Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Statement zur Löschung von Crimethinc und anderen linken Accounts durch Facebook

Statement von Peter Nowak über die Löschung von Crimethinc und anderen linken Accounts durch Facebook. Auch die Englischsprachige Enough 14 Facebook-Seite war betroffen.

Eingereichter Beitrag.

Liebe Genoss*innen, 

es überrascht mich nicht, dass  Facebook im Windschatten der Debatte über die Löschung rassistischer Seiten linke Accounts zensiert. Damit reiht sich der Konzern  in die Phalanx der repressiven Maßnahmen ein, wie sie auch in Deutschland 2017 mit der Abschaltung der linken Plattform Indymedia-Linksunten durch das Bundesinnenministerium praktiziert wurden. Ich bin einer von drei Publizist*innen,  die sich in  einen Aufruf mit Indymedia-Linksunten solidarisierten. Deswegen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Vereinsgesetz  gegen uns eingeleitet. Hier gibt es dazu mehr Informationen (https://peter-nowak-journalist.de/solidaritat-mit-indymedia-linksunten/). Es sollte für eine antagonistische Linke klar sein, dass  jede Gedankenpolizei abzulehnen ist, egal ob sie von Staatsapparaten oder  Konzernen wie Facebook und Co initiiert wird. 

Peter Nowak



Enough 14: Unterstützt unsere Arbeit!

Enough 14: Unterstützt unsere Arbeit! Unterstützt unsere unabhängige Berichterstattung und Info-Café. Gerade jetzt braucht das Enough Info-Café eure Unterstürzung um die laufende Kosten finanzieren zu können.

€1,00


Wir haben zwei Solidaritäts-T-Shirts (Bilder unten) für das Enough Info-Café entworfen. Ihr könnt die Enough Info-Café-Solidaritäts-T-Shirts hier bestellen: https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-werden-nicht-zur-normalitat-zuruckkehren-schwarz/ und  https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-sind-ein-bild-aus-der-zukunft-schwarz/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.