Veröffentlicht am 1 Kommentar

Rigaer94 akut räumungsbedroht: Alle zusammen gegen jede Räumung! Ein Aufruf der Liebig34

Berlin. Es erfüllt uns mit Wut und Fassungslosigkeit: Die Situation im Nordkiez spitzt sich weiter zu. Als hätten die Investor*innen nicht lange schon genug, sollen sich jetzt im Deckmantel des „Brandschutzes“ Bullen, Ingenieur*innen und Hausverwalter Luschnat Zutritt zu den Räumen in der Rigaerstraße 94 verschaffen. Die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass Razzien und Bulleineinsätze in dem Haus auch häufig mit versuchten Räumungen und Teilräumungen einhergingen. Die Eskalation scheint vorprogrammiert.

Rigaer94 akut räumungsbedroht: Alle zusammen gegen jede Räumung! Ein Aufruf der Liebig34 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin, Rigaer 94: Ein Gewitter zieht auf

Berlin. Rigaer 94. Wie bereits in unserem letzten Text vom Freitag erklärt, erwarten wir ab sofort einen größeren Einsatz gegen unser Haus. Das anfangs lächerliche Brandschutzthema hat zu Entwicklungen geführt, die den Fortbestand der Rigaer94 als (teil-)besetzten Raum in höchste Gefahr bringen. Wir wollen hiermit erläutern, was juristisch passiert ist, was wir konkret erwarten und was wir jetzt tun können, um diesen Ort und die dahinterstehende Idee zu verteidigen.

Berlin, Rigaer 94: Ein Gewitter zieht auf weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Køpi Wagenplatz – Gerichtsverfahren zur Räumung haben begonnen – Demo am 20. Februar

Berlin. Bald ist es wieder soweit, unser 31.Geburtstag steht vor der Tür und wir würden diesen liebend gerne mit euch allen feiern, stattdessen haben wir euch eine schlechte Nachricht mitzuteilen: Køpi Wagenplatz hat ein rechtskräftiges Dokument vom derzeitigem Besitzer Startezia GmbH erhalten, der uns zur Räumung auffordert.

Berlin: Køpi Wagenplatz – Gerichtsverfahren zur Räumung haben begonnen – Demo am 20. Februar weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Berlin: Rigaer94 zur angekündigten Eskalation in unserem Haus

Berlin. Der Tagesspiegel hat am Donnerstagabend, 11. Februar, Inhalte einer neuen Gerichtsentscheidung des Kammergerichts veröffentlicht, wonach der Anwalt Bernau sowie der selbsternannte Hausverwalter Luschnat unter Zuhilfenahme von Polizeigewalt die Rigaer94 betreten dürften, weil sie anerkannte Bevollmächtigte der Briefkastenfirma Lafone seien. Damit hebt dieses Gericht mehrere frühere Gerichtsbeschlüsse auf, wonach die Vertretungsvollmachten nicht wirksam sind. Diese Entscheidungen waren in den letzten Jahren unter anderem Grund für das staatliche Unvermögen, das Haus als politisches Projekt zu zerstören.

Berlin: Rigaer94 zur angekündigten Eskalation in unserem Haus weiterlesen
Veröffentlicht am 2 Kommentare

Trauerfeier: Beerdigung der Kultur – Autonome Fabrik Rog [Video]

Ljubljana. Slowenien. Alles, was sich der neoliberalen Ideologie nicht unterwirft, was sich nicht vermarkten lässt, muss unter Schichten von frisch gegossenem Beton verschwinden. Die attraktiven Elemente werden in Glaswände eingeschlossen, als Relikt der einst vorhandenen Vielfalt der Stadtkultur. Am 8. Februar haben wir den Tod der Kultur gemeinsam in einem würdevollen Trauerzug gefeiert.

Trauerfeier: Beerdigung der Kultur – Autonome Fabrik Rog [Video] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Transnationaler Aufruf für Spenden und Unterstützung aus Ljubljana

Ljubljana. Slowenien. Ein Video von der Demonstration der am 22. Januar 2021 gegen die Räumung der Autonomen Fabrik ROG stattgefunden hat, und ein transnationaler Aufruf für Spenden und Unterstützung.

Transnationaler Aufruf für Spenden und Unterstützung aus Ljubljana weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin, Rigaer 94: Intervention im Rathaus Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin. 22. Januar. 2021. In diesem Moment verschaffen sich einige Menschen Zugang zum Rathaus Friedrichshain-Kreuzberg, um unter anderem bei Baustadtrat Florian Schmidt die nachfolgende Erklärung zu unserem Brandschutz anzuschlagen. Schmidt könnte zu einem der möglichen Verantwortlichen eines in Kürze erwarteten größeren Angriffs auf unser Haus werden.

Berlin, Rigaer 94: Intervention im Rathaus Friedrichshain-Kreuzberg weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ljubljana, Slowenien nach der Räumung der Autonomen Fabrik Rog: Protest, Freitag 22. Januar 2021 um 18:00 Uhr am Prešernov trg

Liebe Einwohner:innen von Ljubljana, die ganze Gemeinde und alle, die hierher kommen, um zu arbeiten, zu studieren oder wegen anderer Verpflichtungen und Freizeitaktivitäten! Alle sind Zeug:innen des gewaltsamen Eingriffs der Stadtverwaltung von Ljubljana (MOL) in den Bereich der Autonomen Fabrik Rog (AT Rog).

Ljubljana, Slowenien nach der Räumung der Autonomen Fabrik Rog: Protest, Freitag 22. Januar 2021 um 18:00 Uhr am Prešernov trg weiterlesen
Veröffentlicht am 5 Kommentare

Ljubljana, Slowenien: Autonome Fabrik Rog geräumt

Ljubljana. Slowenien. 19. Januar. 2021. In den frühen Morgenstunden tauchten Bereitschaftspolizisten bei der autonomen Fabrik Rog auf. Sie begannen, die besetzte Häuser ohne Ankündigung und ohne rechtliche Grundlage zu räumen.

Ljubljana, Slowenien: Autonome Fabrik Rog geräumt weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Valencia: Nachbarschaft von Benimaclet stoppt den Versuch, CSOA l’Horta zu räumen

Valencia. Am frühen Morgen des 14. Dezember 2020, wechselte die Nationalpolizei die Schlösser aus und installierte Anti-Besetzungs-Türen im CSOA l’Horta in Benimaclet (Valencia), eine Tatsache, auf die die Nachbarschaft reagiert hat, indem sie sich gegen die von der Sareb diktierte Aktion versammelte, so dass es dem Kollektiv zur Verteidigung des CSOA gelungen ist, die Polizeiaktion zu verjagen und das Zentrum wieder zu besetzen.

Valencia: Nachbarschaft von Benimaclet stoppt den Versuch, CSOA l’Horta zu räumen weiterlesen