Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Katastrophismus, Desasterverwaltung und nachhaltige Knechtschaft

Übersetzung des Textes Catastrophisme, administration du désastre et soumission durable (René Riesel und Jaime Semprun). Übersetzt von Hostis Editionen.

Katastrophismus, Desasterverwaltung und nachhaltige Knechtschaft weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Die Enteignung der Hausbesitzer*innen liegt auf dem Weg zur Sozialen Revolution“ – Kritik an Kampagne: Deutsche Wohnen kaufen

Beitrag auf dem Anachistischen CSD Berlin 2021. In Auszügen gehalten in der Karl-Marx-Allee.

„Die Enteignung der Hausbesitzer*innen liegt auf dem Weg zur Sozialen Revolution“ – Kritik an Kampagne: Deutsche Wohnen kaufen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Analyse des 16. und 17. Juni: Solidarität mit der Rigaer94! [Interkiezionale , Berlin]

Berlin. Vor fast einem Monat beschlossen wir als Bewegung*, defensive Strategien zu überwinden und unsere Offensivität zu stärken. Als Ergebnis längerer Diskussionen, und es soll angemerkt sein dass diese Diskussionen nur mit anhaltender Organisierung zu Ergebnissen führen, begannen Strukturen mit der Umsetzung einer neuen Strategie gegen Zwangsräumungen und der Fokussierung auf die Zerstörung der „roten Zone“ und gründeten ihre eigene Zone im Nordkiez. Eine Zone, die dieses Mal auf Selbstorganisation und Solidarität basierte. Sie schafften es, die Passivität der „rote Zone“ zu „dekonstruieren“ und schufen kollektive Momente und Erfahrungen.

Analyse des 16. und 17. Juni: Solidarität mit der Rigaer94! [Interkiezionale , Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Antagonismus in Pandemiezeiten

Es folgt ein Beitrag über Antagonismus während der Pandemie, der ursprünglich auf Schwarzer Pfeil veröffentlicht wurde.

Antagonismus in Pandemiezeiten weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wieso wir ums Klima kämpfen und nicht nur um Veränderung bitten

Schweiz. Anlässlich der Verteidigung der ZAD (ZAD de la Colline, Schweiz) ist das ein Beitrag zur Frage der Mittel und der Radikalität innerhalb der Klimabewegung. Dass wir schleunigst etwas an dem Status Quo ändern müssen ist vielen bewusst. Sei es die fortschreitende Klimakrise, die soziale Ungerechtigkeit oder das Ertrinken an den Aussengrenzen der EU: Es braucht einen System Change. Doch wie kommen wir dahin und wer sind unsere Verbündeten?

Wieso wir ums Klima kämpfen und nicht nur um Veränderung bitten weiterlesen