Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zerstörung von Friedrichshainer Oase und Freiraum [Berlin]

Berlin. Wo ein Biotop aus Sträuchern, 20m hohen Pappeln und einem Ahorn war, ist jetzt eine kahle Baulücke. Trotzjahrelanger Proteste der Bürger*inneninitiative „Erhaltet unsere grünen Friedrichshainer Innnenhöfe“ @OasePintschstra konnte sich die WBM durchsetzen.

Zerstörung von Friedrichshainer Oase und Freiraum [Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Für eine kämpferische Beteiligung an der „Keine Stadt ohne Uns“ Demo [Frankfurt am Main]

Frankfurt am Main. United we Fight against the city of the rich! Während sich immer weniger Menschen das Leben in der Stadt leisten können, verdrängt oder zwangsgeräumt werden, greift der Staat mit seinen Bullen unsere Freiräume an. Wir sind wütend und sagen: es reicht! Es braucht eine kämpferische Bewegung für eine Stadt für alle!

Für eine kämpferische Beteiligung an der „Keine Stadt ohne Uns“ Demo [Frankfurt am Main] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wohnraumproteste in den Niederlanden gehen weiter: Aufruf zum Anarcho-Block in Arnheim

Arnheim. Niederlande. Nach der Polizeigewalt in Rotterdam gehen die Wohnungsproteste weiter. So auch in Arnheim, am Sonntag, den 24. Oktober.

Wohnraumproteste in den Niederlanden gehen weiter: Aufruf zum Anarcho-Block in Arnheim weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Vertrauen in die Politik stärken: Deutsche Wohnen Enteignen wählen [Berlin]

Berliner*innen können bei der Bundegstagswahl 2021 auch über den „Volksentscheid“ Deutsche Wohnen Enteignen (DWE) abstimmen. Was will DWE? Was bringt die Wahl?

Bild Oben: Deutsche Wohnen. Bild von Fridolin freudenfett unter Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International

Das Vertrauen in die Politik stärken: Deutsche Wohnen Enteignen wählen [Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Enteignung und soziale Revolution – Eine weitere Kritik auf den Beitrag zu „DWE ade?

Berlin. Eine weitere Kritik auf den Beitrag zu „DWE ade? Wer zu oft Recht hatte ohne Konsequenzen hat trotzdem Unrecht (??). Eine anarchistische Position zu ‚Deutsche Wohnen & Co enteignen’“

Enteignung und soziale Revolution – Eine weitere Kritik auf den Beitrag zu „DWE ade? weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Wählt nicht! Die Stadt der Reichen angreifen!

Berlin. Es ist August 2021, kurz vor den Wahlen, und schon wieder ist ein Projekt bedroht, ein Buchladen wurde geräumt, bis zu 10 Wohnungen werden täglich geräumt und die größten deutschen Wohnungsbaukonzerne Deutsche Wohnen und Vonovia wollen (mit Unterstützung des Berliner Senates) einen Immobilienkolloss erschaffen. Eine Situation, die einducksvoll beweist, dass die Interessen des Kapitals immer überwiegen werden und dass Reformen immer scheitern werden.

Berlin: Wählt nicht! Die Stadt der Reichen angreifen! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Räumungsankündigung für Kisch & Co am 24.08.21

Berlin. Kreuzberg. Der tief im Kiez verankerte Buchladen Kisch & Co (Oranienstraße) soll nach langem Kampf am 24.08. geräumt werden. Schon wieder soll in einem unserer Kieze, die wir beleben, organisieren und gemeinsam gestalten, „aufgewertet“ werden.

Berlin: Räumungsankündigung für Kisch & Co am 24.08.21 weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Berlin: DWE ade?! Wer zu oft Recht hatte ohne Konsequenzen hat trotzdem Unrecht

Berlin. Eine anarchistische Position zu „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“.

Berlin: DWE ade?! Wer zu oft Recht hatte ohne Konsequenzen hat trotzdem Unrecht weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Die Stadt zum Freiraum machen! – Mietenwahnsinn Demo am 23. Mai

Berlin. Aufruf der Interkiezionale zur Mietenwahnsinn-Demo am 23.05, 13 Uhr Potsdamer Platz.

Berlin: Die Stadt zum Freiraum machen! – Mietenwahnsinn Demo am 23. Mai weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin, Neukölln: Kundgebung gegen Gentrifizierung!

Berlin. Neukölln. Die Gentrifizierung setzt sich im Stadtteil Neukölln immer mehr durch. Von den Restaurants im sogenannten „Kreuzkölln“ bis zu den Kneipen in der Weserstraße; vom „Karstadt“ am Hermannplatz bis zum gesamten Schillerkiez. Der neueste Schandfleck, die im Bau befindliche Luxussiedlung „Kalle Neukölln“, bringt das Thema Gentrifizierung noch näher an unseren Kiez heran.

Berlin, Neukölln: Kundgebung gegen Gentrifizierung! weiterlesen