Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hat Donald Trump die Hinrichtung von Michael Reinoehl, antifa activist aus Portland, angeordnet?

Ein Blick auf die Beweise rund um die staatliche Tötung des Demonstranten Michael Reinoehl aus der Gegend von Portland – was die Frage aufwirft, wer wohl die Regie bei seiner Hinrichtung führte?

Hat Donald Trump die Hinrichtung von Michael Reinoehl, antifa activist aus Portland, angeordnet? weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Welche Wahrheit, welche Gerechtigkeit?

Maria B. wurde vor einem Jahr am 24.01.2020  in ihrer Wohnung in Berlin von einem Bullen ermordet, nachdem ihr Mitbewohner die Polizei gerufen hat, weil er sich von ihr bedroht fühlte. Vier Bullen sind in die Wohnung eingebrochen und einer von denen hat sie erschossen.

Am 24.01.2021 fand die Kundgebung vor dem Haus von Maria statt.

Dieser Text wurde aus attaque.noblogs.org übersetzt, vorgelesen und als Flyer verbreitet.

Welche Wahrheit, welche Gerechtigkeit? weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Chile: Polizeirevier in Santiago mit Molotovs angegriffen

Das 66. Polizeirevier in Santiago, Chile, wurde mit Molotovs angegriffen, nachdem Camilo Miyaki, 27, in Polizeigewahrsam getötet wurde. Die Polizei behauptete fälschlicherweise, er habe in seiner Zelle Selbstmord begangen.

Chile: Polizeirevier in Santiago mit Molotovs angegriffen weiterlesen
Veröffentlicht am 2 Kommentare

Panguipulli, Chile: Regierungsgebäuden in Brand gesetzt nach Bullenmord an Straßenkünstler

Panguipulli. Chile. Als Reaktion auf den Bullenmord an dem Straßenkünstler Francisco Martínez am 5. Februar, setzten Aktivist:innen ein Bullenrevier, ein städtisches Gebäude und andere Regierungsgebäuden in Brand.

Panguipulli, Chile: Regierungsgebäuden in Brand gesetzt nach Bullenmord an Straßenkünstler weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Massiven Repression und Polizeigewalt gegen Demonstration gegen das europäische Grenzregime in Innsbruck, Österreich

Innsbruck. Österreich. Am 30. Januar, 2021, fand in Innsbruck eine Demonstration gegen das europäische Grenzregime statt. Die Demonstration wurde nach kurzer Zeit von den Bullen gestoppt. Die Teilnehmer:innen wurden gekesselt und wenig später mit Gewalt und unter Einsatz von Pfefferspray wurde die Demonstration aufgelöst, unter dem Vorwand, die Abstandsregeln wären nicht eingehalten worden. Bei 30 Personen wurden ID-Festellungen vorgenommen und 15 wurden wegen Identitätsverweigerung von den Bullen verhaftet. Derzeit sind nach wie vor 2 Personen inhaftiert.

Massiven Repression und Polizeigewalt gegen Demonstration gegen das europäische Grenzregime in Innsbruck, Österreich weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Brüssel: Massive Repression gegen Demonstration gegen klassen- und rassistische Justiz

Brüssel. Vor zwei Wochen starb Ibrahima, nachdem er von der Polizei verhaftet wurde. Am 13. Januar folgte ein Tag und Nacht der Revolte. Am vergangenen Sonntag demonstrierten Menschen gegen die klassen- und rassistische Justiz. Die Bullen reagierten mit harter Repression.

Brüssel: Massive Repression gegen Demonstration gegen klassen- und rassistische Justiz weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Polizeigewalt im Danni noch mehr öffentliche Kritik verschaffen

Dannenrod. Viele Menschen kämpfen weiterhin im Danni für den Wald, für die Bäume und anderen Lebewesen im Wald, für eine bessere Welt, für das Leben, für…

Der Polizeigewalt im Danni noch mehr öffentliche Kritik verschaffen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Polizei tötet Mann in der Nähe des George-Floyd-Platzes in Minneapolis

Minneapolis, MN – Ein Abend vor Silvester 2021, hat die Polizei einen Mann erschossen, während sie auf einem Parkplatz einer Tankstelle in Süd-Minneapolis waren – Berichten zufolge während einer Verkehrskontrolle.

Dies ist ein erster kurzer Bericht mit hauptsächlich Polizeiaussagen. Seid euch bewusst, dass wir auf weitere unabhängige Berichte warten müssen, es wäre nicht das erste Mal, dass die Bullen über eine tödliche Schießerei gelogen haben. Enough 14.


Ursprünglich veröffentlicht von Unicorn Riot. Geschrieben von Niko Georgiades. Übersetzt von Enough 14.

In einer etwas umstrittenen Pressekonferenz in der Nähe vom Tatort außerhalb der Holiday-Tankstelle an der 36. Straße und Cedar Avenue, sagte John Elder, Pressesprecher der Polizei Minneapolis (PIO):

„Um 18:15 Uhr am Mittwochabend waren die Beamten in eine Verkehrskontrolle mit einem Verdächtigen involviert, der ein Verbrechen begangen hatte. Während dieser Kontrolle kam es zu einem Schusswechsel. Der erwachsene Mann im Fahrzeug, der Tatverdächtige, wurde getroffen. Die erwachsene Beifahrerin im Fahrzeug ist unverletzt. Die Beamten sind unverletzt. Das Minnesota Bureau of Criminal Apprehension ist auf dem Weg zum Tatort. Sie werden alle Ermittlungsaufgaben übernehmen.“

Elder sagte das Bodycams eingeschaltet seien und aufgenommen hätten. Die Behörden sagen, sie werden Videomaterial von den Bodycams morgen veröffentlichen. Elder erklärte, dass die Polizisten, die abgeschottet wurden, nicht zu einem bestimmten Revier zugeordnet waren, sondern Teil des CRT, Community Response Team waren.

Hunderte von Menschen versammelten sich sofort am Ort des Geschehens und harrten stundenlang in den eisigen Temperaturen aus.



Wir haben zwei Solidaritäts-T-Shirts (Bilder unten) für das Enough Blog und Info-Café (Denn wir brauchen ein neue Räumlichkeiten) entworfen. Ihr könnt die Enough Info-Café-Solidaritäts-T-Shirts hier bestellen: https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-werden-nicht-zur-normalitat-zuruckkehren-schwarz/ und https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-sind-ein-bild-aus-der-zukunft-schwarz/

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Polizeigewalt gegen Geflüchtete auf Lesbos [Video]

Lesbos. Griechenland. 11. Dezember. 2020. Erneut geht ein Video von Polizeigewalt gegen Geflüchtete auf Lesbos viral.

Polizeigewalt gegen Geflüchtete auf Lesbos [Video] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Albanien: Auseinandersetzungen nachdem Klodian Rasha wegen Verstoßes gegen COVID-19 Ausgangssperre von Bullen ermordet wurde

Albanien. Mehrere tausend Menschen gingen am Mittwochabend auf die Straße, um gegen die Erschießung von Klodian Rasha zu protestieren. Der 25-Jährige war während der COVID-19 Ausgangssperre rausgegangen, um Zigaretten zu kaufen.

Albanien: Auseinandersetzungen nachdem Klodian Rasha wegen Verstoßes gegen COVID-19 Ausgangssperre von Bullen ermordet wurde weiterlesen