Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Feministische Praxis unter der Pandemie – das Private bleibt politisch

Wir, Solidarisch gegen Corona, dokumentieren einen Beitrag des Arbeitskreises MoRA – MitordentlicherRadikalität aus Leipzig, der sich angesichts zunehmender häuslicher und genderbasierter Gewalt unter der COVID19-Pandemie formiert hat. MoRa ruft am 16.05.2020 zu einem Aktionstag gegen sexualisierte und häusliche Gewalt und Femizide im Leipziger Auwald auf, in dem es Anfang April zu einem Femizid gekommen ist. Die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, so stellen sie in ihrem Text heraus, führen nicht nur zu einer Zunahmen häuslicher Gewalt, sondern bringen eine feministische Organisierung und Gegenwehr vor große Schwierigkeiten. Wie kann das Private und Individualisierte, auf das Frauen weltweit derzeit zurückgeworfen werden, von einer politischen Praxis wieder eingeholt werden? Wie weit trägt ein feministischer Aktivismus, der sich in die digitalen Welten verlagert hat? Wie kann über das Internet hinaus eine feministische Gegenöffentlichkeit wieder und weiter hergestellt werden? MoRa wollen sich mit euch über eure feministischen Praxen unter der Pandemie austauschen und laden zum Diskutieren ein.

Feministische Praxis unter der Pandemie – das Private bleibt politisch weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Transnationales Feministisches Manifest um gemeinsam aus der #Coronakrise herauszukommen und das System zu verändern

Ein „transnationales feministisches Manifest“ in Zeiten des Coronavirus.

Transnationales Feministisches Manifest um gemeinsam aus der #Coronakrise herauszukommen und das System zu verändern weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Köln: Frauen*kampftag statt Valentinstag!

Köln. Der Valentinstag dient als kapitalistisches Symbol der Unterdrückung. Mit wiederkehrenden sexistischen Motiven werden Menschen stereotypisiert und heteronormative, geschlechterbinäre Bilder reproduziert.

#Köln: Frauen*kampftag statt Valentinstag! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#EZLN: Worte der zapatistischen Frauen zur Eröffnung des Zweiten Internationalen Zusammentreffens der Frauen die kämpfen

Chiapas. Mexico. Erklärung von Kommandantin Amada (EZLN).

#EZLN: Worte der zapatistischen Frauen zur Eröffnung des Zweiten Internationalen Zusammentreffens der Frauen die kämpfen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kommuniqué von Círculo Anarcofeminista Ni Amas Ni Esclavas über die Revolte auf dem chilenischen Territorium

Chilenisches Territorium. Anmerkung von Vamos hacia la vida: Wir teilen diese Mitteilung der Compañeras der anarchofeministischen Gruppe Círculo Anarcofeminista Ni Amas Ni Amas Ni Esclavas im Zusammenhang mit dem Gedenken an einen weiteren 25. November, dem Internationalen Tag der Gewalt gegen Frauen oder dem Internationalen Tag der missbrauchten Frau. Erinnern wir uns, dass Dutzende von Compañeras in den acht Tagen des Ausnahmezustands in der ersten Woche der Revolte von der Miliz, und von den Pacos bis heute, sexuell missbraucht wurden (und wahrscheinlich sind die Fälle die registriert wurden, im Vergleich zu denen, die wir kennen, sehr klein). Es lohnt sich, die Besonderheiten jedes Gedenktages, der während der Revolte stattgefunden hat, zu berücksichtigen und wie diese zusammenfließen, wenn Mensch sich ihrem Inhalt nähert, um uns auf die gleiche Frage hinzuweisen: die Herrschaft des Kapitals und des Staates.

Kommuniqué von Círculo Anarcofeminista Ni Amas Ni Esclavas über die Revolte auf dem chilenischen Territorium weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kundgebung in #Wuppertal: „Wir holen uns die Nacht zurück“

Wuppertal. Am 25. November holen wir uns als Frauen und Queers die Nacht zurück. An diesem Tag ist nämlich der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und wir haben als ein Bündnis aus Frauen und Queers beschlossen, dazu etwas zu machen.

Kundgebung in #Wuppertal: „Wir holen uns die Nacht zurück“ weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Zürich: Feministischer Streikblock / FLTIQ* Spitze an der #1Mai Demo

Zürich: Dieses Jahr an der 1. Mai Demo gibt es einen feministischen Streikblock. Wir rufen alle Frauen, Lesben, Trans, Inter, Genderqueers ein, mit uns an der Spitze der Demo zu laufen!

#Zürich: Feministischer Streikblock / FLTIQ* Spitze an der #1Mai Demo weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Schweiz: Anarchistische Beteiligung am Frauen*streik

Am 14. Juni 2019 streiken Frauen* schweizweit. Angelehnt an den Frauen*streik 1991 und in Solidarität mit den Frauen*bewegungen auf der ganzen Welt, wird es auch in Bern einen vielfältigen Protesttag geben.

Schweiz: Anarchistische Beteiligung am Frauen*streik weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Über 350 Menschen auf anarcha-queerfeministische Nachttanzdemo in #Wuppertal

Am 8. März fand die erste anarcha-queerfeministische Nachttanzdemo in Wuppertal statt. Ein Bericht vom Infoladen Wuppertal Kollektiv (aus dem AZ Wuppertal).

Über 350 Menschen auf anarcha-queerfeministische Nachttanzdemo in #Wuppertal weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Ich streike am 08. März“

Aufruf von Feministischer Frauenstreik: Es ist 5 vor 12! Am 8. März streiken wir alle, ob nur kurz oder den ganzen Tag lang, ob bezahlte oder unbezahlte Arbeit.

„Ich streike am 08. März“ weiterlesen