Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Keine Befreiung für einige von uns ohne Befreiung für alle [Lausanne, Schweiz]

Lausanne. Schweiz. Wir waren mehr als glücklich, als wir den Aufruf zu einer antikapitalistischen und revolutionären Pride in Lausanne entdeckten. Denn auch wir können es nicht mehr aushalten zu sehen wie sich Prides wie die in Zürich in Werbeveranstaltungen für den Liberalismus verwandeln. Wir sind angewidert davon, dass Unternehmen, die für das kapitalistische Desaster und seine Folgen auf unser Leben verantwortlich sind, sich ein gutes Bild verschaffen, indem sie als block durch die Pride marschieren und nach Toleranz rufen. Wir sind mehr als wütend, wenn wir Polizist:innen in der Pride sehen … dieselben Polizist:innen, die die soziale Ordnung schützen und immer noch problemlos Menschen töten, die nicht in die weißen und bürgerlichen Normen passen, wie es bei Nzoy im August 2021 der Fall war.

Keine Befreiung für einige von uns ohne Befreiung für alle [Lausanne, Schweiz] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kurz nach der längsten Nacht des Jahres brannten gleich zwei Rekrutierungsbüros auf einmal – Chronik der Brandanschläge bis zum 25. Juni 2022 [Russland]

Russland. In Belgorod und Perm brannten in der Nacht zum 24. Juni 2022 zwei Rekrutierungsbüros des Militärs.

Kurz nach der längsten Nacht des Jahres brannten gleich zwei Rekrutierungsbüros auf einmal – Chronik der Brandanschläge bis zum 25. Juni 2022 [Russland] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

G7 Leak: Polizei beschlagnahmt Daten von Servern der Piratenpartei

Wegen der Veröffentlichung von geheimen Polizeidokumenten hat die Staatsanwaltschaft München Server der Piratenpartei beschlagnahmt. Unter den Daten sind nach Auskunft der Partei auch sensible Mitgliederdaten. Die Partei bezeichnete das Vorgehen als „unverständlich“ und „nicht zielführend“.

G7 Leak: Polizei beschlagnahmt Daten von Servern der Piratenpartei weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Anti-G7 Aktion in Hannover: Stop G7 – Eure „Fortschritte“ gehen wir nicht mit! No al Tren „Maya“!

Hannover. Heute Mittag (24. Juni, 2022) versammelten sich einige Aktivist*innen im Foyer der Deutschen Bahn AG, sowie vor dem Gebäude um ein Zeichen gegen den am Sonntag beginnenden G7-Gipfel zu setzen. Ziel des Gipfels ist keine gerechte Welt sondern Konzerninteressen zu schützen. Die Aktion kritisiert die Beteiligung des Tochterkonzerns der Deutschen Bahn „DB Engineering & Consulting“ am „Tren Maya“ (dt. Maya-Zug) in Mexico.

Anti-G7 Aktion in Hannover: Stop G7 – Eure „Fortschritte“ gehen wir nicht mit! No al Tren „Maya“! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Konsolidierung und Wartehaltung

Selbstreflexion in Umbruchszeiten

Während diese Reihe von Kurzgeschichten entsteht, wartet der Autor auf die Prüfung seiner Arbeit, mit welcher eine Lebensphase abgeschlossen wird und nach der eine ebenso ungewisse Zukunft bevorsteht. Während dessen begegnen ihm verschiedene anarchistische Denker, die ihn geprägt und beeinflusst haben. Er freut sich, sie wieder zu treffen, muss aber auch schauen, wie er mit ihnen weiter macht. Denn es ist klar, dass es sich um einen Verein weißer Typen handelt, die – wie der Autor ebenfalls – einige Probleme in ihren Leben und in ihrer Geschlechtsrolle haben… Dies gilt es zu reflektieren um einen Eindruck davon zu vermitteln, wie die besagten eigenwilligen Leute auf ihn wirken. Im selben Zuge wird auf einige Aspekte ihres theoretischen und aktivistischen Denkens hingewiesen, die wiederum auf subjektivistische Weise mit ihren jeweiligen Persönlichkeiten in Verbindung gebracht werden. Damit wird auch eine Brücke durch Zeit und Raum geschlagen. Ganz schön irre alles. Diese und ganz andere Texte sind bereits auf paradox-a.de erschienen.

Konsolidierung und Wartehaltung weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Krieg, Faschismus und Emanzipation

Notgedrungen schreibe ich noch ein paar Zeilen zum Thema des Krieges. Seit dessen Beginn hatte dazu verschiedene Nachrichten gelesen – regelrecht konsumiert – um mir einen Überblick zu verschaffen. Das ist meine Strategie mit Ereignissen umzugehen, die mich zutiefst erschüttern. Dass darauf auch anders reagiert werden kann, ist schon klar. Dass ist eben eine Frage der Kapazitäten, also was sonst noch zu bewältigen ist, im Leben. Zugleich finde ich es auch gut, mich nicht – wie es früher oft mein Impuls war – sofort irgendwie in irgendwas hineinzustürzen, sondern zuvor darüber zu reflektieren. Mittlerweile lese ich wieder nur noch sporadisch Nachrichten. Aktuell sieht es offenbar danach aus, als würde Russland den Sieg„frieden“ durch die Annexion südöstlicher Regionen der Ukraine durchsetzen.

Krieg, Faschismus und Emanzipation weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Erklärung der Roten Hilfe Berlin zu den jüngsten Entwicklungen im Antifa-Ost Verfahren

Am 15. Juni fanden im Kontext des sogenannten Antifa-Ost Verfahrens zwei Hausdurchsuchungen in Berlin und Leipzig statt.

Erklärung der Roten Hilfe Berlin zu den jüngsten Entwicklungen im Antifa-Ost Verfahren weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mobilisierungsaktion zum Internationalen Aktionstag 24. Juni in Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Giannis Michailidis in Griechenland [Berlin]

Berlin. Am Samstag 18.06.2022 gab es in Kreuzberg kurze Mobilisierungsaktionen mit Transpi und Flyer-Verteilung, um zur Kundgebung am 24.06.2022 am Kottbusser Tor 18 Uhr aufzurufen, und um auf den Hungerstreik von Giannis Michailidis in Griechenland aufmerksam zu machen. Hierzu wurden die umliegenden Kieze rund um das Kottbusser Tor aufgesucht, wo verschiedene Kiezaktivitäten stattfanden.

Mobilisierungsaktion zum Internationalen Aktionstag 24. Juni in Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Giannis Michailidis in Griechenland [Berlin] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zwei Jahre paradox-a.de – Ein Blog zur anarchistischen Theorie

Vor mittlerweile zwei Jahren habe ich den Blog paradox-a.de gestartet. Im Wissen darum, dass derartige Projekte von Einzelpersonen oftmals kurzlebig sind, habe ich die Erwartungen daran niedrig gehalten. Mein ursprüngliches Anliegen bestand vor allem darin, bereits vorhandene Texte, in denen ich mich mit anarchistischer Theorie aus der Perspektive der anarchistischen Synthese beschäftigte, zugänglich zu machen. Mittlerweile ist eine große Zahl von weiteren Beiträgen entstanden und veröffentlicht worden. Dabei handelt es sich um Buchbesprechungen, Theorietexte auf einem höheren Niveau, Interventionen und persönliche Gedanken zur Reflexion über meine unmittelbare Lebenswelt.

Zwei Jahre paradox-a.de – Ein Blog zur anarchistischen Theorie weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rückfahrt, Umbruch, Übergang – Landauer trifft mich beim Runterkommen (vierte Geschichte)

Selbstreflexion in Umbruchszeiten

Während diese Reihe von Kurzgeschichten entsteht, wartet der Autor auf die Prüfung seiner Arbeit, mit welcher eine Lebensphase abgeschlossen wird und nach der eine ebenso ungewisse Zukunft bevorsteht. Während dessen begegnen ihm verschiedene anarchistische Denker, die ihn geprägt und beeinflusst haben. Er freut sich, sie wieder zu treffen, muss aber auch schauen, wie er mit ihnen weiter macht. Denn es ist klar, dass es sich um einen Verein weißer Typen handelt, die – wie der Autor ebenfalls – einige Probleme in ihren Leben und in ihrer Geschlechtsrolle haben… Dies gilt es zu reflektieren um einen Eindruck davon zu vermitteln, wie die besagten eigenwilligen Leute auf ihn wirken. Im selben Zuge wird auf einige Aspekte ihres theoretischen und aktivistischen Denkens hingewiesen, die wiederum auf subjektivistische Weise mit ihren jeweiligen Persönlichkeiten in Verbindung gebracht werden. Damit wird auch eine Brücke durch Zeit und Raum geschlagen. Ganz schön irre alles. Diese und ganz andere Texte sind bereits auf paradox-a.de erschienen.

Rückfahrt, Umbruch, Übergang – Landauer trifft mich beim Runterkommen (vierte Geschichte) weiterlesen