Veröffentlicht am 1 Kommentar

Solidaritätsnachrichten in Bezug auf Dimitris Koufontinas in Griechenland

Eine Übersicht mit einigen der Aktionen in Solidarität mit dem Hunger- und Durststreikenden Dimitris Koufontinas in Griechenland. Hinweis: Diese Übersicht ist bei weitem nicht vollständig.

Ursprünglich veröffentlicht von Act For Freedom Now! Übersetzt von Riot Turtle.

[GianninaCity] Intervention für D. Koufontinas bei dem Fernsehsender ITV

von Offene Vollversammlung gegen gesellschaftlichen Konsens

Am Donnerstag, den 25.2.2021, wurde ein Beitrag auf dem lokalen ITV-Kanal ausgestrahlt, der die Hauptnachrichtensendung um 20:30 Uhr unterbrochen hat.

Es wurden Solidaritätsparolen für den Hungerstreikenden Dimitris Koufontinas gerufen und ein Video mit dem Text zur Unterstützung unserer Versammlung in dem fairen Kampf, den sie führt, gesendet.

VIDEO von der Intervention

Übernahme der Verantwortung für den Stadtteil Zografou in Athen durch Anarchisten

Am 24.2. haben wir das Fenster und den Lieferwagen eines Sklavenitis-Supermarktes in der Gegend von Zografou eingeschlagen. Diese Aktion ist eine Solidaritätsaktion für den Hungerstreikenden Dimitris Koufontinas. Sie ist eine der vielen Aktionen, die in den letzten Tagen stattgefunden haben. Es ist nun klar, dass die ND-Regierung als Vergeltung die Todesstrafe wieder in den Vordergrund rückt. Es ist auch klar, dass diese Regierung überhaupt nicht an den möglichen politischen Kosten ihrer Entscheidungen interessiert ist. Für die restliche Zeit, in der ND an der Macht bleibt, wird sie die gleiche Politik fortsetzen oder sogar noch verschärfen, und das sollten wir im Hinterkopf behalten. Der erste tote Hungerstreikende in Griechenland legalisiert die Todesstrafe und die Gefangenen sind den Begehrlichkeiten eines jeden Herrschers ausgeliefert, egal ob es sich um politische Gefangene handelt oder nicht.

Wenn D.K. stirbt, kommt die Rache, und wir werden keine Gnade zeigen.

Wir rufen die Welt des Kampfes auf, sich vorzubereiten, weil dies nicht das Ende, sondern der Anfang sein wird.

Ob im Zentrum der Metropole oder in den Stadtteilen, die Straßen werden zu Kampfzonen.

[Volos Stadt] – Rückmeldung von einer Demonstration für Koufontinas

Von der Volos Counterintelligence Initiative

Sieg im Hungerstreik jetzt – Die Verlegung von Mitsos Koufontinas

Am Nachmittag des 26.2. nahmen mehr als 150 Menschen an der Kundgebung und dem anschließenden Demonstrationszug als Zeichen der Solidarität mit dem Hunger- und Durststreikenden Dimitris Koufontinas im Zentrum von Volos teil. Der Protest war stark und die Reaktion der vorbeiziehenden Menschen war wieder einmal positiv, während dies die 5. in Folge organisierte Mobilisierung in der Stadt war. Während der Demonstration wurde eine symbolische Intervention mit roter Farbe im politischen Büro von Christos Boukoros (ND-Abgeordneter und stellvertretender Parlamentsabgeordneter) durchgeführt, während der Slogan „die einzige Bürokratie der Terroristen sind die Regierungsbüros“ zu hören war. Die Präsenz der Polizei war diskret und mit Abstand.

In dem Moment, in dem das Leben von Dimitris Koufontinas am seidenen Faden hängt, setzen die Mainstream-Medien die Kampagne des Schweigens und des Schlamms fort, während die uniformierten Bastarde in Athen wieder einmal auf die Versammlung dort einschlagen. Die Hunderte von Verhaftungen in den letzten Tagen, mit dem bekannten Paket von Anklagen ( Intervention im Gesundheitsministerium, Intervention in den Büros der ND in Moschato, Kundgebungen in Propyläa, usw.), ein Regen von Geldstrafen, Schläge und Angriffe sogar auf Journalist:innen, sind wieder einmal der größte Beweis dafür, wer der Terrorist ist. Der Kampf von Dimitris Koufontinas geht uns alle an.

Die Vernichtung des Kämpfers Dimitris Koufontinas verhindern

Sieg im Hunger- und Durststreik jetzt!

PATRAS CITY: Vom Solidaritätsdemo für den Hungerstreikenden Dimitris Koufontinas

von Solidarität mit Koufontinas

26/02/2021

Der heutige Soli-Demo für Dimitris Koufontinas war mit einer Teilnehmer:innenzahl von 250-300 Personen der bisher größte. Solidarität mit Dimitris Koufontinas.

Derjenige, der die Bevölkerung zum Hungertod verdammt hat, heißt Mitsotakis und nicht Koufontinas. Patras 26.2

Informationen vom Soli-Demo für den Hungerstreikenden D. Koufontina am 24.2. (Giannena City)

von Offene Vollversammlung gegen gesellschaftlichen Konsens

Am Mittwoch, dem 24.2., fand in Giannina ein Soli-Demo für den Hunger-/Durststreikenden D. Koufontina statt, an dem etwa 350 Menschen aus Kräften der Linken und dem antiautoritären Spektrum teilnahmen. Die „Offene Versammlung gegen den gesellschaftlichen Konsens“ nahm mit einem eigenen Block teil, der ca. 100 Menschen mit einem Transparent mit der Aufschrift „Staat & Kapital sind die einzigen Terroristen, SOLIDARITÄT FÜR D. KOUFONTINA“ mobilisiert hat.

Solidarität mit dem Hungerstreikenden, vom 8/1, Dimitris Koufontinas

Der politische Gefangene Dimitris Koufontinas befindet sich seit dem 8. Januar im Hungerstreik und schlägt erneut seinen Körper als letztes Mittel gegen das Regime der Ausgrenzung und Isolation vor. Da er sich auf der Intensivstation befindet und 40 Tage Hungerstreik hinter sich hat, befindet sich sein Zustand in einem sehr kritischen Stadium. Jeder Tag und jede Stunde, die vergeht, belastet seinen (ohnehin schon belasteten) Organismus, verursacht irreversible Schäden und führt ihn zum Tod.

Der Staat zeigt wieder einmal seinen rachsüchtigen Charakter gegen jeden, der sich gegen staatliche Ausbeutung und Repression wehrt. Indem er Gesetze und Tricks erfindet, nimmt er diejenigen ins Visier und greift sie an, die Widerstand leisten, die sich nicht mit ihrer Unterwerfung abfinden und weiter für Freiheit und Würde kämpfen. D. Koufontinas wird nicht nur für seine Taten bestraft, für die er die volle Verantwortung übernommen hat und für die er 18 Jahre inhaftiert wurde, sondern auch für sein Handeln und seinen Beitrag, hinter Gittern, im Kampf gegen das System, das Ungleichheit, Ausbeutung und unterwürfige Wesen produziert.

Unter dem Vorwand einer Pandemie ergreift der Staat die Gelegenheit, alle Formen des Widerstands zu zerschlagen, ob er nun von denen kommt, die innerhalb und außerhalb der Mauern gegen ihn kämpfen, oder von der gesamten Arbeiter:innenklasse, der Student:innenbewegung und dem breiteren sozialen Kampf. In einer Situation, in der wir den Entzug von Freiheit und Meinungsäußerung unter unserer Haut erleben, zeigt uns D. Koufontinas auf schmerzhafteste Weise, dass die Kämpfe für eine gerechtere Welt nicht unter Quarantäne gestellt werden können.

Für uns findet ein weiteres Attentat durch Staat und Kapital statt, das deutlich zeigt und (erneut) bestätigt, dass es ihr Ziel ist, alles zu beenden, was ihren gierigen Plänen im Wege steht. Wir unterstützen den Kampf von Dimitris Koufontinas, weil der Kampf, den er führt, uns daran erinnert, dass es nicht genügt, nur zu leben, sondern das es darum geht in Würde zu leben.

Sieg im Hungerstreik von Dimitris Koufontinas und sofortige Erfüllung seiner Forderung

Kämpft bis zum Abriss des letzten Gefängnisses

Die Leidenschaft für Freiheit ist stärker als alle Zellen

Kraft für die, die nicht vergessen, nicht schweigen und weiterkämpfen

Offene Versammlung gegen den gesellschaftlichen Konsens / aseks@riseup.net

Livadeia Down -Informationen von der Solidaritätskundgebung für D. Koufontinas

von Anarchist:innen aus Livadeia

26/02/2021

Die Soli-Demo für D. Koufontinas fand trotz der Präsenz von Repressionskräften in der ganzen Stadt statt. Mehr als 40 Genoss:innen unterstützten den Aufruf. Es gab ein Mikrofon und den Austausch von Texten und es wurden Parolen von den Anwesenden gerufen. Es folgte ein Demonstrationszug durch alle Hauptstraßen der Stadt mit einem starken Rhythmus und Parolen. Der Demonstration endete reibungslos an dem Punkt, an dem sie begann, und die Menschen blieben noch eine Weile und riefen Parolen.

IM HUNGERSTREIK IN ZELLEN, FÜR WÜRDE UND FREIHEIT

[Heraklion, Insel Kreta] Angriff auf das politische Büro des ND-Abgeordneten L. Avgenakis

Von Α

Am Freitag, den 26.2. um die Mittagszeit, griff eine Gruppe von Genoss:innen das politische Büro des ND-Abgeordneten und stellvertretenden Sportministers L. Avgenakis in Heraklion, Kreta, an.

Sieg im Kampf des politischen Gefangenen, Hunger- und Durststreikenden Dimitris Koufontinas

Sofortige Erfüllung seiner Forderung

Ihr sät Angst – Ihr erntet Zorn


1 Gedanke zu „Solidaritätsnachrichten in Bezug auf Dimitris Koufontinas in Griechenland

  1. […] Solidaritätsnachrichten in Bezug auf Dimitris Koufontinas in Griechenland […]

Schreibe eine Antwort zu Griechenland foltert politische Gefangene: Protest vor der griechischen Botschaft in Stockholm, Schweden [Video] – Enough 14 D Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.