Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Athen: Von der Theorie zur Praxis – Eine erste Reaktion – 15 Gebäude befreit

Erklärung über eine massive Hausbesetzungsaktion in Athen. 15 Gebäude wurden befreit.

Ursprünglich von Athens Indymedia veröffentlicht. Übersetzt von Enough 14.

Von der Theorie zur Praxis – Eine erste Reaktion

Der gesamte Staatsapparat der Mitsotakis-Regierung, angeführt von ihren repressiven Kräften, ist gegen alles, was ihre Auferlegung von Normalität in Frage stellt. Sie benutzt die Lehre von „Recht und Ordnung“ und die Rhetorik der Nulltoleranz als Schleier, um ihre endlosen Inkonsistenzen zu verdecken und abzulenken. Sie speist ihre Wähler*innen mit der Rhetorik von Nation, Sicherheit, Legitimität und Entwicklung und übernimmt dabei Polarisierungsmodelle und Paradigmen vergangener Zeiten. Der Zweck ist klar: der Versuch der Ausrottung der Strukturen des Kampfes und der Zerstörung der revolutionären Bewegung, die sich gegen ihre Entwicklungspläne und jedes Modell der sogenannten urbanen Gentrifizierung stellt. Gleichzeitig wird systematisch versucht, Bevölkerungsgruppen, die nicht in den wachsenden Bedarf des Kapitals und der Bosse der Metropole „passen“, massiv zu verdrängen. Die Bemühungen, ein ideales Konsumumfeld für eine passive und leicht kontrollierbare Bevölkerung zu schaffen, die dem privaten Interesse dient, stehen ganz oben auf der Tagesordnung. Auf der einen Seite zielen Airbnb, Entertainment-Hotspots, Schaufenster und Hotels auf die Spektakelhaftigkeit der Stadtteile und die Rentabilität der wenigen, auf der anderen Seite Kameras, Drohnen, Durchsetzungsverfahren aller Art und die Abtretung der Kontrolle über jeden[öffentlichen und privaten] Raum an den Polizeistaat für Verbraucherkontrolle, Überwachung und Handel.

In Synergie mit dem Oben genannten fordert das Chryssochidis Ultimatum zynisch, dass wir die Räume des Kampfes bis zum 5. Dezember verlassen. Es ist der Höhepunkt einer Zeit intensiver Unterdrückung, der Räumung von Kampf- und Solidaritätsstrukturen und des ständigen Angriffs auf Orte der Selbstorganisation und der Vergärung des politischen Diskurses. Auf ihren höchst kommunikativen Stunt – mit dem Ziel, Angst zu verbreiten, bestimmte soziale Gruppen anzusprechen und ihnen soziale Grundbedürfnisse zu entziehen – reagieren wir mit Kampf. Es gibt keine Möglichkeit, dass wir uns freiwillig aus dem Kampf zurückziehen. Wir sind unbeeindruckt von dem wachsenden Klima des Terrorismus, das sie schaffen. Wir sind bereit, – wieder einmal – Bollwerke zu errichten und gegen die gegenwärtigen Versuche, eine Art leviathanistisches Staatsmodell durchzusetzen, zu kämpfen. Was der Staat nicht versteht, ist, dass wir trotz unserer historischen Verbindung zu Exarcheia und unseres Überlebens in Besetzungen in ganz Griechenland, darüber hinaus existieren. Unsere Kollektivierung und Selbstorganisation gedeiht unabhängig vom Raum. Kollektive Personen werden nicht unterdrückt werden, auch nicht wenn sie kein Dach über dem Kopf haben.

In der Praxis haben wir die folgenden Räume geöffnet und beansprucht:

3 Gebäude in Gizi

2 Gebäude in Ilissia

6 Gebäude in der Exarcheia

1 Gebäude in Victoria

1 Gebäude in Agios Panteleimonas

2 Gebäude in Kipseli

…so einfach ist das…

Das erste Ziel ist die Demontage der Staatsrhetorik, die besetzte Räume mit Potenzial zur Selbstorganisation verteufelt und deren Nutzung durch Subjekte der staatlichen Repression. Als Reaktion auf den Griechenlandweite Aufruf zum Handeln am 5. Dezember haben wir 15 Gebäude (15 sind die Zahl deines Schicksals) in den oben genannten Gebieten befreit, indem wir Transparente mit dem Titel „Eigentum ist Diebstahl“ aufgestellt und die Räume als einen Pool von Optionen für die zukünftige Nutzung beansprucht haben. Dies ist einfach ein erster Aufruf zum Widerstand und zur Solidarität mit Gefährt*innen, die Besetzungen und Räume des Kampfes schaffen wollen, Obdachlose zur Befriedigung ihrer sozialen Bedürfnisse, Immigrant*innen, die sich ihrer Inhaftierung in Lagern widersetzen, und Unterdrückte. Wir wollen das Konzept der Inanspruchnahme von Leerräumen kommunizieren, um im Kampf außerhalb der sterilisierten kapitalistischen Logik zu überleben.

Durch diese Aktion erklären wir, dass unser Kampf andauert und gegen jede Art von Ultimatum ist. Wir machen deutlich, dass wir die Hausbesetzungen und die Räume des Kampfes und alles, wofür sie stehen, unterstützen werden. Fortsetzung folgt…

  • ALLES GEHÖRT UNS, WEIL ALLES GESTOHLEN WURDE, HAUSBESETZUNGEN IN VILLEN UND VERLASSENEN ORTEN


Enough 14 braucht euere Unterstützung:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.