Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Usme, Bogotá, Kolumbien: Dutzende Verletzte nach zwölf Stunden der Repression

Bogotá. Usme. Kolumbien. 27. Mai. 2021. An diesem Mittwoch, dem 26. Mai, kam es zu brutaler Repression durch die Polizei bei den Protesten in Usme, im Süden von Bogotá. Die Polizei griff den Protest um 11:00 Uhr an, die Demonstrant*innen blieben jedoch fast zwölf Stunden lang auf der Straße. Die Folge war, dass an diesem Tag Menschen vermisst und bedroht wurden und fast 200 verletzt wurden.

Usme, Bogotá, Kolumbien: Dutzende Verletzte nach zwölf Stunden der Repression weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bogotá, Kolumbien: Das Tor des Widerstands und der würdigen Zorn

Bogotá. Kolumbien. 24. Mai. 2021. „Du bist ein Lügner und redest Scheiße. Die Bullen brechen jede Nacht in Häuser ein und schießen Tränengas rein, ohne sich darum zu kümmern, ob es dort Kinder, Alte oder Kranke gibt“, sagte ein Demonstrant*in am Portal de la Resistencia (Portal Américas) zum Regierungssekretär von Bogotá, Luis Ernesto Gómez, nachdem dieser keine Verantwortung für die Übergriffe gegen Demonstrant*innen während des landesweiten Streiks an diesem Ort übernommen hatte.

Bogotá, Kolumbien: Das Tor des Widerstands und der würdigen Zorn weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ein Bericht über die Abendstunden: Repression in Bogotá

Bogotá. Kolumbien. 15. Mai. 2021. Wie üblich wurde am 12. Mai eine neue Abend der Repression in der Hauptstadt des Landes, Bogotá, erlebt. In einer fast synchronen Operation wurden die verschiedenen Demonstrationspunkte von Sicherheitskräften mit brutaler Gewalt angegriffen.

Ein Bericht über die Abendstunden: Repression in Bogotá weiterlesen