Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

ZAD D’Arlon, Belgien von Räumung bedroht: Aufruf zum Widerstand!

Der Kampf um die Dannenröder Waldbesetzung ist für den Moment in einer Ruhephase, die Räumung des Bahnhofwaldes in Flensburg konnte gerade noch verhindert werden und im Rheinland werden Dörfer für die Kohle zerstört. Denn auch in einer Pandemie schlafen Staat und Kapital nicht, weder in Deutschland noch sonst wo. Auch im Nachbarland Belgien gibt es Widerstand gegen dieses zerstörerisches System, seit 2019 in Form der Zabliere, einer Waldbesetzung gegen Büros und Parkplätze. Bereits am Anfang fand sich auf dem Facebook-Account vom Hambacher Forst ein Video desbezüglich. Jetzt ist die Besetzung bedroht, im folgenden der Aufruf der Besetzung sie jetzt und heute zu verteidigen, angesichts der Bedrohung der Räumung am 26. Januar 2021.

ZAD D’Arlon, Belgien von Räumung bedroht: Aufruf zum Widerstand! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Polizeigewalt im Danni noch mehr öffentliche Kritik verschaffen

Dannenrod. Viele Menschen kämpfen weiterhin im Danni für den Wald, für die Bäume und anderen Lebewesen im Wald, für eine bessere Welt, für das Leben, für…

Der Polizeigewalt im Danni noch mehr öffentliche Kritik verschaffen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Versuchter Brandanschlag auf Danni Protestcamp

Dannenrod. In der Nacht vom 8. auf den 9. Januar hatten wir ungebetenen Besuch am Camp. Vier Personen haben einen Autospiegel abgetreten, ein Dixi rumgeschoben und zwei Mal versucht eine nahe gelegene Scheune anzuzünden.

Versuchter Brandanschlag auf Danni Protestcamp weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wie geht es weiter? – Ein Bericht aus dem Protestcamp am Danni

Dannenrod. Der Kampf um den Danni ist noch lange nicht vorbei. Zwar haben wir – damit meine ich neben allen lebenden Organismen, menschlichen und nicht-menschlichen Tieren – derbe Niederlagen durch den Verlust von diversen Lebensräumen erlitten und vielen mögen die Konsequenzen für die Gesellschaft noch immer nicht klar sein. Doch wird immer mehr Menschen die Notwendigkeit einer Verkehrswende und einer ökologischen Lebensgestaltung bewusst.

Wie geht es weiter? – Ein Bericht aus dem Protestcamp am Danni weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bure, La Zad du Carnet und aus dem Westen Frankreichs: Solidarität mit Danni [+Video]

Dannenrod. Die Baumhäuser wurden geräumt, die Bullen brauchten zwei Monate für die Räumung, aber der Widerstand gegen die Erweiterung der A49 ist noch lange nicht vorbei. Das Protestcamp ist immer noch da und es wird weiter Widerstand geleistet. Was folgt sind 3 Solidaritätsbekundungen aus Frankreich.

Bure, La Zad du Carnet und aus dem Westen Frankreichs: Solidarität mit Danni [+Video] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wut und der Danni

Dannenrod. Wir haben das Jahr 2020 und wir haben gerade einen gesunden Mischwald in einem Trinkwasserschutzgebiet an eine Autobahn verloren. Wir alle haben diesen Wald verloren. Wir befinden uns in einer Zeit des Waldsterbens, der Hitzesommer und der Dürrejahre. Die Klimakrise ist heute schon Realität. Und trotzdem hat die schwarz-grüne Landesregierung Hessens diese Schneise in einem der wenigen in Deutschland noch gesunden, intakten Mischwäldern gerodet. Das haben sie wirklich durchgezogen – und das werden wir nie vergessen.

Wut und der Danni weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Dannenröder Wald: Friede dem Wald, Krieg der Heuchelei

annenrod. Mit diesem Text will ich meine Empörung und meine Ablehnung gegen den gemeinsamen Aufruf der Christlichen Kirchen, der Landtagsfraktionen von CDU, SPD und Grünen, sowie des NABU Hessen und der Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz zu „Gewaltfreiheit und Respekt“ zum Ausdruck bringen. In dieser gemeinsamen Erklärung rufen die Vertreter dieser Organisationen die Aktivisten im Dannenröder Wald dazu auf, dass Gewaltfreiheit der Konsens des Protestes sein sollte, dass Gewalt kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein solle und dass kein weiterer Mensch im Rahmen der Proteste, Räumungen und Rodungen zu Schaden kommen solle. Das könne nur erreicht werden , wenn der Protest friedlich bleibe.

Dannenröder Wald: Friede dem Wald, Krieg der Heuchelei weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dannenröder Wald: Über Gewalt und Gewaltlosigkeit

Was folgt, ist ein interessanter Beitrag von jemand (er/sie spricht für sich selbst, nicht für die gesamte Besetzung) der Dannenröder Waldbesetzung über Gewalt und Gewaltlosigkeit.

Dannenröder Wald: Über Gewalt und Gewaltlosigkeit weiterlesen
Veröffentlicht am 3 Kommentare

Dannenröder Wald: Haben wir einen Wald? Die Notwendigkeit, unsere Taktiken zu variieren

Dannenrod. Gegenwärtig verlieren wir in Mittelhessen Waldflächen und sind verständlicherweise ziemlich aufgebracht und zornig. Vor 6 Wochen begann die Abholzung, und schon hat die Trasse der geplanten Autobahn kilometerweit durch 2 Wälder geschnitten und greift nun dort an, wo die Haupt-Besetzung, Danni, ist. Die Menschen, die hier sind, um diesen Lebensraum zu schützen, haben ihr Leben in Gefahr gebracht, in Situationen, in denen Bullen Seile, die sie sichern, durchtrennt haben und meterweit zu Boden gefallen sind, sie wurden von Maschinen geschlagen und einige wurden in der Haft (Gesa) gefoltert. Erinnern wir uns daran, dass die Polizei ein Staatsapparat ist, der zum Schutz des Privateigentums erfunden wurde, und das ist es, wo viele von uns hier bei Danni grundsätzlich gegen sind. Wir sind eher für das Gemeinwohl hier, für sauberes Wasser, saubere Luft, natürliche Ökosysteme, Gemeinschaft, Unterkunft. Etwas zu besitzen bedeutet, sich darum zu kümmern, was der Staat eher tut, ist etwas in Besitz zu nehmen, um es zu kontrollieren, und wir lehnen das ab. Wir schreiben diesen Artikel, um klar die Mittel zu vermitteln, die notwendig sind, um das Endziel zu erreichen: Wälder, die bleiben und sich regenerieren, und ein Autobahnprojekt, das zu einer Geschichte eines unsinnigen Vorgangs komponiert wird, der hätte passieren können.

Dannenröder Wald: Haben wir einen Wald? Die Notwendigkeit, unsere Taktiken zu variieren weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dannenröder Wald: Warum wir trotz der Pandemie immer noch hier sind

Dannenrod. “Ich bitte Sie: Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig ist […] Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort”, sagte Angela Merkel [1] am 17.10. in ihrem Podcast [2]. An diesem Tag stieg ich in einen Zug, überquerte eine Staatsgrenze und schloss mich den Aktivist:innen an, die wie ich aus mehreren Städten, Bundesländern und Ländern Europas kamen, um den Dannenröder Wald vor der Zerstörung zu schützen.

Dannenröder Wald: Warum wir trotz der Pandemie immer noch hier sind weiterlesen