Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zur Situation in #Ecuador einen Monat nach dem Generalstreik

Über einen Monat nach dem Oktoberaufstand von Ecuador legt ein kommunistischer/anarchistischer Genosse aus Quito die momentane Situation in Ecuador dar. Sie ist geprägt von Repression, Arbeitsmarktreformen, Sparmaßnahmen und Privatisierungen. Gleichzeitig kritisiert er diejenigen Kräfte, die maßgeblich dazu beigetragen haben, die Massenmobilisierungen zu beenden, allen voran den Dachverband der indigenen Nationalitäten (Conaie).

Zur Situation in #Ecuador einen Monat nach dem Generalstreik weiterlesen