Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Belgien: Über das Urteil gegen Anarchist*innen im November 2020

Ab 2008 führte der belgische Staat umfangreiche Ermittlungen gegen verschiedene Kämpfe, die sich gegen Haftanstalten, Grenzen, Gefängnisse und die Welt der Autorität und Ausbeutung richteten, durch – immer ohne Zugeständnisse. Im Visier: die anarchistische Bibliothek Acrata, anarchistische und antiautoritäre Publikationen (Hors Service, La Cavale und Tout doit partir), Dutzende von Flugblättern und Plakaten, über hundert Aktionen, Angriffe und Sabotageakte… mit anderen Worten: der Kampf gegen die Herrschenden in all seinen verschiedenen Ausdrucksformen.

Belgien: Über das Urteil gegen Anarchist*innen im November 2020 weiterlesen