Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wuppertal: Sponti nach erneutem Tod in Polizeigewahrsam

Wuppertal. Nachdem am Sonntag Morgen (07.11.) durch die Presse (nD, taz, Spiegel) öffentlich bekannt wurde, dass am Montag (01.11.) ein Mensch bei einer angeordneten Blutentnahme in Gewahrsam der Wuppertaler Polizei bewusstlos wurde und verstarb, so die offizielle Version, versammelten sich am Abend rund 60 Menschen (andere Quellen sprechen über bis zu 100 Personen in der Spitze, Enough 14) zu einer spontanen Demonstration.

Wuppertal: Sponti nach erneutem Tod in Polizeigewahrsam weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Polizei Wuppertal bestätigt „Todesfall in Polizeigewahrsam“

Wuppertal. Erste kurze und sich zum Teil widersprechende Informationen über ein Todesfall in Polizeigewahrsam im Wuppertaler Polizeirevier. Laut Athens Indymedia soll der Todesfall am 02. November stattgefunden haben. Auf Athens Indymedia ist auch zu lesen das es sich um den 24-jährigen Giórgou Zantióti (Γιώργου Ζαντιώτη) handelt. Die Polizei Wuppertal bestätigte gegenüber Perspektive Online einen „Todesfall in Polizeigewahrsam“ wollte aber vorerst ansonsten keinen Kommentar abgeben. Auch nicht um wen es sich handelt.

Update 09.11.2021: Ergänzung Enough 14: Es war für uns schwierig der Name des Getöteten richtig zu übersetzen. Auf Griechisch wird der Name Γιώργου Ζαντιώτη geschrieben. Der letzte griechische Buchstabe im Namen ist ein i.  Im ersten Artikel haben wir das als Giórgou Zantióti übersetzt. Laut einige griechische Genoss*innen heißt es aber Giorgos Zantiotis. Wir entschuldigen uns für die Verwirrung.

Polizei Wuppertal bestätigt „Todesfall in Polizeigewahrsam“ weiterlesen