Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sofortige Freilassung von D. Koufontinas [Griechenland]

Heute, am 7.12.22, wurde bekannt gegeben, dass die Ablehnung des Einspruchs von Dimitris Koufontinas gegen seine Verlegung nach Domokos wegen Unzuständigkeit des Gerichts – wie sich jeder erinnert, geschah dies während seiner letzten 66-tägigen Hungerstreik – nicht rechtmäßig war.

Sofortige Freilassung von D. Koufontinas [Griechenland] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Information von SY.KA.PRO über die repressive Operation und die Verteidigung von Prosfygika am 22. November 2022 [Athen]

Athen. Wir sind immer noch hier… Die Gemeinschaft bleibt stark und geeint… Prosfygika wird gewinnen!!!

Information von SY.KA.PRO über die repressive Operation und die Verteidigung von Prosfygika am 22. November 2022 [Athen] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Intensive Zusammenstöße, bewaffnete Aktionen [Griechenland]

Es jährt sich zum 14. Mal der Jahrestag der Erschießung eines 15-jährigen in Athen. Gestern (Vorgestern) hat die Polizei in Thessaloniki einen 16-jährigen in den Kopf geschossen. Es brodelt.

Intensive Zusammenstöße, bewaffnete Aktionen [Griechenland] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Griechenland: Szenen von den Ausschreitungen in Exarcheia, nachdem ein 16-jähriger Junge von Bullen on Thessaloniki im Kopf geschossen wurde [Athen]

Es war in den frühen Morgenstunden des Montag, 5. Dezember 2022, als ein 16-jähriger Jugendlicher während einer Verfolgungsjagd in Thessaloniki von einem griechischen Polizeibeamten der DIAS-Motorradeinheit in den Kopf geschossen wurde. Ihm wurde vorgeworfen, dass er seinen Pick-up mit Benzin im Wert von 20 Euro betankt und die Tankstelle verlassen hatte, ohne zu bezahlen.

Griechenland: Szenen von den Ausschreitungen in Exarcheia, nachdem ein 16-jähriger Junge von Bullen on Thessaloniki im Kopf geschossen wurde [Athen] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Angriffe auf das Prosfygika durch Polizei [Athen]

Athen. Heute, Dienstag, den 22. November, 2022, kam es zu zwei Angriffen auf die Besetzergemeinschaft Prosfygika im Athener Stadtteil Ampelokipi. Es gab Widerstand, aber: fast 50 Personen sind verhaftet, einige verletzt. Was bisher bekannt ist.

Angriffe auf das Prosfygika durch Polizei [Athen] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Solidarität mit den politisch Verurteilten in Griechenland! [Wien]

Wien. Österreich. Kundgebung zu dem Prozess 11 Politischer Gefangener aus der Türkei in Griechenland.

Ort: Botschaft von Griechenland, Argentinier Straße 14, 1040 Wien
(am gegenüberliegenden Gehsteig)

Datum: Freitag, 4. November, 16.00-17.00 Uhr

Solidarität mit den politisch Verurteilten in Griechenland! [Wien] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Konfrontationen vor Polizeistation Omonia [Athen]

Athen. Triggerwarnung: Bericht über Vergewaltigungen im Bereich des Griechischen Staats und militanter Widerstand.

Konfrontationen vor Polizeistation Omonia [Athen] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aufruf zur finanziellen Unterstützung des Solidaritätsfonds für Gefangene und verfolgte Kämpfer*innen [Griechenland]

Solidaritätsfond für inhaftierte und verfolgte Revolutionär*innen in Griechenland braucht finanzielle Unterstützung.

Aufruf zur finanziellen Unterstützung des Solidaritätsfonds für Gefangene und verfolgte Kämpfer*innen [Griechenland] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vasilis von Rouvikonas: Wir sollten keine Schritte zurück machen, wir sollten nach draußen gehen und ihnen zeigen, dass wir es sehr ernst meinen [Griechenland]

Interview mit dem anarchistischen Kollektiv Rouvikonas über die Studierendenproteste in Griechenland.

Vasilis von Rouvikonas: Wir sollten keine Schritte zurück machen, wir sollten nach draußen gehen und ihnen zeigen, dass wir es sehr ernst meinen [Griechenland] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Exarchia: Nach Demonstration, Angriff auf Besatzungstruppen [Athen]

Athen. Griechenland. Die Platia von Exarchia ist seit dem 9. August von diversen Spezialeinheiten der griechischen Polizei 24/7 besetzt, die umliegenden Straßen dienen deren Versorgung und sind in eine Sicherheitszone verwandelt worden. Dies alles um eine Metro Station auf dem Platz zu bauen, was Jahre dauern soll und den Charakter des Viertels und seine soziale Basis nachhaltig zerstören wird. Der Plan der rechten Stadtverwaltung unter Bürgermeister Kostas Bakoyannis trifft auf den Widerstand der Bevölkerung.

Exarchia: Nach Demonstration, Angriff auf Besatzungstruppen [Athen] weiterlesen