Posted on Schreib einen Kommentar

Eröffnung Enough is Enough Info-Café

Die Nordstadt verändert sich!

Ein Zeichen für Bewegung ist ein lebendiger, sich verändernder Stadtteil. Die Nordstadt und ihre Bewohner haben im Laufe der vielen Jahre viele Veränderungen durchgemacht und nicht alle waren positiv. Doch eines ist immer geblieben: Die Nordstadt ist ein besonderes Viertel mit besonderen Menschen.

Mitdem Enough is Enough – Info-Café wird unser Viertel nun noch bunter,solidarischer und widerspenstiger gegen den Kapitalismus und all seine menschenverachtenden Folgen.

Noch ist nicht alles fertig, aber wann ist es das schon? Wir können nicht länger warten und wollen für euch unbedingt noch dieses Jahr unsere Türen öffnen.

Am 22.12 .2018 könnt ihr ab 15 Uhr in der Wiesenstraße 48 in Wuppertal Elberfeld in der Nordstadt vorbeischauen. Es wird Essen und einige Getränke gegen Spende geben und sogar ein kleines Programm. Von 17 bis 19 Uhr wird die erste von hoffentlich vielen offenen Kulturbühnen stattfinden. Denn ab Januar erwartet euch ein buntes Programm im Info-Café in der Wuppertaler Nordstadt. Kulturbühne, Kino-Abend, Info-Veranstaltung und eine Runde zum Handarbeiten und Upcyclen wird es jeden Monat geben, damit wir alle uns besser kennen lernen und von einander lernen können.

Und natürlich freuen wir uns über eure Ideen und Wünsche, die wir dannalle gemeinsam umsetzen können.

Wennihr uns unterstützen wollt, könnt ihr das mit einer Sachspende in Form von Barhockern oder Kaffeegeschirr tun. Wenn ihr solche Sachen nicht zu Hause habt, könnt ihr auch einen Betrag, den ihr erübrigen könnt, für unsere Crowdfunding Kampagne spenden:  https://www.gofundme.com/infocafe-in-wuppertal

oder über PayPal spenden:

info@enoughisenough14.org

Enough is Enough: Unterstützt unsere Arbeit!

Unterstützt unsere Arbeit.

€1,00

Oder mit Bitcoins: 18WH8NyyDH6xsXztxFkQW1m3xBK2NLQp3d

oder direkt auf das Bankkonto:

Name der Bank: GLS Bank

Kontoinhaber: Renatus Schuijlenburg

IBAN: DE03 4306 0967 4120 6275 00

Verwendungszweck: Enough is Enough!

Wir danken jedem von euch, der uns bis hierher unterstützt hat. Ohn eure vielfältige Hilfe wäre all das gar nicht möglich gewesen.

Für ein solidarisches Viertel und eine solidarische Welt!

Euer Enough is Enough-Kollektiv

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.