Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Über das Enough Info-Café in Zeiten des #Coronavirus Teil 2: In Bewegung bleiben

Wuppertal. Deutschland. Das Enough Info-Café ist seit fast 2 Monaten geschlossen. Um genauer zu sein: Der letzte Tag, an dem wir geöffnet hatten, war der 13. März. Ein zweites Statement einiger Mitglieder*innrn des Enough Info-Café Kollektivs zu Zeiten des Coronavirus: Immer in Bewegung bleiben!

Über das Enough Info-Café in Zeiten des #Coronavirus Teil 2: In Bewegung bleiben weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der autonome 1. Mai in #Wuppertal war wie letztes Jahr geprägt von Überraschungen!

Wuppertal. Und diese Überraschungen haben die Bullen kalt erwischt und darüber freuen wir uns! Doch vielleicht fangen wir mal damit an, was so geschehen ist im Tal.

Der autonome 1. Mai in #Wuppertal war wie letztes Jahr geprägt von Überraschungen! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Pandemie Kriegstagebücher – First of May Edition

Sebastian Lotzer

„Das Desaster ist ja, dass es wirklich absolut keine Linke gibt….Da ist nur Leere… Da ist nichts, überhaupt nichts mehr.“

Nanni Balestrini

Fangen wir damit an, was als einziges überhaupt noch Sinn macht, weil alles jenseits davon, all die verpufften Affekte, all die ohnmächtige Wut, Trauer, all die überbordende Angst sich wie in einer Versuchsanordnung in der völligen Agonie der Isolation und Vereinzelung auflösen, als hätte es sie nicht gegeben. Fangen wir also mit der Hoffnung an, von der es an anderer Stelle heißt, ein Mensch könne einen Monat ohne Essen, eine Woche ohne Trinken, aber keine vier Sekunden ohne sie überleben. Reden wir also von der Hoffnung.

Pandemie Kriegstagebücher – First of May Edition weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Wuppertal am 1. Mai: Belagerungszustand gestern am Loher Bahnhof…

Wuppertal. 2. Mai. 2020. Eine Nachricht vom Café Tacheles an die Wuppertaler Polizei.

#Wuppertal am 1. Mai: Belagerungszustand gestern am Loher Bahnhof… weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Paris- 1. Mai: Ein Aufruf zu unkontrollierbaren Demonstrationen/Aktionen

Sebastian Lotzer

Es ist scheinbar ruhig geworden in Frankreich. Widerstand gegen den Ausnahmezustand und die Ausgangssperren sind bisher lediglich den Jugendlichen der Vororte vorbehalten, die nachwievor von den Bullen schikaniert, gejagt und umgebracht werden. Die allsamstätigen Demonstrationen und militanten Aktionen der Gilets Jaunes werden langsam zu verblassenden Erinnerungen, es scheint all wenn sich all die Ohnmacht wieder einschleicht in die Köpfe und Herzen der Rebellen. Doch nun naht der erste Mai, werden im Hintergrund Pläne geschmiedet, um der Gefangenschaft zu entkommen. Kurzfristig gibt es Aufrufe, sich wahlweise am Vormittag am Platz der Republik zu versammeln oder eben doch mit den Kumpels, Genossinnen und Freunden dezentral zu flanieren und randalieren. Die Übersetzung eines Textes, der kurz vor Ultimo, am 30. April, auf Paris Luttes Info erschien.

Paris- 1. Mai: Ein Aufruf zu unkontrollierbaren Demonstrationen/Aktionen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Paris – Lasst uns am 1. Mai auf die Straße gehen!

Die Ausgangssperre in Frankreich ist wesentlich restriktiver als hierzulande. Seit gestern gibt es einen Aufruf sich trotzdem am 1. Mai in Paris um 10:00 Uhr am Platz der Republik zu versammeln. „Der Kapitalismus ist der Virus. Die Revolution ist die Medizin“

Paris – Lasst uns am 1. Mai auf die Straße gehen! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Erklärung der FAU Bergisch Land zum Verbot ihrer Kundgebung am 1.Mai in Wuppertal

Obwohl die Stadt Wuppertal schon ein Gerichtsverfahren verloren hat, verbieten die Stadtbehörden weiterhin Versammlungen. Das Verbot der FAU-Kundgebung am 1. Mai ist bereits das dritte Verbot innerhalb von nur 2 Wochen.

Erklärung der FAU Bergisch Land zum Verbot ihrer Kundgebung am 1.Mai in Wuppertal weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Revolutionary Abolitionist Movement: Aufruf zum autonomen Handeln am 1.Mai [Text und Video]

Aufruf der Revolutionary Abolitionist Movement zu einem autonomen 1. Mai 2020 in Zeiten des Coronavirus.

Revolutionary Abolitionist Movement: Aufruf zum autonomen Handeln am 1.Mai [Text und Video] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Wuppertal: Friedrich Engels eröffnet mit einer programmatischen Grundsatzrede feierlich das Engelsjahr im Wuppertaler Opernhaus

„Etwas erstaunt bin ich schon, dass hier nur die Provinz-Bourgeoisie ist!“ (Friedrich Engels)

#Wuppertal: Friedrich Engels eröffnet mit einer programmatischen Grundsatzrede feierlich das Engelsjahr im Wuppertaler Opernhaus weiterlesen
Schreib einen Kommentar

#Wuppertal: Unsere Solidarität gegen ihre §114-Verfahren

Kommt am 18.12 um 10:30 Uhr zum Berufungsprozess vor dem Landgericht Wuppertal. Gemeinsame Anreise aus Düsseldorf: Düsseldorf Hbf um 9:30 Uhr, Treffpunkt am Ufa-Palast.

#Wuppertal: Unsere Solidarität gegen ihre §114-Verfahren weiterlesen