Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Ein beeindruckender Tag“ – Rückblick auf den Streik und die Demonstration vom 5. Dezember in #Paris

Am vergangenen Donnerstag beteiligten sich um die 1 Million Menschen in Frankreich an den landesweiten Demonstrationen gegen die Pläne der Regierung, die Rentenversicherung zu „reformieren“, sprich das Eintrittsalter zu erhöhen und die Bezüge zu kürzen. (1) Ausgenommen werden sollen lediglich die Angehörigen der Polizei, wie die Regierung unmittelbar vor dem 5. Dezember erklärte, nachdem auch Gewerkschaftsvertreter der Bullen erklärt hatten, sich an den Protesten beteiligen zu wollen. Arbeitsniederlegungen gab es im Wesentlichen im öffentlichen Sektor, bei der staatlichen Eisenbahn fielen ein Großteil der Züge aus, im Großraum Paris fuhren kaum Metros, viele Buslinien verkehrten ebenfalls nicht. Auch im Flugbetrieb kam es zu Störungen. Ebenfalls umfangreich waren die Arbeitsniederlegungen bei den Lehrer*innen und den Beschäftigten des Gesundheitswesens, letztere kämpfen schon seit Monaten für bessere Arbeitsbedingungen und bessere Bezahlung. Im privaten Sektor kam es kaum zu Streikaktionen, allerdings ruht seit Donnerstag in der Mehrzahl der großen Erdölraffinerien die Arbeit, hier sind die Mehrheit der Malocher*innen in der CGT organisiert und die Belegschaften sind eine der letzten Bastionen der klassischen, kämpferischen Arbeiter*innenklasse. Zugleich wurden landesweit Straßen und Verkehrskreisel blockiert, allerdings in weit geringerem Umfang als zum Vergleich der Anfänge der Gilets Jaunes Bewegung.

Ein Rückblick auf den ersten großen Aktionstag und den Angriff auf die neue „Rentenreform“ aus der Sicht eines Teilnehmers.

„Ein beeindruckender Tag“ – Rückblick auf den Streik und die Demonstration vom 5. Dezember in #Paris weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Paris: Aufruf zu einem internationalistischen Block bei der Demo am ersten Tag des unbefristeten Streiks

Paris. Kurz nach dem historischen und fast vollständigen Streik vom 13. September bei der RATP unterzeichneten fünf Gewerkschaften – UNSA (Sektion Majoritaire), CFE-CGC (Angestellten), FO, Sud RATP (von Solidaires abgestoßen) und Solidaires RATP – eine gemeinsame Erklärung, in der sie ab dem 5. Dezember zu einem unbefristeten Streik aufrufen. Unbegrenzt. Seitdem gab es Dutzende von Aufrufen zur Erneuerung in allen Bereichen, ob öffentlich oder privat. Die Gilets Jaunes und Student*innen gaben bekannt, dass sie sich an den Aktionen beteiligen werden. Am 5. Dezember wird es einen internationalistischen Block bei der Streikdemo in Paris geben. Wir dokumentieren den Aufruf zum internationalistischen Block.

#Paris: Aufruf zu einem internationalistischen Block bei der Demo am ersten Tag des unbefristeten Streiks weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aufruf aus #Paris: Für eine festliche Demonstrationsspitze am 5. Dezember – 1. Streiktag – unbefristen Streik

Paris. Kurz nach dem historischen und fast vollständigen Streik vom 13. September bei der RATP unterzeichneten fünf Gewerkschaften – UNSA (Majoritaire Section), CFE-CGC (Executives), FO, Sud RATP (von Solidaires verdrängt) und Solidaires RATP – eine gemeinsame Erklärung, in der sie zu einem unbefristeten Streik ab dem 5. Dezember aufriefen. Unbegrenzt. Seitdem gab es Dutzende von Aufrufen zur Erneuerung in allen Bereichen, ob öffentlich oder privat. Die Gilets Jaunes und Student*innenen gaben bekannt, dass sie sich an den Aktionen beteiligen werden. Am 5. Dezember findet in Paris eine Demonstration statt. Was folgt, ist der Aufruf zu eine festliche Demonstrationsspitze am 5. Dezember. „Die Gewerkschaftsführer*innen haben uns unter anderem die Fähigkeit der Bürokratien gezeigt, Aufstände, die sie nicht vollständig kontrollieren können, teilweise zu verhindern. Diese drei Elemente stehen im Mittelpunkt der Sequenz, die sich öffnet, und aus ihnen heraus müssen am Tag des 5. Dezember und darüber hinaus praktische und politische Interventionen entwickelt werden.“

Aufruf aus #Paris: Für eine festliche Demonstrationsspitze am 5. Dezember – 1. Streiktag – unbefristen Streik weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Lega fordert die Behörden der Region Emilia Romagna auf, die Unabhängige Gewerkschaft SI Cobas zu verbieten

Italien: Erklärung von SI Cobas gegen den Versuch der Lega (Rechtsradikale Regierungspartei in Italien), die Gewerkschaft in der Region Emilia Romagna zu VERBIETEN.

Lega fordert die Behörden der Region Emilia Romagna auf, die Unabhängige Gewerkschaft SI Cobas zu verbieten weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vortrag FAU Bergisch Land: Anarchosyndikalistische Massenbewegung 1918-1923

Im Vorfeld des diesjährigen 1. Mai begibt sich die FAU Bergisches Land mit einem Kenner der Geschichte auf die Spuren des Anarchosyndikalismus als Massenbewegung im rheinisch-westfälischen Industriegebiet von 1918 – 1923.

Vortrag FAU Bergisch Land: Anarchosyndikalistische Massenbewegung 1918-1923 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Freie Arbeiter*innen Union #Düsseldorf con Grupo de acción sindi: Gewerkschaftliche Erstberatung für alle!

Jeden Montag: gewerkschaftliche Erstberatung für alle! (11. Feb. – 24. Juni – 17:00 Uhr ) im FAUD-Lokal „V6“ Volmerswertherstr. 6, 40221 Düsseldorf .

Freie Arbeiter*innen Union #Düsseldorf con Grupo de acción sindi: Gewerkschaftliche Erstberatung für alle! weiterlesen