter […]

  3. […] — Disclose.tv 🚨 (@disclosetv) July 1, 2020 Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.