Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Pipeline-Kommunikation: Spekulativ eindeutig

Tatsächlich scheint äußerst unwahrscheinlich, dass an beiden North-Stream-Pipelines nahezu zeitgleich drei oder gar vier große Lecks aufgetreten sind, ohne dass dies absichtlich herbeigeführt wurde. Für einen gezielten Angriff sprechen auch die seismischen Erschütterungen, die von verschiedenen Stellen gemessen und bestätigt wurden. Expert*innen gehen davon aus, dass die Pipelines nun „für immer unbrauchbar“ wären. Ebenso plausibel ist auch die Einschätzung, dass hinter den Anschlägen auf die Pipelines höchstwahrscheinlich ein staatlicher Akteur steckt, da diese Ausrüstung und Fähigkeiten voraussetzen, über die vermutlich kein nicht-staatlicher Akteur verfügt. In dieser Einschätzung sind sich westliche und russische Sicherheitsexpert*innen sogar einig. Diametral entgegengesetzt sind jedoch die Schuldzuweisungen, wer wirklich dahinter steckt.

Pipeline-Kommunikation: Spekulativ eindeutig weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Stoppt den Abbau von Sozialwohnungen! [St. Gallen – Schweiz]

St. Gallen. Schweiz. In dieser Nacht (30. September, 2022) wurden ein Haus an der Linsebühlstrasse in St. Gallen mit Banner markiert. Auch dieses Haus ist ein Beispiele, was mit vielen in dieser Strasse passiert. Die Linsebühlstrasse 64 und 66 wurden an Zürcher Privatinvestor*innen und an die Pensionskasse Swisslife verkauft. Die bestehenden Sozialwohnungen, werden aufgehoben, um Bonzen und Yuppies Räumlichkeiten zu verkaufen und zu vermieten.

Stoppt den Abbau von Sozialwohnungen! [St. Gallen – Schweiz] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Neue Kultur-Polit-Besetzung [Zürich]

Zürich. Heute, Samstag 01.10.2022 wurde ein leerstehendes Gebäude in Zureich Wipkingen besetzt. Die Besetzer:innen setzen damit ein Zeichen gegen die Verdrängung von bezahlbarem Wohnraum und kulturpolitischen Freiräumen. Wem gehört die Stadt? Alles wird besetzt!

Neue Kultur-Polit-Besetzung [Zürich] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zu den Hausdurchsuchungen im Januar [Leipzig]

Leipzig. Es folgt ein Bericht, der von den Erfahrungen einer Hausdurchsuchung in Leipzig Connewitz erzählt. Er ist emotional und verfolgt keine hinreichende Analyse. Hinweise, die gegeben werden, sind nichts was unbedingt so gemacht werden muss oder ähnliches. Nehmt euch daraus mit, was ihr für sinnvoll erachtet. Namen und so Sachen sind im Text abgeändert.

Zu den Hausdurchsuchungen im Januar [Leipzig] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Protest in Berlin: Leichensäcke vor der russischen Botschaft

Berlin. Sind das etwa Leichensäcke? Eine Protestaktion dürfte heute für Grusel bei den Angestellten der russischen Botschaft in Berlin „Unter den Linden“ gesorgt haben. Denn die Antimilitaristische Aktion Berlin (amab) verteilte heute auf den Gehwegen rund um die Botschaft schwarze Plastiktüten mit der Aufschrift „Z-200“, die an Leichensäcke erinnern. Dazu platzierten sie Schilder mit der Aufschrift „Нет войне!“ (Kein Krieg!) und ein Meme aus dem Film Shrek. Das Meme zeigt den König aus Shrek mit Putins Gesicht. Der König/Putin sagt zu seinen Rittern: „Many of you will die. But that’s a sacrifice I’m willing to make.“ Jan Hansen, Sprecher der antimilitaristischen aktion Berlin (amab), zur Aktion: „Die russische Regierung führt in der Ukraine einen mörderischen und verbrecherischen Angriffskrieg. Wir rufen die Angestellten der russischen Botschaft dazu auf, alles zu tun, damit ihre Regierung den Krieg beendet und ihre Armee aus der Ukraine abzieht.“

Protest in Berlin: Leichensäcke vor der russischen Botschaft weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Preise runter! Demonstration | 8. Oktober | 13.00Uhr | Leopoldplatz [Berlin-Wedding]

Berlin. Corona-Pandemie, Klimakrise, ein Winter ohne Energie. Es folgt eine Krise auf die nächste. Die Inflationsrate lag im September erstmals bei 10 Prozent. Die Preise für Lebensmittel, Benzin und Heizung steigen weiter. In den nächsten Monaten haben wir die Wahl. Wir können entweder die hohen Kosten akzeptieren und Schulden in Kauf nehmen, oder hungern und frieren. Wir werden da aber nicht mitmachen! Nur wenn wir zusammen auf die Straße gehen, können wir weiter Druck erzeugen und klar machen, dass wir die höheren Kosten nicht akzeptieren.

Preise runter! Demonstration | 8. Oktober | 13.00Uhr | Leopoldplatz [Berlin-Wedding] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brandstiftung gegen ehemals Obdachlose in der Habersaathstraße! [Berlin]

Berlin. Am 27.9.2022 gab es eine Brandstiftung in dem von (ehemaligen) Obdach- und Wohnungslosen bewohnten Haus HA46 in der Habersaathstraße. Der Spekulant und sein Arcadia Estates Firmenkonstrukt wollen immer noch den Abriss der Gebäude. Es entstand großer Schaden, auch durch die Rußentwicklung, vom Erdgeschoss bis in die oberen Stockwerke. Schneckengang und FLINTA-Space rufen zur Unterstützung der betroffenen neuen Bewohner:innen auf und bitten um Mithilfe und Materialien für Reiningungs- und Renovierungsarbeiten.

Brandstiftung gegen ehemals Obdachlose in der Habersaathstraße! [Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Neue Besetzung Fliederstrasse 17 [Zürich]

Zürich. Schweiz. Heute (26. September, 2022) haben wir die Fliederstrasse 17 besetzt!

Neue Besetzung Fliederstrasse 17 [Zürich] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es gibt 1000 Mouhameds – Sie verdienen Gerechtigkeit!

Dortmund. Es gibt 1000 Mouhameds. Sie verdienen Gerechtigkeit! Bundesweite Demonstration am 19.11.2022 in Dortmund.

Es gibt 1000 Mouhameds – Sie verdienen Gerechtigkeit! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

UNFREIwillige Feuerwehr

Am Montag, den 19.9.2022 blockierten etliche Aktivist*innen der Aktionsgruppe “Unfreiwillige Feuerwehr” unter dem Motto “Jänschwalde ausschalten” in drei koordinierten Aktionen das Kohlekraftwerk Jänschwalde. Dabei hatte eine Gruppe die Kohlebunker auf dem Kraftwerksgelände besetzt und sich an den Förderbändern festgekettet. Gleichzeitig unterbrachen zwei andere Gruppen die Gleisverbindungen zwischen dem Tagebau Jänschwalde und dem Kraftwerk mit technischen Blockaden. Sie protestierten damit gegen den umweltzerstörerischen Weiterbetrieb des Tagebaus Jänschwalde und die klimavernichtenden Folgen der Braunkohle-Verstromung. Ziel war es, den Kohleausstieg selbst in die Hand zu nehmen und die Zerstörung der Lebensgrundlagen lokal und global zu verhindern.

UNFREIwillige Feuerwehr weiterlesen