Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sammeln von Erfahrungsberichte über Verhöre und der Institutionelle Justiz

Schweiz. Ein Buchprojekt mit Erfahrungsberichte über Verhöre und der Institutionelle Justiz.

Sammeln von Erfahrungsberichte über Verhöre und der Institutionelle Justiz weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Defend Kurdistan: Demo gegen Krieg, Repression und Polizeigewalt | 03. Juli, 2021 | 16:00 Uhr | vor dem DGB-Haus in Düsseldorf

Düsseldorf. Defend Kurdistan – gegen Krieg, Repression und Polizeigewalt; in Kurdistan, Deutschland und überall. Demonstration gegen Krieg, Repression und Polizeigewalt, 03. Juli, 2021,16:00 Uhr, vor dem DGB-Haus in Düsseldorf.

Defend Kurdistan: Demo gegen Krieg, Repression und Polizeigewalt | 03. Juli, 2021 | 16:00 Uhr | vor dem DGB-Haus in Düsseldorf weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Il Molino, Praktiken des Kampfes und der Selbstverteidigung [Lugano]

Lugano. Tessin. Schweiz. Die Räumung des CSOA Molino und der Abriss eines Teils der Gebäude des ehemaligen Schlachthofs haben im Tessin, in der Schweiz und in anderen Teilen der Welt eine Welle der Solidarität ausgelöst. Eine Solidarität, die unsere Herzen erwärmt und uns zeigt, dass das kleine Stück Land, das wir bewohnen, immer noch zu großen Dingen fähig ist. In diesen Tagen haben sich Tausende von verschiedenen Menschen, die den Raum im Laufe der Jahrzehnte besucht haben, sei es für einen Abend oder für einen längeren oder kürzeren Zeitraum ihres Lebens, auf der Straße (wieder)getroffen.

Il Molino, Praktiken des Kampfes und der Selbstverteidigung [Lugano] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Heraklion, Kreta: Angriff auf Bullen in Solidarität mit Rigaer 94

Heraklion. Kreta. Am 18. Juni wurden in Heraklion, Kreta, in Solidarität mit Rigaer 94 Bullen angegriffen.

Heraklion, Kreta: Angriff auf Bullen in Solidarität mit Rigaer 94 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Polizeigewalt während Demo gegen neues Landesversammlungsgesetz in Düsseldorf: Business as usual

Am Samstag zeigten die Bullen wieder einmal ihr hässliches Gesicht. Bereitschaftsbullen, Flutlicht, ein Hubschrauber in der Luft. In einem Park in Hamburg. Seit Monaten greifen Bullen Jugendliche in Parks und Stadtteilen an, große Teile der Linken reagieren mit ohrenbetäubendem Schweigen. In diesem Szenario sollte es niemanden überraschen, dass die Bullen nach einer der friedlichsten Demos, auf der ich je war, auf einige Leute losgingen: der Osterholz Bleibt Demo in Wuppertal am 12. Juni. Der Staat braucht keine Schutzmaßnahmen der Teilnehmer*innen (in Selbstverteidigung um eine Demo zu schützen) als Rechtfertigung für Repressionen. Die Tatsache, dass die Waldbesetzung in Osterholz und andere Aktionen für den Wald immer mehr Druck auf die städtischen- und Landesbehörden ausüben, ist Grund genug für den Staat, mit Repression zu reagieren. Am Samstag griffen die Bullen In Düsseldorf eine Demonstration gegen das neue Landes, anti, Versammlungsgesetz an. Die Empörung war groß nach den Polizeiübergriffen in Düsseldorf, das war für mich vielleicht die eigentliche Überraschung. Polizeigewalt ist nichts Ungewöhnliches, die repressiven staatlichen Kräfte sind strukturell gewalttätig. Fragt die proletarischen Jugendlichen in eurer Stadt. Sie kennen Polizeipraktiken wie Racial Profiling, Abschiebungen und allgemeine Schikanen und Polizeigewalt nur zu gut. Regelmäßig werden Menschen von Bullen zusammengeschlagen. Düsseldorf war keine Ausnahme, es war Business as usual.

Polizeigewalt während Demo gegen neues Landesversammlungsgesetz in Düsseldorf: Business as usual weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rote Hilfe e.V. verurteilt Polizeigewalt auf Großdemonstration in Düsseldorf

Düsseldorf. Stellungnahme der Rote Hilfe e.V. zur gewaltsamen Zerschlagung der Demonstration gegen das neue Landesgesetz gegen die Versammlungsfreiheit in NRW.

Rote Hilfe e.V. verurteilt Polizeigewalt auf Großdemonstration in Düsseldorf weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Düsseldorf: Repression gegen die große Demo gegen das NRW-Versammlungsgesetz: You still can’t hold us back!

Düsseldorf. Stellungnahme von Nationalismus Ist Keine Alternative (NIKA) zur gewaltsamen Zerschlagung der Demonstration gegen das neue Landesgesetz gegen die Versammlungsfreiheit in NRW.

Düsseldorf: Repression gegen die große Demo gegen das NRW-Versammlungsgesetz: You still can’t hold us back! weiterlesen