Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zine: Gefangenen schreiben – Eine Einführung

In Salzburg ist ein neues Zine erschienen! Gefangenen schreiben – Eine Einführung. Erhältlich an den üblichen Orten und ansonsten gibt es eine Version zum Download.

Zine: Gefangenen schreiben – Eine Einführung weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Klimaschutz ist kein Verbrechen [Wien]

+++Polizeigewalt, Transfeindlichkeit+++

Wien. Österreich. Letzten Sonntag hat es bei der Baustellenbestzung Wüste/Grätzl 4 eine Aktion gegeben, die mit einem Polizeieinsatz und Verwirrung für viele geendet hat. Um Missverständinisse aus dem Weg zu räumen und aus verschiedenen Situationen zu lernen, haben ein paar Menschen beschlossen die Aktion sowie den darauf folgenden Poizeikontakt schriftlich festzuhalten. Erst kurz zu und knapp die „hard facts“, dann gehen wir auf unterschiedliche Facetten des Geschehens ein.

Klimaschutz ist kein Verbrechen [Wien] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Worte der zapatistischen Comunidades anlässlich der Demonstration gegen die Zerstörung der Natur [Wien]

Da ist eine Frau. Gegen die Zerstörung der Natur. Wien. Österreich.

Worte der zapatistischen Comunidades anlässlich der Demonstration gegen die Zerstörung der Natur [Wien] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

ASJ Wien: #alleraushier – Gegen Polizeikontrollen und willkürliche Ausgangssperren

Neben dem gemeinsamen „Alle Raus Hier“-Aufruf und dem Aufruf einiger Anarchist:innen aus Wuppertal, veröffentlichte auch die ASJ Wien einen Aufruf zur Kampagne gegen autoritären Corona Maßnahmen wie z. B. Ausgangssperren.

ASJ Wien: #alleraushier – Gegen Polizeikontrollen und willkürliche Ausgangssperren weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Massiven Repression und Polizeigewalt gegen Demonstration gegen das europäische Grenzregime in Innsbruck, Österreich

Innsbruck. Österreich. Am 30. Januar, 2021, fand in Innsbruck eine Demonstration gegen das europäische Grenzregime statt. Die Demonstration wurde nach kurzer Zeit von den Bullen gestoppt. Die Teilnehmer:innen wurden gekesselt und wenig später mit Gewalt und unter Einsatz von Pfefferspray wurde die Demonstration aufgelöst, unter dem Vorwand, die Abstandsregeln wären nicht eingehalten worden. Bei 30 Personen wurden ID-Festellungen vorgenommen und 15 wurden wegen Identitätsverweigerung von den Bullen verhaftet. Derzeit sind nach wie vor 2 Personen inhaftiert.

Massiven Repression und Polizeigewalt gegen Demonstration gegen das europäische Grenzregime in Innsbruck, Österreich weiterlesen
Veröffentlicht am 2 Kommentare

Grenzen töten! – Demo in Innsbruck [Österreich]

Aufruf zur Demonstration gegen das europäische Grenzregime in Innsbruck, Österreich: 30. Januar, 2021, ab 14 Uhr bei der Annasäule!

Grenzen töten! – Demo in Innsbruck [Österreich] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Blockade Innsbruck 19.12.2020 – Rückkehrzentren schließen!

Innsbruck. Österreich. Am 19.12.2020 blockierten rund 30 Aktivist*innen mehrere Straßen in der Innsbrucker Innenstadt, um auf die unmenschlichen Bedingungen im Abschiebelager Bürglkopf aufmerksam zu machen. Zudem kritisieren die Demonstrant*innen lautstark die letzlich durchgeführten Deportationen von geflüchteten Menschen nach Afghanistan, Russland und Nigeria.

Blockade Innsbruck 19.12.2020 – Rückkehrzentren schließen! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Österreich: Ehrlich, ich bin ordentlich sauer wegen des…

Ein Beitrag aus Österreich über die autoritären staatlichen Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie.

#Österreich: Ehrlich, ich bin ordentlich sauer wegen des… weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Autonome #Antifa #Wien: Erste Einschätzungen und Überlegungen über die Zusammenstöße mit türkischen Faschisten in Wien #Favoriten Ende Juni 2020

Wien. Was war da los in den letzten Tagen im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten? Der medialen Berichtserstattung zufolge habe es einen unübersichtlichen Haufen an Informationen und Demonstrationen sowie vermeintlichen „Gegendemonstranten“ gegeben. Für die meisten Medien, die Polizei und die Politik würden die Ereignisse aus einem aus dem Ausland „importierten Krieg“ zwischen unterschiedlichen „Ethnien“ resultieren, der nun im „Problembezirk“ Favoriten fortgesetzt wird. Wir versuchen mit diesem Statement eine erste Einschätzung der Lage zu liefern, wollen auf Leerstellen antifaschistischer Arbeit in Wien hinweisen und Perspektiven diskutieren.

Autonome #Antifa #Wien: Erste Einschätzungen und Überlegungen über die Zusammenstöße mit türkischen Faschisten in Wien #Favoriten Ende Juni 2020 weiterlesen