Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Athen: Über 10.000 auf Gedenkdemo für #AlexisGrigoropoulos – Tränengas und Misshandlungen in #Exarcheia

Hier mal ein kleiner Bericht vom Wochenende aus Athen, wo einiges los war. Dort endete zum einen ein Ultimatum der Regierung, wonach alle ALLE Hausbesetzer bis zum 5.12. die Häuser räumen sollten, außerdem war am 6.12. der Jahrestag zum Tot von Alexis, der 2008 im Alter von 15 Jahren in Exarchia von einem Cop erschossen wurde.

#Athen: Über 10.000 auf Gedenkdemo für #AlexisGrigoropoulos – Tränengas und Misshandlungen in #Exarcheia weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Chile – Die Wut hat kein Ende

Chile. Schon seit einem Monat kommt es im gesamten Land zu massiven Unruhen und Protesten. Aus der ersten Explosion der Wut ausgelöst durch die Erhöhung der Fahrpreise entwickelte sich ein unerwarteter und zerstörerischer sozialer Moment. Das erste Wochenende der Revolte (18.-20. Oktober) war der Startschuss für eine unglaubliche Maße an Momenten der Revolte, des Kennenlernens, der Solidarität, des Angriffs und soviel mehr.

#Chile – Die Wut hat kein Ende weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Berlin: Ankündigung zum Gerichtsterming der #Liebig34

Am Freitag, den 15.11. wird die Räumungsklage der Liebig34 vor dem Landgericht Berlin am Tegeler Weg verhandelt. Wir freuen uns sehr über eine große Teilnehmer*innenzahl, sowohl im als auch vor dem Gerichtsgebäude.

#Berlin: Ankündigung zum Gerichtsterming der #Liebig34 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bericht und Fotos #ChileDesperto Demo in #Hamburg

Letzten Samstag sind wir zusammen mit mehreren hundert Menschen lautstark durch St. Pauli gezogen um unsere Solidarität mit dem Volksaufstand in Chile zu zeigen und um auf die Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen. Es waren viele Chilenen, zum Teil aus anderen Städten, aber auch viele andere solidarische Menschen anderer Communities, Organisationen und Zusammenhänge dabei.

Bericht und Fotos #ChileDesperto Demo in #Hamburg weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Liebig34 #Berlin: Auswertung der wütenden One Struggle – One Fight Demo

Am 2.11.19 sind wir, die Liebig34, gemeinsam mit den anderen räumungsbedrohten Projekten aus Berlin (Syndikat, Potse, Meuterei, Rigaer94, SabotGarten und Köpi) von Kreuzberg nach Friedrichshain gelaufen. Drei Zugbringerdemos starteten an der Köpi und am Lausitzer Platz in Kreuzberg sowie am Syndikat in Neukölln und trafen am Schlesischen Tor für eine gemeinsame Kundgebung zusammen. Die Kundgebung wurde kurz gehalten und mit Beiträgen zu den bedrohten Projekten und einem Lagebericht aus Rojava gefüllt. Dann liefen wir gemeinsam durch den Friedrichshainer Süd- in den Nordkiez.

#Liebig34 #Berlin: Auswertung der wütenden One Struggle – One Fight Demo weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Proteste in #Chile halten weiter an

Chile will einfach nicht wieder einschlafen: Es kommt weiterhin zu täglichen Protesten und Aufruhren im gesamten Land. Proteste werden allmählich zum Normalzustand. Neue Verfassung wird auf Nachbarschaftsversammlungen vorbereitet.

Proteste in #Chile halten weiter an weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Berlin: Knallige Demo für bedrohte Projekte

Berlin. Am Samstag Abend fand die Demo für den Erhalt von Liebig34 und anderer bedrohter Projekte statt. Dabei kam es gegen Ende zu Auseinandersetzungen mit der Polizei und Beschädigungen an der Baustelle der CG-Gruppe. Hier ein paar gesammelte Eindrücke und Wertungen.

#Berlin: Knallige Demo für bedrohte Projekte weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Klimakämpfe – Wir sind die f*cking Zukunft – eine Rezension!

Im Oktober 2019 erschien im unrast-Verlag ein kleiner Band der anarchistischen Aktivistin Hanna Poddig unter dem Titel ‚Klimakämpfe – Wir sind die f*cking Zukunft!‘. Das Buch ist auch im Enough Info-Café, Wiesenstraße 48 in 42105 Wuppertal erhältlich.

Klimakämpfe – Wir sind die f*cking Zukunft – eine Rezension! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Chile: Ein anarchistischer Blick auf die Revolte und die Repression

In Chile herrscht derzeit ein von der rechten Regierung Sebastián Piñeras ausgerufener Ausnahmezustand, der das Ergebnis des Ausbruchs einer Revolte am Freitag, den 18. Oktober 2019 ist. Dieser Text entstand aus dem Bedürfnis heraus den Gefährt*innen aus den verschiedenen Teilen der Welt die derzeitige Situation, wie sie in dieser Region erlebt wird, näherzubringen. Wir geben hier wieder, was wir aus einer anarchistischen Perspektive für die relevantesten Punkte halten, um die derzeitigen Ereignisse bekannt zu machen und zu ihrem Verständnis beizutragen.

#Chile: Ein anarchistischer Blick auf die Revolte und die Repression weiterlesen