Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aachen: Eine Woche Klosterbesetzung!

Aachen. Das Kloster in der Lousbergstraße wird seit einer Woche besetzt gehalten. Die Besetzer:innen haben bereits mit Renovierungsarbeiten begonnen und ein buntes Programm veranstaltet. Es gab Vorträge über die politische Notwendigkeit von Besetzungen und vom Mietshäuser Syndikat. Es ist ein Sportraum mit regelmäßigen Boxtrainings, ein Umsonstladen, sowie eine Siebdruckwerkstatt und ein Kiosk entstanden. Der Teil des Wohnraumes für Frauen, Lesben, inter, nichtbinäre, trans und agender Menschen wurde heute bereits eingeweiht.

Aachen: Eine Woche Klosterbesetzung! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Eine sagen und das Andere tun – Im Konflikt mit dem Reformismus und seinen Verteitiger*innen

Die Unterstützung reformistischer Projekte, wie „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ (DWE) durch Anarchist*innen und andere Staatsfeind*innen ist eine alte Diskussion, die einfach nicht sterben will. Konkret zu DWE wurde in diesem Zusammenhang bereits 2019 eine umfangreiche Analyse und Kritik veröffentlicht. In der Zwischenzeit gab es noch andere interessante Texte (1). Wir versuchen uns hier an einer allgemeinen Kritik und bedienen uns dazu einiger Punkte des neusten Diskussionsbeitrags, mit dem kryptischen Titel: „DWE ade?! Wer zu oft Recht hatte ohne Konsequenzen hat trotzdem Unrecht“(2).

Das Eine sagen und das Andere tun – Im Konflikt mit dem Reformismus und seinen Verteitiger*innen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Linke Solidarität Fluthilfe? Zwei Beiträge aus dem Rhein-Main Gebiet

In den vergangenen Wochen waren wir mit einigen Genoss:innen in den von der Flut betroffenen Gebieten, um konkret vor Ort Hilfe zu leisten und um eine politische Einschätzung zu bekommen. Im Vordergrund stand das konkrete Anpacken bei den Aufräumarbeiten, die Gespräche mit der lokalen Bevölkerung und ein Gefühl für eine der härtesten Katastrophen hierzulande zu bekommen. Das Bild vor Ort war für uns hart und durchweg schockierend. Zerstörte Häuser, Brücken, Autos und Infrastruktur. Die Stadt in der wir waren, wurde mit über 2 Metern innerhalb von 7 Minuten schwer getroffen. Wir hatten die Möglichkeit mehreren Familien beim Ausschaufeln von Kellern und Garagen zu helfen sowie beim Entkernen der Wohnung zur Hand zu gehen. Als organisierte Gruppe von rund einem knappen Dutzend waren wir dabei eine sehr willkommene Hilfe und uns wurde durchweg Dankbarkeit und Offenheit entgegen gebracht. Die Solidarität vor Ort war beeindruckend, überall fuhren Helfer:innen herum, wurden Versorgungsstationen aufgebaut und gemeinsam gearbeitet.

Linke Solidarität Fluthilfe? Zwei Beiträge aus dem Rhein-Main Gebiet weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Eure Sicherheit ist unser Albtraum – Fahrrad Demo

Berlin. Momentan gibt es 7 sogenannte KbOs (Kriminalitäts belastete Orte – ein Begriff der Bullen) in Berlin: Kottbusser Tor, Hermannplatz inklusive Hermannstraße, Warschauer Straße zwischen der Revaler Straße und dem Schlesischen Tor, Görlitzer Park und das Wrangelkiez, Alexanderplatz und Rigaer Straße.

Berlin: Eure Sicherheit ist unser Albtraum – Fahrrad Demo weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kloster in der Lousbergstraße: Besetzer:innen schaffen Soziales Zentrum [Aachen]

Aachen. Seit vergangenem Freitag ist das leerstehende Kloster in der Lousbergstraße 14 besetzt. Die Besetzer:innen haben das Gebäude, das seit 2009 ungenutzt ist, wiederbelebt und gestalten dort ein Soziales Zentrum. In den kommenden Tagen gibt es buntes Programm, das zusammen mit der Nachbarschaft und verschiedenen Aachener Initiativen auf die Beine gestellt wurde. Es finden Workshops statt, Filme werden gezeigt und Musikveranstaltungen sind geplant. Ein Veranstaltungskalender auf dem Blog der Besetzer:innen gibt einen Überblick über alle Events.

Kloster in der Lousbergstraße: Besetzer:innen schaffen Soziales Zentrum [Aachen] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Kloster ist weiterhin besetzt – Aber warum? – Die Lage in Aachen ist katastrophal

Aachen. Während ca. 650 000 Menschen in DE von Wohnungslosigkeit betroffen sind, stehen ganze Häuserkomplexe leer. Hausbesitzer*innen und Immobilienkonzerne lassen nutzbaren Wohnraum bewusst verfallen, damit entweder teuer saniert oder abgerissen und neu gebaut werden muss. Dieses Vorgehen steigert den Wert des Grundstückes uns somit den Profit der Investoren. Der Wohnungsmarkt ist nur eine weitere sichere Wertanlage für Reiche Investor*innen. Die damit einhergehende Gentrifizierung ganzer Viertel führt dazu, dass sich Menschen, die von Armut oder Rassismus betroffen sind, immer weniger Wohnraum leisten können und langsam aus den Städten verdrängt werden.

Das Kloster ist weiterhin besetzt – Aber warum? – Die Lage in Aachen ist katastrophal weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gira Zapatista: „Dieses Camp sehen wir als Ort des revolutionären Austausch“

Interview mit Victoria und Lukas, die beide Teil der Schweizer Koordination für die zapatistische Rundreise sind. Über die Hintergründe, Ziele und Probleme der zapatistischen „Viaje por la Vida“ und über das Camp in Basel.

Gira Zapatista: „Dieses Camp sehen wir als Ort des revolutionären Austausch“ weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Anarchy 2022 – St-Imier Juli 28-31 – Internationales Anti-Authoritäres Treffen

Vom 28. bis 31. Juli 2022 wird in St-Imier (Jura, Schweiz, CH) ein Treffen zum 150. Jahrestag des Kongresses von St-Imier stattfinden. Damals 1872 wurde die Anti-Autoritäre Internationale gegründet, ein Ereignis, das die Geburtsstunde der organisierten anarchistischen Bewegung markiert.

Anarchy 2022 – St-Imier Juli 28-31 – Internationales Anti-Authoritäres Treffen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Jagt einen Pfeil ins Herz des Systems: Eine anarchistische Auseinandersetzung ums Wählen

Es ist wieder soweit. Seit Wochen ziert Brennmaterial mit abscheulichen Fratzen das Bild der Betonkäfige, welche sie Städte nennen. Die Bundestagswahl steht an.

Jagt einen Pfeil ins Herz des Systems: Eine anarchistische Auseinandersetzung ums Wählen weiterlesen