Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Schweiz: Klimakrise! Widerstand und Perspektiven – 10. Anarchietage in #Winterthur 2020

Winterthur. Schweiz. Pünktlich zum 15-jährigen Jubiläum der ersten Anarchietage freuen wir uns, euch mit der zehnten Auflage der Veranstaltungsreihe beglücken zu dürfen. Auch dieses Jahr werden wir im tiefen Winter für heisse Köpfe sorgen, denn thematisch sind wir mit einer anarchistischen Perspektive auf die Klimakrise wie immer voll am Puls der Zeit. Und auch dieses Mal tun wir natürlich alles, um euch mit einem vielfältigen Angebot an Workshops, Vorträgen und Diskussionen genug Material zum Nachdenken und Debattieren bieten zu können.

#Schweiz: Klimakrise! Widerstand und Perspektiven – 10. Anarchietage in #Winterthur 2020 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Bern: Communiqué Silvesterdemo

In der Silvesternacht vom 31. Dezember 2019 gingen in Bern ca. 200 Menschen, unter dem Motto „Unregierbar bleiben – Kein Gesetz hält uns auf!“ auf die Strasse. Es war ein erster Versuch in Bern eine Silvesterdemo zu organisieren. Wir wollten konsequent und von Beginn des neuen Jahres klar machen, dass uns ein neues Polizeigesetz nicht einschüchtern kann. Bezüglich der Demo möchten wir ein selbstkritisches Fazit ziehen. So wurde teilweise fahrlässig mit Feuerwerk umgeangen. Auch wollten wir ein buntes und vielfältiges Auftreten, was wir mit bunten Masken auch versucht haben.

#Bern: Communiqué Silvesterdemo weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#NOWEF: Weltweiter Widerstand – im Klassenkampf vereint!

Aufruf: Weltweiter Widerstand, im Klassenkampf vereint! No WEF Demo: 18. Januar 2020, 15:00 Bahnhofplatz Bern, Schweiz.

#NOWEF: Weltweiter Widerstand – im Klassenkampf vereint! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Chile: Verfassungsgebende Versammlung oder autonome Territorialversammlungen?

Chile: Viele Leute setzen ihre Hoffnung auf eine neue Verfassung. Sie soll als Grundfundament einer neuen und gerechteren Gesellschaft fungieren. Die radikaleren Segmente der Klasse jedoch stehen der neuen Verfassung kritisch gegenüber, denn sie rüttelt nicht an den Machtstrukturen der Gesellschaft. Wir dokumentieren einen Debattenbeitrag zu diesem Thema.

#Chile: Verfassungsgebende Versammlung oder autonome Territorialversammlungen? weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zur Situation in #Ecuador einen Monat nach dem Generalstreik

Über einen Monat nach dem Oktoberaufstand von Ecuador legt ein kommunistischer/anarchistischer Genosse aus Quito die momentane Situation in Ecuador dar. Sie ist geprägt von Repression, Arbeitsmarktreformen, Sparmaßnahmen und Privatisierungen. Gleichzeitig kritisiert er diejenigen Kräfte, die maßgeblich dazu beigetragen haben, die Massenmobilisierungen zu beenden, allen voran den Dachverband der indigenen Nationalitäten (Conaie).

Zur Situation in #Ecuador einen Monat nach dem Generalstreik weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Bern: Communique zur „Revolutionäre Kämpfe verbinden“ Demo

Die Kämpfe der Welt waren heute (23. November, Enough 14) für ein paar Stunden in den Strassen Berns präsent. Rund 500 Menschen nahmen an der „Revolutionäre Kämpfe verbinden“ Demo teil. Wir solidarisieren uns mit der rebellischen Bevölkerung rund um den Globus. Wir zeigten auf, dass die Schweiz an vielen dieser ausbeuterischen Verhältnisse und prekären Lebensbedingungen Mitverantwortung trägt.

#Bern: Communique zur „Revolutionäre Kämpfe verbinden“ Demo weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aufruf zum Global Strike 4 Future am 29.11

Rojava. Aufruf vom Make Rojava Green Again zum Global Strike 4 Future am 29.11.2019

Aufruf zum Global Strike 4 Future am 29.11 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Zürich: Stimmen aus dem besetzten #Juch

Zürich. Wir, und alle die diese Räume in den letzten Wochen betraten, haben gesehen was das hier war und nie mehr sein darf: ein Gefängnis. Was uns allen klar ist: ist Kein Mensch, der diese Räume gesehen hat kann zulassen, dass sie wieder für das Verwalten und Einsperren von Menschen gebraucht werden. Dass im Juch wieder geflüchtete, traumatisierte Menschen zusammengepfercht und überwacht werden sollen ist unmenschlich.

#Zürich: Stimmen aus dem besetzten #Juch weiterlesen