Veröffentlicht am 1 Kommentar

#COVID19: Seien wir realistisch- fordern wir das „unmögliche“!

24. März, 2020. Eine surreale Situation. Du machst morgens das Fenster an der Hauptstraße, in der du seit Jahren wohnst, auf und es kommt kein Krach herein. Alles still draußen. Die Menschen haben begonnen sich an die „Ausgangsbeschränkungen“ zu halten. Die Stadt ist so ruhig wie vermutlich seit 1945 nicht mehr. Bewegt man sich dennoch nach draußen fahren ständig Polizeistreifen an einem vorbei. Was zur Hölle passiert hier?

#COVID19: Seien wir realistisch- fordern wir das „unmögliche“! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

[Video] #COVID19 #Frankreich – Containment: ein dehnbarer Begriff – Rassistische Polizeigewalt gegen die Armen, während die Bewohner*innen der noblen Pariser Stadtteile in der Sonne spazieren gehen können, ohne geschlagen oder behindert zu werden

Frankreich. 19. März 2020. Um die Maßnahmen gegen die Verbreitung von Corona durchzusetzen, hat die französische Regierung 100.000 Gesetzeshüter*innen mit Blankovollmacht auf dem gesamten französischen Territorium eingesetzt.

[Video] #COVID19 #Frankreich – Containment: ein dehnbarer Begriff – Rassistische Polizeigewalt gegen die Armen, während die Bewohner*innen der noblen Pariser Stadtteile in der Sonne spazieren gehen können, ohne geschlagen oder behindert zu werden weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Red and Anarchist Skinheads #Wuppertal: „Es wird abermals deutlich, dass der Kapitalismus keine Antwort auf die Krise hat“

Erklärung von Red and Anarchist Skinheads Wuppertal (RASH)zur Corona.

Red and Anarchist Skinheads #Wuppertal: „Es wird abermals deutlich, dass der Kapitalismus keine Antwort auf die Krise hat“ weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Angekettete Aktivist*innen stören Testlauf des Kohlekraftwerks #Datteln4

Datteln. Kraftwerksgelände besetzt. Mehrere Menschen angekettet. Testlauf des Kraftwerks gestört.

Angekettete Aktivist*innen stören Testlauf des Kohlekraftwerks #Datteln4 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aufruf zur bundesweiten Demonstration in #Hanau am 22. Februar

Nach den rechtsextremistischen Anschlag in Hanau: Bundesweiten Demonstration am 22. Februar.

Aufruf zur bundesweiten Demonstration in #Hanau am 22. Februar weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Wuppertal: Gegen jeden Konsens mit Rassisten und Nazis

Rund 200 Menschen sind gestern in Wuppertal auf die Strasse gegangen, um gegen die Zusammenarbeit von CDU und FDP mit der faschistischen AFD in Thüringen zu protestieren. Am 5. Februar wurde der FDP-Kandidat Kemmerich mit den Stimmen der AFD zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Bei der Landtagswahl in Thüringen hatte Kemmerichs FDP nur 5 Prozent der Stimmen erhalten. Es folgt ein Redebeitrag der gestrigen Demo in Wuppertal .

#Wuppertal: Gegen jeden Konsens mit Rassisten und Nazis weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Tübingen Razzia im Wohnprojekt #Lu15: Soli Sponti für die von Repression betroffenen!

Tübingen. Am Dienstag, 04. Februar 2020 um 18:30 Uhr versammelten sich mehr als 100 Menschen um Ihre Solidarität mit der Lu15 auszudrücken. Das Wohnprojekt in Tübingen wurde mitten am Tag von den Bullen gestürmt und teilweise durchsucht. Als Vorwand diente hierbei, dass am Vorabend zwei Personen mit dem Verdacht auf versuchte Sachbeschädigung aufgegriffen worden sind. Obwohl die Cops den ganzen Tag über nervöse Ziften in der Stadt und Wannen vor weiteren Hausprojekten positioniert haben, ist es trotzdem gelungen schnell und auf der Straße ein starkes Zeichen der Solidarität zu setzten, welches zeigt, dass wir solche Angriffe auf die linke Bewegung nicht einfach so passieren lassen!

#Tübingen Razzia im Wohnprojekt #Lu15: Soli Sponti für die von Repression betroffenen! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Berlin: Nachdem #Maria von der Polizei erschossen wurde – Update Demo: Polizeistaat entsichern – Routenänderung nach #Friedrichshain

Tatort Friedrichshain. Freitagmorgen kurz nach 4:00 Uhr. Maria R. wird in ihrer Wohnung von Bullen des Abschnitt 51 (Wedekindwache) erschossen. Laut Polizeimitteilungen an die fleißige Hofpresse soll schnell klar werden: Maria ist eine psychisch instabile Person und sei mit einem Messer auf die Beamten zugestürmt. Wir zweifeln an dieser Darstellung der Berliner Polizei und erachten das verteidigende Statement der Bullenpräsidentin Slowik als Kampfansage an die Bevölkerung Berlins.

#Berlin: Nachdem #Maria von der Polizei erschossen wurde – Update Demo: Polizeistaat entsichern – Routenänderung nach #Friedrichshain weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wiederbesetzung von Matrosou 45 und Panetoliou 21 Squats in #Athen

Erklärung der Squatgemeinschaft von Koukaki, Athen. Die wiederbesetzten Häuser wurden wieder geräumt. Aber die Polizei hatte große Probleme mit der Räumung. Solidarität mit den großartigen Kämpfer*innen innerhalb und außerhalb der besetzten Häuser.

Wiederbesetzung von Matrosou 45 und Panetoliou 21 Squats in #Athen weiterlesen