Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Exarchia – it’s all fucked up!

Exarchia, Ort der antiautoritären Bewegung, der politischen Außeinandersetzungen und Kämpfe, steht wahrscheinlich vor der größten staatlichen Repressionswelle seit langem: Die „Operation Law and Order“ und das Abschaffen des Universitäts-Asyls. Der Kampf um selbstbestimmtes Leben und Überleben geht weiter.

#Exarchia – it’s all fucked up! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

FREIHEIT FÜR NOUR!

Nour Al-Sameh ist ein 29-jähriger Syrer, der zu Unrecht seit 4 Jahren in Griechenland im Gefängnis sitzt, weil er nach Europa geflüchtet ist. Genauso wie die Kapitänin der SeaWatch, Carola Rackete, hat er gehandelt, um das Leben von Menschen auf einem Boot im ägäischen Meer zu retten, die ohne sein Zutun ertrunken wären.

FREIHEIT FÜR NOUR! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Winter is Coming

Die Gilets Jaunes kamen aus dem Nichts. Gespannt schaute man das letzte Jahr nach Frankreich – dort zeichnen sich jedoch nur die Entwicklungen ab, welche seit der Eurokrise 2010 in ganz Europa um sich greifen. Diese könnten in den kommenden Jahren auch in Deutschland den Weg für eine solche Bewegung ebnen.

Winter is Coming weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#NoG20: Bericht zur #G20-Fahndung in der #Schweiz

Neun Monate nach dem G20-Gipfel in Hamburg 2017 schlug die Polizei gleichzeitig an drei verschiedenen Orten in der Schweiz zu: Am 29. Mai 2018, um 6 Uhr morgens, wurde eine zur Fahndung ausgeschriebene Person in der Nähe von Winterthur verhaftet und vorübergehend festgenommen. An zwei weiteren Orten gab es zeitgleich Razzien, wobei diverse Speichermedien, Telefone und andere Gegenstände beschlagnahmt wurden. Doch wie ist diese ganze Operation namens «Alster» eigentlich abgelaufen?

#NoG20: Bericht zur #G20-Fahndung in der #Schweiz weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Griechenland: Die Jagd auf die Anarchist*innen ist eröffnet

Griechenland: Die neue Regierung in Griechenland leitet eine beispiellose Offensive gegen die libertäre und selbstverwaltete Bewegung ein. Der neu gewählte rechte Premierminister Kyrikas Mitsotakis hat öffentlich versprochen, noch in diesem im Sommer Exarchia „zu säubern“ und die anarchistische Gruppe ‘Rouvikonas’ (1) zu zerschlagen. Über das „berühmt-berüchtigte“ Viertel und die nur schwer fassbaren Gruppe hinaus, wird auch die gesamte linke Szene mit verschiedenen repressiven Maßnahmen ins Visier genommen.

Griechenland: Die Jagd auf die Anarchist*innen ist eröffnet weiterlesen