Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#NoPasaran: Anarchist*innen verwandeln die Nacht in einen Tag der Solidarität mit Squats, die auf griechisches Territorium angegriffen werden.

Thessaloniki. griechisches Territorium. Am Dienstag, den 3. Dezember 2019, schickten Hausbesetzer*innen in Thessaloniki ihre eigene Botschaft an das 15-tägige Ultimatum des Ministeriums für „Öffentliche Ordnung“ an die Dutzende von politischen und Refugee Squats in ganz Griechenland (einige davon existieren bereits über 30 Jahre). Sie sollen die Gebäuden „freiwillig“ verlassen oder werden von der Bereitschaftspolizei und den Polizei-Sondereinheiten gewaltsam geräumt. Heute läuft das Ultimatum ab.

Ursprünglich veröffentlicht von Perseus999 . Bearbeitet von Enough 14.

Die Frist endet am Donnerstag, den 5. Dezember 2019, einer politischen Entscheidung des griechischen Staates, die darauf abzielt, zu agitieren und eine „explosive Atmosphäre“ zu schaffen, während der 6. Dezember ein Tag des Gedenkens für Alexis Grigoropoulos ist, einen 15 Jahre alten Jungen, der im Jahr 2008 im Exarcheia Viertel in Athen von Cops ermordet wurde.

Wenn die Massenräumungen am 5. Dezember stattfinden, werden sie mit den Dutzenden von Protesten in ganz Griechenland zusammenfallen, die an diesem Tag gegen polizeiliche Brutalität und politische Repressionen stattfinden. Keiner der Besetzungen oder selbstorganisierten Räume in Griechenland, haben das polizeiliche Ultimatum akzeptiert. Stattdessen haben wir Aktionen wie die im Video dargestellt erlebt, bei denen Anarchist*innen in Thessaloniki ein riesiges Transparent aus Solidarität mit den Squats von der Spitze des Thessaloniki Worker’s Center aus aufgehängt haben, unter dem roten Licht von Bengalos, die die Nacht beleuchteten, und eine Botschaft ausgesendet haben, dass dies kein einfacher Kampf für den griechischen Staat und die griechische Polizei werden wird. Die Botschaft auf dem Banner der „Mundo Nuevo“ und „Libertatia“ Hausbesetzungen lautete: „Die Repression wird nicht durchkommen – Alle auf die Straße – Solidarität mit den Hausbesetzungen“. „Zehn, hundert, tausend Hausbesetzungen gegen eine Welt des organisierten Verfalls“.



Enough 14 braucht euere Unterstützung:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.