Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der 20. Jahrestag von Carlo Giuliani

Am 20. Juli 2001 wurde der 23-jährige Anarchist Carlo Giuliani bei Protesten gegen den G8-Gipfel von der Polizei erschossen. Zu seinem Verdienst: Es gelang ihm, den Polizeiwagen mit einem Feuerlöscher anzugreifen.

Der 20. Jahrestag von Carlo Giuliani weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Update zur Situation von Alfredo im Gefängnis von Terni (Italien, 13. Juli 2021)

Italien. Ende Juni hörten wir die Nachricht, dass Alfredo in das Gefängnis von Terni verlegt worden war, wo es eine Abteilung für inhaftierte Revolutionäre gibt. Bis heute wird Alfredo jedoch immer noch in der „Transit“-Abteilung festgehalten, obwohl die durch die Coronavirus-Notverordnung auferlegte Isolationszeit seit einigen Tagen vorbei ist.

Update zur Situation von Alfredo im Gefängnis von Terni (Italien, 13. Juli 2021) weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Solidarität mit den Angeklagten und Beschuldigten der Brenner Proteste

Italien. Bozen. Am Freitag, den 14. Mai, wird am Gericht in Bozen das Urteil für die Vorfälle im Zusammenhang mit der Demonstration gegen die Grenzen vom 7. Mai 2016 am Brenner verkündet.

Solidarität mit den Angeklagten und Beschuldigten der Brenner Proteste weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sieben Mitglieder:innen der italienischen Brigate Rosse (Rote Brigaden) sind in Frankreich verhaftet worden

Frankreich. 28. April. 2021. Sieben Mitglieder:innen der italienischen Brigate Rosse – Roten Brigaden (und von Lotta Continua und Nuclei Armati Contropotere Territoriale, Enough 14) wurden an diesem Mittwochmorgen auf Ersuchen Italiens in Frankreich festgenommen.

Sieben Mitglieder:innen der italienischen Brigate Rosse (Rote Brigaden) sind in Frankreich verhaftet worden weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Situation an der französisch-italienischen Grenze nach der Räumung von Casa Cantoniera in Oulx – Post-Räumung Update, April 2021

Seit der Räumung von Casa Cantoniera am 23. März hat sich die Situation für Menschen, die versuchen, die Grenze zu überqueren, verschlechtert. Es gibt keine Möglichkeit mehr, sich frei von Polizeikontrollen oder den neugierigen Vorschriften von Vereinen und NGOs im oberen Susa-Tal auszuruhen oder zu reflektieren; ohne die Verfügbarkeit eines Ortes, an dem man sich treffen, ausruhen, auftanken oder ein Minimum an Zugang zu materiellen Dingen haben kann, ist die Möglichkeit, sich zu organisieren, gelinde gesagt, viel vereinzelter geworden.

Die Situation an der französisch-italienischen Grenze nach der Räumung von Casa Cantoniera in Oulx – Post-Räumung Update, April 2021 weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Nach der Räumung der Casa Cantoniera: Sie können uns unsere Räume nehmen, sie können uns kriminalisieren und einsperren, aber sie können unsere Ideen nicht begraben und sie können die Wahrheit nicht zum Schweigen bringen

Der folgende Text ist der Versuch einiger Menschen, die im besetzten Casa Cantoniera in Oulx aktiv waren, einer Analyse über die Räumung und einer Reflektion über die letzten Jahre unserer Präsenz in diesem Teil der Grenze.

Jetzt erst recht, wollen wir jede*n aufrufen an die Grenze zu kommen, um ein Zeichen zu setzen, dass die Räumung unserer Freiräume und die Repression gegen Menschen auf der Flucht und Menschen, die sich mit ihnen solidarisch erklären, nicht dazu führen wird, dass wir aufhören werden unseren Widerstand ausdrücken. Wir versuchen gerade uns wiederzufinden und unsere Präsenz in diesem Teil der Grenze neu zu organisieren. Wir wissen noch nicht, welche Form diese Organisation haben wird, vieles hängt davon ab, was in den nächsten Tagen und Wochen passieren wird. Wer interessiert ist und Updates erhalten möchte, schreibt uns eine Email an chezjesoulx@riseup.net (PGP key gibt’s auf Anfrage)

Nach der Räumung der Casa Cantoniera: Sie können uns unsere Räume nehmen, sie können uns kriminalisieren und einsperren, aber sie können unsere Ideen nicht begraben und sie können die Wahrheit nicht zum Schweigen bringen weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Ciao Sante! – Sante Notarnicola – Bandit, Revolutionär und Poet

Italien. Genosse Sante Notarnicola ist am vergangenen Montag im Alter von 82 Jahren gestorben. Porträt eines Banditen, Revolutionärs und Poeten.

Ciao Sante! – Sante Notarnicola – Bandit, Revolutionär und Poet weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

In Gedenken an die anarchistische Genossin Maria Marilù Maschietto

Es folgen die Worte mit denen zwei Genossen an Maria Ludovica Maschietto, bekannt als Marilù (14. Februar 1932 – 29. Dezember 2020), erinnern wollten.

In Gedenken an die anarchistische Genossin Maria Marilù Maschietto weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Adespota Kollektiv: Unerwartete und laute Demonstration in Saronno, Lombardei [Italien]

Saronno. Lombardei. Italien. Am 19. Dezember gab es eine unerwartete und laute Demonstration, die durch die Straßen der Innenstadt von Saronno gezogen ist.

Adespota Kollektiv: Unerwartete und laute Demonstration in Saronno, Lombardei [Italien] weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Italien : Gesundheit, jawohl, mein Herr!

Ein Flugblatt der Biblioteca Anarchica Disordine über die Militarisierung der staatlichen COVID-19 Maßnahmen in Italien.

Italien : Gesundheit, jawohl, mein Herr! weiterlesen