Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kritik am Kollektiv des Køpi Haus während der Räumung des Wagenplatzes von der Interkiezionale [Berlin]

Berlin. Als Interkiezionale, einer Koordination zur Verteidigung bedrohter Projekte, bei der auch Einzelpersonen des Køpiwagenplatzes und der Køpi aktiv sind, wollen wir eine problematische Situation ansprechen, die während der Räumung des Køpiwagenplatzes ihren Höhepunkt erreicht hat, die aber schon seit einiger Zeit spürbar war.

Kritik am Kollektiv des Køpi Haus während der Räumung des Wagenplatzes von der Interkiezionale [Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ein Riotspaß zum 13.12. und ein paar, denen es nicht gefallen hat… [Leipzig]

Leipzig. Eine Antwort auf „Sponti zum 13.12 in Leipzig, eine Kritik des Verlaufs“, als eigener Beitrag, damit es nicht gelöscht wird…

Ein Riotspaß zum 13.12. und ein paar, denen es nicht gefallen hat… [Leipzig] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

23 Thesen über die Revolte – Wie können wir aufhören, uns jedes Mal selbst zu besiegen?

ed. – Ein Text, veröffentlicht von Distri Josep Gardenyes, die gegründet wurde, „um Texte zu teilen und zu verbreiten, die wir als strategisch wichtig für die aktuellen Kämpfe erachten“. Josep Gardenyes, nach dem sie sich benannt haben, war einer der anarchistischen „Unkontrollierbaren“, die 1936 in Barcelona von den Anarcho-Bürokraten des C.N.T. während ihrer verräterischen Zeit innerhalb der „revolutionären“ Regierung hingerichtet wurden (siehe „Memory as a Weapon; ‘These Women Refused to Sacrifice’“), obwohl er auf den Barrikaden hart gekämpft hatte. Die Berichte gehen auseinander, aber es scheint, dass er erschossen wurde, weil er die „offiziellen“ Anarchisten „in Verruf“ brachte, indem er Schmuck aus einem verlassenen Laden plünderte oder Teil von Gruppen war, die Lebensmittelgeschäfte enteigneten, während sie anarchistische Insignien trugen; beides sollte Anklänge an die schändliche Haltung einiger britischer Anarchisten während der Unruhen und Plünderungen von 2011 haben (siehe Return Fire Bd.1 S. 61), oder auch die Dämonisierung der Plünderer während der eruptiven Aufstände in den USA in diesem Sommer, die durch weitere Morde an Afroamerikanern durch die Polizei ausgelöst wurden… Eine andere Darstellung besagt, dass Gardenyes getötet wurde, um sich an Polizeispitzeln aus der Zeit der vorherigen Diktatur im spanischen Staat zu rächen. Wie Distri Joseph Gardenyes betonte, „können wir mit der Erinnerung an unser Versagen aufhören, uns selbst zu verraten, und den Geist der Herrschaft angreifen, wo immer er zu finden ist“.

23 Thesen über die Revolte – Wie können wir aufhören, uns jedes Mal selbst zu besiegen? weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Politische Disskusion oder Impfpropaganda? – Am Beispiel des Textes: „Hinnehmen oder durchdrehen? – Linke Konfusion in der Spätpandemie“

Ist der Artikel „Hinnehmen oder durchdrehen? – Linke Konfusion in der Spätpandemie“ überhaupt noch eine politische Disskusion oder einfach nur Propaganda für eine gesellschaftliche Spaltung entlang des Impfstatus und bringt sie uns in der Diskussion, wie mit der aktuellen Situation politisch von links umzugehen ist überhaupt weiter?

Politische Disskusion oder Impfpropaganda? – Am Beispiel des Textes: „Hinnehmen oder durchdrehen? – Linke Konfusion in der Spätpandemie“ weiterlesen