Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Autonomie und Solidarität: Anarchistische Kritik an Wissenschaft(en) und staatlichen Narrativen in der Corona-Pandemie

Noch vor Jahren zählte es zu den Selbstverständlichkeiten von Linken, die Abhängigkeiten der Wissenschaften, staatliche Narrative und die Rollen von Wirtschaft und Industrie zu hinterfragen. Seit der Corona-Pandemie steht dort aber für weite Teile der linken Szene scheinbar ein großes STOP-Schild. Kritik an den Corona-Maßnahmen ist zwar bis zu einem bestimmten Grad vertretbar, aber das Hinterfragen von staatlichen Narrativen und von staatlich angestellten bzw. von Forschungsgeldern und privaten Geldgebern abhängigen Akteur*innen aus Kreisen der Wissenschaften, soll bloß nicht zu weit gehen, ohne Empörung und Kontroversen auszulösen. Kritik an Autorität ist nach wie vor opportun, aber bitte nicht solche an epidemiologischen Narrativen, welche der Staat für seine Autorität ausnutzt. Statt eine ernsthafte Auseinandersetzung mit verschiedenen, seriösen Positionen und Kritikpunkten zu suchen, wurde oftmals mit beliebigen politischen Kampfwörtern wie „Schwurbler*in“ oder „Querdenker*in“ um sich geworfen. Wir haben den Eindruck, ein Großteil will sich auch gar nicht bestimmten Fragen stellen, da diese dann kognitive Dissonanz auslösen könnten. Erstaunlich ist, wie sehr nicht wenige radikale Linke plötzlich doch ihre Prinzipien so stark umgekrempelt haben.
Wir allerdings möchten uns gegen die (selbstauferlegte) Tabuisierung von Kritik an staatlichen Narrativen stellen. Stattdessen möchten wir eine Diskussion in Bezug auf die Thematik befördern, wie sie in der radikalen Linken bisher nicht stattgefunden hat…

Autonomie und Solidarität: Anarchistische Kritik an Wissenschaft(en) und staatlichen Narrativen in der Corona-Pandemie weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Diebstahl unserer Wörter – heute: Freiheit

Anarchist*innen wollten schon immer die größtmögliche Freiheit für Alle erkämpfen, die überhaupt erreichbar ist. Das ist im Prinzip der Dreh- und Angelpunkt all der Aktivitäten, die sowohl individuell als auch kollektiv in der Bewegung umgesetzt werden, wenn auch mit unterschiedlichen „Varianten“ oder Zugängen. Der Begriff der Freiheit wird jedoch heutzutage tatsächlich mehr und mehr von Leuten in den Mund genommen, die mit tatsächlicher Freiheit sehr wenig am Hut haben. Ein Grund mehr für uns, unseren Freiheitsbegriff erneut zu aktualisieren und darüber nachzudenken, was Freiheit eigentlich ist oder sein könnte.

Der Diebstahl unserer Wörter – heute: Freiheit weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der türkische Angriffskrieg in Südkurdistan – Die Hintergründe (Teil 1 & 2)

Was bezweckt die Türkei mit ihrem Angriffskrieg in Kurdistan? Warum greift sie genau jetzt an und was sind ihre Pläne bei einem militärischen Erfolg? Diese Fragen behandelt eine Analyse von Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit.

Der türkische Angriffskrieg in Südkurdistan – Die Hintergründe (Teil 1 & 2) weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Autonomie und Solidarität – (Un)-gesundheitspolitik im Kapitalismus

Mir ist wichtig vorab zu betonen, dass ich diesen Text schreibe, ohne einen medizinischen Hintergrund zu haben und das Thema rein aus meiner Perspektive als Mensch betrachte, der sich für das gesundheitliche Wohlergehen meiner Mitmenschen und unserer Gesellschaft interessiert. Jedoch nicht um das Wohlergehen um jeden Preis.
Ich bin davon überzeugt, dass der Schutz vor SARS-CoV-2 oder einem vergleichbaren Virus mit einer derart großen „Schlagkraft“ in einer nicht-kapitalistischen Welt anders aussehen würde.

Autonomie und Solidarität – (Un)-gesundheitspolitik im Kapitalismus weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level (Part IV)

Zwanzig weitere Anmerkungen (Part IV) zu den gegenwärtigen Konfliktualitäten und Perspektiven. (36-40) Der erste Teil des ‘Post Covid Riot Prime Manifest’ findet sich u.a. hier, bzw. kann in gedruckter Form als Broschüre hier bestellt werden. Der erste Teil vom ‘Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level’ findet sich hier, der zweite Teil hier, der dritte Teil findet ihr hier.

Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level (Part IV) weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Geboren unter Qualen: Von der ukrainischen Moderne zum Post-Kapitalismus

Vor etwa zehn Jahren machte Slavoj Žižek die vereinfachte Umschreibung des Zitats aus den „Gefängnis-Notizen“ von Antonio Gramsci populär, das wie folgt lautet: „Die Krise besteht gerade darin, dass das Alte stirbt und das Neue nicht geboren werden kann; in diesem Interregnum treten die verschiedensten Krankheitssymptome auf„. Heute, fast ein Jahrhundert später, kämpfen wir gegen dieselben „Krankheitssymptome„, von denen dieser italienische Denker damals schrieb: den Faschismus, dessen Fahne zur Trikolore Vlasovs wurde; verschiedene Imperialismen, die den „kleinen Nationen“ die Handlungsfähigkeit absprechen; und das Kapital, das keine anderen Werte kennt als die Maximierung des Profits.

Geboren unter Qualen: Von der ukrainischen Moderne zum Post-Kapitalismus weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Strategiemanifest – Aus der Sackgasse im strategischen Labyrinth zur Revolution

Eine Analyse, wieso die Klimabewegung und andere soziale Kämpfe im strategischen Labyrinth in einer Sackgasse stecken und eine Idee, wie wir schnell und effektiv zur Revolution kommen.

Strategiemanifest – Aus der Sackgasse im strategischen Labyrinth zur Revolution weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level [Part lll]

Zwanzig weitere Anmerkungen (Part lll) zu den gegenwärtigen Konfliktualitäten und Perspektiven. (31-35) Der erste Teil des ‘Post Covid Riot Prime Manifest’ findet sich u.a. hier, bzw. kann in gedruckter Form als Broschüre hier bestellt werden. Der erste Teil vom ‘Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level’ findet sich hier, der zweite Teil hier.

Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level [Part lll] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Eine Antwort zur Ukraine und „No War But Class War“

Der folgende Beitrag ist eine direkte Antwort auf den Beitrag, „No War But Class War: Gegen staatlichen Nationalismus und zwischen imperialistischen Krieg in der Ukraine“ (Englisch).

Eine Antwort zur Ukraine und „No War But Class War“ weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gruppe Autonomie und Solidarität: Die Soziale Frage und die neue Form von „Solidarität“

Hier ist der zweite Text zur Corona-Krise von unserer antiautoritären Gruppe Autonomie und Solidarität. Diesmal geht es um die Folgen der vermeintlich solidarisch-alternativlosen Lockdowns für vulnerable Menschen im Sozial- und Pflegebereich. Der erste Text zur Corona-Krise der antiautoritären Gruppe Autonomie und Solidarität findet ihr hier.

Gruppe Autonomie und Solidarität: Die Soziale Frage und die neue Form von „Solidarität“ weiterlesen