Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wiederbesetzung von Matrosou 45 und Panetoliou 21 Squats in #Athen

Erklärung der Squatgemeinschaft von Koukaki, Athen. Die wiederbesetzten Häuser wurden wieder geräumt. Aber die Polizei hatte große Probleme mit der Räumung. Solidarität mit den großartigen Kämpfer*innen innerhalb und außerhalb der besetzten Häuser.

Wiederbesetzung von Matrosou 45 und Panetoliou 21 Squats in #Athen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Schweiz: Klimakrise! Widerstand und Perspektiven – 10. Anarchietage in #Winterthur 2020

Winterthur. Schweiz. Pünktlich zum 15-jährigen Jubiläum der ersten Anarchietage freuen wir uns, euch mit der zehnten Auflage der Veranstaltungsreihe beglücken zu dürfen. Auch dieses Jahr werden wir im tiefen Winter für heisse Köpfe sorgen, denn thematisch sind wir mit einer anarchistischen Perspektive auf die Klimakrise wie immer voll am Puls der Zeit. Und auch dieses Mal tun wir natürlich alles, um euch mit einem vielfältigen Angebot an Workshops, Vorträgen und Diskussionen genug Material zum Nachdenken und Debattieren bieten zu können.

#Schweiz: Klimakrise! Widerstand und Perspektiven – 10. Anarchietage in #Winterthur 2020 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Leipzig, #Connewitz: Zur Medienstrategie von Bullen, Justiz und Politik in Hinblick auf den 31.12.

Wer in Leipzig wohnt und eventuell zu Silvester auch am Kreuz war, dem können eigentlich nur die Ohren schlackern (sofern sie unverletzt sind) und die Augen brennen, bei dem, was sich im Nachgang der Silvesternacht in den Medien ereignet hat. So verzerrt, so unnötig aufgebauscht wird das, was dort passiert ist, dass sich die Frage aufdrängt, wieso das eigentlich so passiert. Um es kurz klarzustellen: Wir begrüßen das Vorgehen der Menschen am Kreuz und wollen es nicht herunterspielen oder kleinreden; aber es war, bei allem Gelingen, auch nicht dieses krasse „mehr als bisher“, welches Bullen, Politik und Medien nun daraus gemacht haben. Es war mehr als in anderen Jahren am Kreuz passierte und ein bisschen weniger, als zu anderen Gelegenheiten in Leipzig möglich war.
Warum aber nun dieses Riesentheater? Ist es wirklich, weil dort Genoss*innen versuchten, einen Bullen zu ermorden? Weil die angegriffenen Bullen so schwer verletzt wurden, wie noch nie? Weil der Angriff über jedes vorhersehbare Maß hinausging? So zumindest soll es den Menschen glauben gemacht werden und dies richtet sich nicht auf eine irgendwie angepeilte Strafverfolgung oder ähnliches, sondern dass richtet sich vor allem darauf, das Entstehen einer linksradikalen Bewegung zu verhindern und deren Akteur*innen frühzeitig auseinanderzujagen und zu spalten.

#Leipzig, #Connewitz: Zur Medienstrategie von Bullen, Justiz und Politik in Hinblick auf den 31.12. weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Athen: Nach einer Welle von Räumungen und Polizeibelagerung: Weihnachtsbaum angezündet – Überfall auf Geschäfte und Banken in der Ermou Straße

Athen, Griechenland: Es ist ironisch. Während die griechische Regierung das Viertel Exarcheia seit dem Sommer mit Räumungen, Angriffen auf Menschen in Cafés und Bars und brutalen Verprügelungen und grundlosen Verhaftungen terrorisiert – vor allem nach den Protesten vom 17. November und 6. Dezember, bei denen ein untypisches Kriegsrecht in der Gegend verhängt wurde -, hat die Regierung vor einigen Tagen versucht, die Verbrechen der Bereitschaftspolizei gegen die Menschen in der Gegend zu vertuschen, indem sie den Exarcheia-Platz mit Weihnachtsbeleuchtung und einem Weihnachtsbaum geschmückt hat.

#Athen: Nach einer Welle von Räumungen und Polizeibelagerung: Weihnachtsbaum angezündet – Überfall auf Geschäfte und Banken in der Ermou Straße weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Athen: 3 weitere Räumungen im Bezirk #Koukaki. Polizist*innen terrorisierten Nachbar*innen

Athen. Die griechische Polizei hat heute Morgen 3 weitere Hausbesetzungen im Bezirk Koukai geräumt. Nachbarinnen wurden von den Polizist*innen terrorisiert, einige von ihnen wurden auch verhaftet. Auf dem Exracheia-Platz stellte das Regime von Nea Demokratia einen Weihnachtsbaum auf. Heute Abend findet im Gini-Gebäude in Athen ein Notfalltreffen statt. Ein kurzer Bericht.

#Athen: 3 weitere Räumungen im Bezirk #Koukaki. Polizist*innen terrorisierten Nachbar*innen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#NoPasaran: Anarchist*innen verwandeln die Nacht in einen Tag der Solidarität mit Squats, die auf griechisches Territorium angegriffen werden.

Thessaloniki. griechisches Territorium. Am Dienstag, den 3. Dezember 2019, schickten Hausbesetzer*innen in Thessaloniki ihre eigene Botschaft an das 15-tägige Ultimatum des Ministeriums für „Öffentliche Ordnung“ an die Dutzende von politischen und Refugee Squats in ganz Griechenland (einige davon existieren bereits über 30 Jahre). Sie sollen die Gebäuden „freiwillig“ verlassen oder werden von der Bereitschaftspolizei und den Polizei-Sondereinheiten gewaltsam geräumt. Heute läuft das Ultimatum ab.

#NoPasaran: Anarchist*innen verwandeln die Nacht in einen Tag der Solidarität mit Squats, die auf griechisches Territorium angegriffen werden. weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Kolumbien: Vorläufige Einschätzung des Generalstreiks vom 21. November

Am 21. November wurde Kolumbien von einem Generalstreik und riesigen Demonstrationen und Zusammenstößen zwischen Bereitschaftspolizist*innen und Demonstrant*innen erschüttert. Am 22. und 23. November wurden die Streiks und Proteste fortgesetzt. Eine erste Einschätzung der Grupo Via Libre.

#Kolumbien: Vorläufige Einschätzung des Generalstreiks vom 21. November weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Viertes Kommuniqué der „Federación Anarquista #Santiago“ zum sozialen Aufstand in #Chile

Chile. Es folgt das viertes Kommuniqué der „Federación Anarquista Santiago“. Ein Monat nach Beginn der Revolte. Chile.

Viertes Kommuniqué der „Federación Anarquista #Santiago“ zum sozialen Aufstand in #Chile weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Berlin: Nippel, Blut und Bomben – #Liebig34 unstoppable!

Berlin, Liebig34: Großer Erfolg für die anarcha queerfeministische und Besetzer*innen Bewegung! Heute (15. November, Enough14) kein Urteil! Nächster Gerichtstermin: 13.12.

#Berlin: Nippel, Blut und Bomben – #Liebig34 unstoppable! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Berlin: Muss erst alles in die Luft gehen?

Berlin. Es ist soweit. Wir (Die Meuterei, ein Kneipenkollektiv in Berlin, Enough 14) haben den Prozesstermin der Räumungsklage bekommen. Leider ist es doch viel früher, als das womit wir gerechnet haben.

#Berlin: Muss erst alles in die Luft gehen? weiterlesen