Veröffentlicht am 5 Kommentare

Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter

Am 13. März, neun Tage vor Beginn der koronabezogenen Lockdown, schloss das Enough Info-Café für zwei Monate. Am 13. Mai wurde das Info-Café dann teilweise wiedereröffnet. Wir starteten ein gegenseitiges Hilfsprojekt, das bis heute andauert. Aber um diese Corona-Zeiten zu überstehen, müssen wir unser Konzept ein wenig ändern, und wir brauchen eure Unterstützung.

Umstrukturierung des Enough Info-Cafés: Der Kampf geht weiter weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#CHAZ / #CHOP in #Seattle: Kraft, Bedeutung und Schwächen der Bewegung

CHOP ist tot, lang lebe CHOP! Während die Polizei heute Morgen (01. Juli, 2020) die Capitol Hill Occupied Protest (ehemals “Capitol Hill Autonomous Zone”) auflöste, reflektiert dieses Stück des in Seattle lebenden Historikers Micheal Reagan über die Kraft, Bedeutung und wichtigen Schwächen dieser Bewegung.

#CHAZ / #CHOP in #Seattle: Kraft, Bedeutung und Schwächen der Bewegung weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aktionen in den gesamten Vereinigten Staaten gegen die Vorherrschaft der Weissen

Kraftvolle Aktionen in dieser Woche in Madison, Wisconsin, Philadelphia, Pennsylvania, und Harlem, New York, zeigen den neuen Tenor des Widerstands in den USA.

Aktionen in den gesamten Vereinigten Staaten gegen die Vorherrschaft der Weissen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bundesweiter Aufruf zum wütenden Räumungsauftakt – Demonstration am 01. August 2020 – 20:00 Uhr – #Berlin – Herrfurthplatz

Bundesweiter Aufruf zum wütenden Räumungsauftakt // Räumungen – Abschiebungen – Faschisierung – Raus aus der Defensive  – Demonstration am 01.08.2020 – 20 Uhr – Berlin – Herrfurthplatz.

Bundesweiter Aufruf zum wütenden Räumungsauftakt – Demonstration am 01. August 2020 – 20:00 Uhr – #Berlin – Herrfurthplatz weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Autonome #Antifa #Wien: Erste Einschätzungen und Überlegungen über die Zusammenstöße mit türkischen Faschisten in Wien #Favoriten Ende Juni 2020

Wien. Was war da los in den letzten Tagen im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten? Der medialen Berichtserstattung zufolge habe es einen unübersichtlichen Haufen an Informationen und Demonstrationen sowie vermeintlichen „Gegendemonstranten“ gegeben. Für die meisten Medien, die Polizei und die Politik würden die Ereignisse aus einem aus dem Ausland „importierten Krieg“ zwischen unterschiedlichen „Ethnien“ resultieren, der nun im „Problembezirk“ Favoriten fortgesetzt wird. Wir versuchen mit diesem Statement eine erste Einschätzung der Lage zu liefern, wollen auf Leerstellen antifaschistischer Arbeit in Wien hinweisen und Perspektiven diskutieren.

Autonome #Antifa #Wien: Erste Einschätzungen und Überlegungen über die Zusammenstöße mit türkischen Faschisten in Wien #Favoriten Ende Juni 2020 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Überall auf der Welt ist die Polizei unser Feind

Eine Übersetzung eines Textes von Genoss*innen der Anarchist Communist Group aus dem so genannten Vereinigten Königreich.

Überall auf der Welt ist die Polizei unser Feind weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Pandemie Kriegstagebücher – Ausweitung der Kampfzonen

Sebastian Lotzer

Nein, keine langen Abhandlungen zu Stuttgart. Wohl selten hat sich ein Riot so unvermittelt selbst erklärt. Wer in den letzten Monaten durch dieses Land im Ausnahmezustand mit offenen Augen gegangen ist, konnte es alles sehen. Die ersten Tage der Masseninternierung: In Kreuzberg ausgestorbene Straßen, alle 2 Minuten fährt ein Bullenwagen vorbei, die Insassen mustern dich misstrauisch, wenn du noch unterwegs bist. In den dunklen Ecken der Neubau Ghettos kleine Gruppen von Jugendlichen die nichts anderes mehr haben um sich zu sehen. Die Bullen mit jener letzten Prise von Macht die noch gefehlt hat um endlich allmächtig jeden und jede zurechtzuweisen, kontrollieren und wegsperren zu können. Man hat es ihnen angesehen, Körpersprache verrät mehr als tausend Worte. Es braucht keine Anlässe und Begründungen mehr, das Infektionsschutzgesetz als Handbuch eines totalitären Staates.

Pandemie Kriegstagebücher – Ausweitung der Kampfzonen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zum Aufstand in den USA: Ein Interview von RadioFragmata mit Anarchist*innen/Abolitionist*innen

Es folgt ein Interview, welches sich an ein internationales und revolutionäres Publikum richtet. Es enthält Fragen von Seiten des griechischen anarchistischen Radioprojekts RadioFragmata zum Aufstand gegen die weiße Vorherrschaft in den USA. Das Interview wurde mit Genoss*innen von RAM (Revolutionary Abolitionist Movement) und anonymen Anarchist*innen aus den USA geführt. Es soll helfen, die Umstände und Ereignisse in den USA zu erklären.

Zum Aufstand in den USA: Ein Interview von RadioFragmata mit Anarchist*innen/Abolitionist*innen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Wien: Faschisten greifen erneut linkes #EKH an

In den vergangenen zwei Tagen gab es mehrere faschistische Übergriffe in Wien. Eine Erklärung und einige Hintergrundinformationen. Heute wird es eine antifaschistische Kundgebung geben: Treffpunkt: Freitag 26.6, 18:00 Uhr vor dem Ernst Kirchweger Haus (EKH), Wielandgasse 2-4, 1110 Wien

#Wien: Faschisten greifen erneut linkes #EKH an weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Stuttgart: No justice no Peace! Ein Wandbild über die Stuttgarter Nacht

Heute vor einem Monat wurde George Floyd in den USA von Polizisten ermordet. Das Ereignis löste eine bis dahin ungekannte Dynamik in den USA aus. Auch in Deutschland gingen zehntausende Menschen auf die Straße in Solidarität mit George Floyd und gegen rassistische Polizeiwillkür und Gewalt in Deutschland.

#Stuttgart: No justice no Peace! Ein Wandbild über die Stuttgarter Nacht weiterlesen