Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dimitris Hatzivasiliadis nach Korydallos verlegt [Athen, Griechenland]

Athen. Griechenland. Der anarchistische Genosse Dimitris Hatzivasiliadis hat am Donnerstag, den 12.08. vor einem Ermittler und Staatsanwalt am Gericht von Thessaloniki eine Erklärung abgegeben, wobei er seine Handlungen aufgrund der Wehrpflicht und seiner politischen Entscheidung, eine Bank zu enteignen, mit seinem Zustand der Illegalität und seines Überlebens als Flüchtiger begründet hat. Über die Länge seiner Strafe ist noch nicht entschieden worden. Einige solidarische Menschen versammelten sich vor dem Gerichtsgebäude, hingen Transparente auf, warfen Flugblätter und riefen anarchistische Parolen. Die Einsatzkräfte von OPKE und MAT (Einheiten zur Wiederherstellung der Ordnung und Sonderabteilung der griechischen Polizei) hatten alle Eingänge und Ausgänge rund um das Gebäude blockiert, so dass eine Live-Kommunikation des Genossen mit den Menschen auf der Kundgebung nicht möglich war.

Ursprünglich veröffentlicht von Athens Indymedia. Übersetzung der englische Version von Act For Freedom Now! Übersetzt von Riot Turtle.

Seit dem 09.08.2021 wurde der Kämpfer im Polizeipräsidium von Thessaloniki unter dem Vorwand der Quarantäne festgehalten und konnte keine Besucher*innen empfangen, und es war ihm unmöglich, seine Grundausstattung zu erhalten. Dies ist ein Ergebnis der umfassenden Strategie des Staates, der versucht, gefangene Kämpfer*innen zu isolieren und ihre Lebensbedingungen zu erschweren. Obwohl der Genosse darüber informiert wurde, dass er zwei Wochen lang in GADTH unter Quarantäne stehen würde, wurde er heute, Freitag, den 13.08., um 6 Uhr morgens entführt, ohne dass er seine Sachen erhalten hat – die Entgegennahme der Sachen war für den gleichen Tag vorgesehen – und ohne zu wissen, wohin er verlegt wird.

Nach den letzten Informationen von Personen, die ihm nahe stehen: Der Genosse wurde nach Korydallos in den unterirdischen Trakt des Frauengefängnisses verlegt und befindet sich wieder in Isolation.

Lasst ihn nicht allein in den Händen des Staates.

Kraft und Solidarität mit dem gefangenen anarchistischen Kämpfer Dimitris Hatzivassiliadis.

Anarchist*innen


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.