Posted on Schreib einen Kommentar

#HambacherForst: Zu den aktuellen Razzien und der Gewaltdebatte

Heute (Gestern, 28. Dezember 2018, EIE) wurden Wiese und WAA gerazzt, während gleichzeitig RWE unter Polizeischutz mal wieder im Wald Bodenstrukturen zerstört hat. Es folgt eine erste Zusammenfassung dieser Überfälle.

Ursprünglich von Hambi Bleibt veröffentlicht.

Hinweis: Enough is Enough organisiert keine dieser Veranstaltungen und Aktionen. Wir veröffentlichen diesen Text, damit Menschen in den USA und Europa sehen können, was passiert. Dieser Text wurde nur zur Dokumentation veröffentlicht.

Bisher wurden bei der Razzia der Wiese:
-9 Kannen Pfefferspray in ein etwa 6 m² großes Gebäude gesprüht, in dem sich mehrere Menschen aufhielten (lebensgefährlich und Pfefferspray ist nicht ohne Grund selbst in Kriegseinsätzen verboten).
-Das Dach eines Gebäudes, in dem sich Menschen aufhielten, mit einer Spitzhacke zerstört.
-Diverse weitere Wohnräume zerstört.

Bei der Razzia in der WAA wurden:
-Den Menschen sämtliche (auch private) Handys, Laptops, PCs und sonstige Elektronik gestohlen.
-Willkürlich Fahrräder zerstört
-Menschen rechtswidrig (§106 StPO) und unter Gewaltandrohung verboten, bei der Durchsuchung ihres Wohnraumes anwesend zu sein.
-Keine Durchsuchungsprotokolle ausgehändigt.

Im Wald wurde:
-Ebenfalls Wohnräume zerstört, Seile abgeschnitten. Dadurch entsteht eine lebensgefährliche Falle!
-Menschen, die am Boden in eine Kontrolle geraten waren, wurden vor Ort die Gurte zerstört.

Wo bleibt der Aufschrei der ganzen Leute die sich an Weihnachten darüber empört haben das wir so gewalttätig wären? Warum wird bei Gewalt ständig mit zwei Maßen gemessen? Und wie würde die Berichterstattung wohl aussehen wenn eine Horde Aktivistis in die Häuser von Laschet, Reul oder Weinsbach eindringen, alles mit Pfefferspray zunebeln, ein bisschen was kaputt hauen und alle Handys und Computer mitnehmen würden? Am besten dabei noch Schusswaffen tragen? Das würde einhellig als Terrorismus bezeichnet werden.



Enough is Enough: Unterstützt unsere Arbeit!

Unterstützt unsere unabhängige Berichterstattung und Info-Café

€1,00

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.