Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Grüner Keynesianismus oder Bruch mit dem Kapitalismus?

Aus der anarchistischen Publikation aus den baskischen Ländern, Ekintza Zuzena, dieser Artikel erschien auf deren Seite am 27.12.20, die Übersetzung ist von uns. Wir finden, dass der Text interessante Punkte hat, interessante Aspekte hervorhebt, die hier im deutschsprachigen Raum zu kurz debattiert werden, aber der letzte Absatz, der ist für uns sozialdemokratisch, weil die Vergesellschaftung des Kapitalismus als die Überwindung desselben vorgeschlagen wird. Mit dieser Ansicht, sind wir nicht einverstanden, die der Vergesellschaftung und der demokratischen Kontrolle des Kapitals, dies wäre mal wieder die Vulgarisierung des Anarchismus, oder Kriegskommunismus ganz nach Lenin. Prost. Das Kapital und seine Werkhallen werden vernichtet werden, alles andere ist reformistisch und konterrevolutionär. Nochmals Prost. Bei unserem kommenden Text „Kein anarchistisches Programm“ mehr dazu.

Grüner Keynesianismus oder Bruch mit dem Kapitalismus? weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der 23.10. in Leipzig, versuch einer Reflektion

Am 23. Oktober 2021 hätte eine große Demo in Leipzig stattfinden sollen. Mit einem deutschlandweiten Aufruf hatten viele Strukturen, Gruppen und Einzelpersonen den Aufruf unterstützt und sich organisiert, um für diesen Tag nach Leipzig zu kommen. Auch wir als Interkiezionale sahen den Aufruf der Leipziger Genoss*Innen positiv, da wir einen Mangel an gemeinsamen Momenten sehen, in denen Menschen aus ganz Deutschland zusammenkommen um Wissen und Meinungen austauschen zu können. Raum und Zeit für Austausch und Vernetzung zu schaffen, sollte aber eine unserer Prioritäten sein. Der Tag in Leipzig hätten als Ausgangspunkt für die autonome, anarchistische, antiautoritäre Bewegung hierzulande dienen können, um nicht als Reaktion auf einen bestimmten Angriff, sondern als unseren eigenen Kampftag zusammenzukommen. Nach dem Verbot der Demonstration waren wir eine der Strukturen, die noch dazu aufriefen, nach Leipzig zu fahren.

Der 23.10. in Leipzig, versuch einer Reflektion weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

A Reason to Party? Spontandemos gegen die Regierung [Wien, Österreich]

Wien. Österreich. Anfang Oktober stand die politische Welt in Österreich Kopf. Durch Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wurde bekannt, wie stark die ÖVP unter Kanzler Kurz ein System der Medienkorruption aufgebaut hatte, um sich selbst in einem guten Licht präsentieren zu können. Es gab mehrere Hausdurchsuchungen, auf die eine veritable Regierungskrise folgte. Schlussendlich musste Kurz zur Seite treten. Er bleibt jedoch als Parteiobmann die wichtigste Person der ÖVP, und wechselt in das Parlament. Neuer Kanzler wird Alexander Schallenberg, ein Hardliner und Kurz-Vertrauter.

A Reason to Party? Spontandemos gegen die Regierung [Wien, Österreich] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Über Covid-Zertifikate, Impfungen und QR-Codes [Schweiz]

Wir möchten aus anarchistischer Perspektive einige Anmerkungen machen zur aktuellen Situation in der Schweiz (und ähnlich in einigen Orten in Europa) zum Thema COVID-Massnahmen, COVID-Zertifikat, sowie über die Wissenschaften und Impfstoffe.

Über Covid-Zertifikate, Impfungen und QR-Codes [Schweiz] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Robin Hood im Wald des Kapitals [Grupo Barbaria]

Wir veröffentlichen den folgenden Text, der im August 2019 für die Zeitschrift Salamandra Nr. 23-24 geschrieben wurde, im Rahmen einer Debatte darüber, ob es möglich oder wünschenswert ist, dem Kapitalismus zu entkommen, an seinem Rande zu leben, als radikalen Vorschlag für das Leben und den Kampf.

Robin Hood im Wald des Kapitals [Grupo Barbaria] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Grupo Barbaria: Pandemie und soziale Kontrolle

Der Kapitalismus besteht aus unmöglichen Disjunktionen [1]. Er spaltet das, was in anderen Gesellschaften als ein organisches Ganzes verstanden wurde, und stellt einen Antagonismus zwischen den beiden Polen her, der uns zwingt, uns für den einen zu entscheiden und auf den anderen mehr oder weniger zu verzichten. Die Pandemie hat dies mit der Gesundheit und der Wirtschaft gemacht. Das Proletariat steht also vor der irrigen Wahl, entweder an Covid zu sterben oder zu verhungern. Auf individueller Ebene ist es im Kapitalismus sicherer zu verhungern, wenn man kein Einkommen hat, als an Covid zu sterben, so dass die Wahl in Wirklichkeit falsch ist. Das ist nichts anderes als Erpressung. Auf der sozialen Ebene ist sie komplexer und erklärt das Verhalten der Staaten seit Beginn der Pandemie.

Grupo Barbaria: Pandemie und soziale Kontrolle weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Reaktion auf die „Autonome Auswertung zu Wir sind alle LinX“ – Ausblick auf den 23.10. in Leipzig

Leipzig. Wir wollen auf die Auswertung auf Indymedia reagieren und versuchen zu schauen, was das für das kommende Wochenende in Leipzig bedeutet. Noch sind die drei Demos vom 23. Oktober in Leipzig verboten, eine Situation, die es in der Stadt seit mehr als 10 Jahren nicht gegeben hat.

Reaktion auf die „Autonome Auswertung zu Wir sind alle LinX“ – Ausblick auf den 23.10. in Leipzig weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fridays for Sabotage? Die seltsame Faszination des Klima-Blanquismus

Wenn friedliche Massenmobilisierungen die Klimakatastrophe nicht abwenden können, ist es dann nicht an der Zeit, sich radikalere Formen des Widerstands gegen den fossilen Kapitalismus auszudenken?

Fridays for Sabotage? Die seltsame Faszination des Klima-Blanquismus weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Prolos-Broschüre: Gegen die neoliberalen Ideologien – Postmoderne Identitätspolitik als Generalangriff auf die klassenkämpferische Linke

Die Prolos Broschüre „Gegen die neoliberalen Ideologien – Postmoderne Identitätspolitik als Generalangriff auf die klassenkämpferische
Linke“ ist nun online.

Prolos-Broschüre: Gegen die neoliberalen Ideologien – Postmoderne Identitätspolitik als Generalangriff auf die klassenkämpferische Linke weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Qual der Wahl

Wir haben den folgen Beitrag übernommen, am heutigen Wahltag, weil diesen Beitrag einige interessante Aspekte der sogenannten „repräsentative Demokratie“ beleuchten. Im Beitrag wurde nicht gegendert, obwohl wir das normalerweise tun, haben wir den Originaltext beibehalten, weil wir den Originaltext immer so lassen wie sie ist.

Die Qual der Wahl weiterlesen