Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Interview mit einem anonymen Anarchist*in über den Kampf der Mapuche gegen die chilenischen und argentinischen Besatzung

Im Oktober 2021 verhängte der chilenische Staat den Ausnahmezustand und die förmliche Belagerung über die Mapuche-Bevölkerung. Diese plötzliche Eskalation der Repression ist eine Fortsetzung des langjährigen kolonialistischen Krieges des chilenischen Staates gegen die Mapuche.

Interview mit einem anonymen Anarchist*in über den Kampf der Mapuche gegen die chilenischen und argentinischen Besatzung weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zur Situation von Mónica Caballero Sepúlveda [Chile]

Chile. Am Dienstag, den 28. Dezember, hatte unsere anarchistische Genossin Mónica Caballero Sepúlveda eine verbale und körperliche Auseinandersetzung mit der Inhaftierten Denisse Llanos, die von einer Bestrafung wegen eines anderen Streits zurückkam, den sie am gleichen Tag am Morgen provoziert hatte. Monica weigerte sich, mit der Gefangenen eine Zelle zu teilen, da sie mit deren Verhalten mehrmals nicht einverstanden war.

Zur Situation von Mónica Caballero Sepúlveda [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

8 Jahre nach seiner Ermordung: Sebastián Oversluij „Pelao Angry“ Presente! [Chile]

Chile. Wir veröffentlichen dieses Plakat im Gedenken an Sebastián Oversluij Seguel, der 2013 von einem Bankangestellten in der vom chilenischen Staat kontrollierten Region getötet wurde, als er die Enteignung einer Bank vorbereitete.

8 Jahre nach seiner Ermordung: Sebastián Oversluij „Pelao Angry“ Presente! [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Interview mit dem subversiven Genossen Marcelo Villaroel Sepúlveda [Chile]

Chile. Da wir dieses Kommunikationsinstrument als Mittel verstehen, um den Gefangenen im Kampf eine Stimme zu verleihen, veröffentlichen wir dieses Interview mit dem Genossen Marcelo Villarroel aus dem Knast von Rancagua (Territorium, das vom chilenischen Staat beherrscht wird). Monate nach Beendigung eines Hungerstreiks mit anderen anarchistischen und subversiven Gefangenen berichtet Marcelo, ein Langzeitgefangener mit einer langen Geschichte des Widerstands, u.a. über seine Erfahrungen im Hungerstreik und die Gründe für seine Verlegung in den Knast von Rancagua. Wir danken Marcelo für seine Bereitschaft und seine Beiträge sowie den Genoss*innen, die das Interview ermöglicht haben.

Interview mit dem subversiven Genossen Marcelo Villaroel Sepúlveda [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Risiken der Multiformität. Worte des anarchistischen Gefangenen Francisco Solar [Chile]

Chile. Der anarchistische Gefangene Francisco Solar hat einen Beitrag über Multiformität geschrieben.

Die Risiken der Multiformität. Worte des anarchistischen Gefangenen Francisco Solar [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

DRINGEND! Über die aktuelle Krankheit des anarchistischen Genossen Francisco Solar und seine angeschlagene Gesundheit [Chile]

Chile. In den ersten Monaten des Jahres 2021 führte Francisco zusammen mit anderen anarchistischen und subversiven Gefangenen einen mehr als 50 Tage andauernden Hungerstreik gegen die Änderung des Gesetzesdekrets 321 und für die sofortige Freilassung von Marcelo Villarroel durch.

DRINGEND! Über die aktuelle Krankheit des anarchistischen Genossen Francisco Solar und seine angeschlagene Gesundheit [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Über den verabscheuungswürdigen Anti-Migrant*innen-Demo in Iquique, Chile: Die Verteidigung der Nation ist die Verteidigung des Staates und der Ausbeutung

Chile. Im Folgenden werden einige kurze Überlegungen zu den Ereignissen am Samstag, den 25. September in Iquique angestellt, die eine neue Phase der lokalen Migrationskrise widerspiegeln, die wiederum Teil der globalen Migrationskrise ist.

Über den verabscheuungswürdigen Anti-Migrant*innen-Demo in Iquique, Chile: Die Verteidigung der Nation ist die Verteidigung des Staates und der Ausbeutung weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Santiago: Anmerkungen des Genossen Pablo Bahamondes Ortiz, „El Oso“, vor dem Beginn seines Prozesses [Chile]

Santiago de Chile. Anmerkungen des Genossen Pablo Bahamondes Ortiz. vor dem Beginn seines Prozesses.

Bild oben: „…Wir entscheiden uns für ein Leben am Rande des Abgrunds und nicht für die Wege der gefügigen Leute, die um die Macht bettelnd umherkriechen“ (Auszug aus Célula Nihilista del Ocaso del Fuego. Argentinien).

Santiago: Anmerkungen des Genossen Pablo Bahamondes Ortiz, „El Oso“, vor dem Beginn seines Prozesses [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fast ein halbes Jahrhundert nach dem Militärputsch: Wir können weder vergessen, noch vergeben [Chile]

Ein Flugblatt, das am 11. September 2021 in Chile verteilt wurde: Fast ein halbes Jahrhundert nach dem Militärputsch: Wir können weder vergessen, noch vergeben.

Fast ein halbes Jahrhundert nach dem Militärputsch: Wir können weder vergessen, noch vergeben [Chile] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Keine Minute des Schweigens, ein lebenslanger Kampf: 23 Jahre nach der Ermordung von Claudia López [Chile]

Chile. Aus den unruhigsten Winkeln der Erinnerung rufen wir uns zusammen, sowohl die Genoss*innen, die Claudia aus einer rebellischen Verbundenheit kannten, als auch diejenigen, die sich, ohne sie zu kennen, in ihrer Lebenserfahrung und ihrem Kampf wiedererkennen, um den Kampf gegen das Vergessen fortzusetzen, um dazu beizutragen, dass sich die Geschichte nicht selbst schreibt, um uns in den Strom der Erinnerungen einzureihen, der sich in die Praxis und den Widerstand ergossen hat und sich durch Bibliotheken, soziale Zentren, Aktivitäten, Hausbesetzungen, Straßenkämpfe, Aktionen, Leinwände, Plakate, Wandmalereien und Pamphlete vervielfältigt und ausbreitet.

Keine Minute des Schweigens, ein lebenslanger Kampf: 23 Jahre nach der Ermordung von Claudia López [Chile] weiterlesen