Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Solidarität mit den Angeklagten Menschen, die bei der Räumung der Liebig34 festgenommen wurden

Berlin. Im Oktober 2020 wurde das anarcha-queer feministische Hausprojekt Liebig34 geräumt, während ihrer 30 jährigen Existenz arbeitete die Liebig34 daran, nicht nur eine Insel der Freiheit sondern auch eine Insel der Befreiung, nicht nur ein Safe Space für FLINTA* sondern auch ein Ort an dem eben diese Patriarchat, Gentrifizierung und Unterdrückung bekämpfen. Seit ihrer Räumung ist die Nachbarschaft nicht mehr die gleiche.

Berlin: Solidarität mit den Angeklagten Menschen, die bei der Räumung der Liebig34 festgenommen wurden weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Analyse des 16. und 17. Juni: Solidarität mit der Rigaer94! [Interkiezionale , Berlin]

Berlin. Vor fast einem Monat beschlossen wir als Bewegung*, defensive Strategien zu überwinden und unsere Offensivität zu stärken. Als Ergebnis längerer Diskussionen, und es soll angemerkt sein dass diese Diskussionen nur mit anhaltender Organisierung zu Ergebnissen führen, begannen Strukturen mit der Umsetzung einer neuen Strategie gegen Zwangsräumungen und der Fokussierung auf die Zerstörung der „roten Zone“ und gründeten ihre eigene Zone im Nordkiez. Eine Zone, die dieses Mal auf Selbstorganisation und Solidarität basierte. Sie schafften es, die Passivität der „rote Zone“ zu „dekonstruieren“ und schufen kollektive Momente und Erfahrungen.

Analyse des 16. und 17. Juni: Solidarität mit der Rigaer94! [Interkiezionale , Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Heraklion, Kreta: Angriff auf Bullen in Solidarität mit Rigaer 94

Heraklion. Kreta. Am 18. Juni wurden in Heraklion, Kreta, in Solidarität mit Rigaer 94 Bullen angegriffen.

Heraklion, Kreta: Angriff auf Bullen in Solidarität mit Rigaer 94 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Repressionsupdate zu den Tagen rund um den Angriff auf die R94

Berlin. In den Tagen rund um die „Brandschutzbegehung“ in der R94 gab es mehrere Festnahmen. Laut Cops insgesamt 34!
Zwei davon sitzen noch immer in U-Haft.

Berlin: Repressionsupdate zu den Tagen rund um den Angriff auf die R94 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hamburg: Kommt zur Demo am 25. Juni: Rigaer 94 und Köpiplatz verteidigen! Solidarität mit den kämpfenden Projekten von Hamburg nach Berlin

Hamburg. Mit dem Aufbau einer autonomen Zone in der Rigaer Straße am 16. Juni wurde ein selbstbewusster Schritt nach vorne im militanten Häuserkampf gemacht. Nun wollen wir mit einer kraftvollen Demonstration am Freitag ein Zeichen der Solidarität von Hamburg nach Berlin schicken.

Hamburg: Kommt zur Demo am 25. Juni: Rigaer 94 und Köpiplatz verteidigen! Solidarität mit den kämpfenden Projekten von Hamburg nach Berlin weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Liebig34, Berlin: An unsere Freund*innen in der R94

Berlin. Wir möchte hiermit noch einmal alle dazu aufrufen die Rigaer94 mit allen Mitteln zu unterstützen auch gerade jetzt wo vermeintliche Ruhe eingekehrt ist. Nach all den Jahren direkter Nachbar*innenschaft liegt uns die R94 besonders am Herzen.

Liebig34, Berlin: An unsere Freund*innen in der R94 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Leipzig: Tag X ist jeden Tag – Demo für die Rigaer 94 und Tiefe 3

Leipzig. Vor einer Woche sollte es bezüglich der Räumung der Tiefe 3 von Leipzig besetzen zu einer wütenden Tag X+1 Demo kommen.

Leipzig: Tag X ist jeden Tag – Demo für die Rigaer 94 und Tiefe 3 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Berlin: Die Rigaer lebt – eine Nachricht an unsere Freund*innen und Gefährt*innen

Berlin. Rigaer 94. Danke für jede Unterstützung in den letzten Wochen. Besonders für die letzten 2 Tage, bei der Vorbereitung und im kollektiven Kampf gegen unseren gemeinsamen Feind. Es waren die intensivsten Tage des Kampfes, die wir uns hätten vorstellen können. Tage die die Pläne von Staat und Kapital in eine Katastrophe verwandelt haben. Eine wichtige Erinnerung an uns selbst, unser Kollektiv und unsere Unterstützer*innen, wie wichtig unsere Netzwerke, unsere solidarische Infrastruktur und Selbstorganisation sind.

Berlin: Die Rigaer lebt – eine Nachricht an unsere Freund*innen und Gefährt*innen weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tübingen: Dunkelbunte Demo in Solidarität mit der Rigaer 94 und dem Köpi Wagenplatz

Tübingen. Am Abend des 16.06.21, dem Tag vor der „Brandschutzbegehung“ in der Rigaer 94 und ca. eine Woche nach dem Gerichtsprozess gegen den Köpi Wagenplatz, sind wir in Tübingen auf die Straße gegangen, um unsere Solidarität mit den Projekten zum Ausdruck zu bringen.

Tübingen: Dunkelbunte Demo in Solidarität mit der Rigaer 94 und dem Köpi Wagenplatz weiterlesen