Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sagt Operation Sibylle [1] einen Sturm voraus?

Im Morgengrauen des 11. November gab es zahlreiche Durchsuchungen in verschiedenen italienischen Städten. Gegen sechs Gefährten wurden Untersuchungshaftbefehle vollstreckt: im Knast bei Alfredo Cospito, Michele wurde unter Hausarrest gestellt, und vier weitere Gefährten erhielten eine Aufenthaltspflicht und eine 3-malige Meldepflicht pro Woche bei den Bullen.

Sagt Operation Sibylle [1] einen Sturm voraus? weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Für kollektive Selbstverteidigung

Italien. Für Manu, für Juan, zur kollektiven Selbstverteidigung.

 

Für kollektive Selbstverteidigung weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Italien: Vorläufige Anmerkungen zu #5G

Die Gründe für die Ablehnung des 5G-Netzes sind vielfältig, oftmals überschattet von der vorherrschenden (und absolut legitimen) Besorgnis, die von einer extrem schädlichen Technologie vorangetrieben wird, welche mit schwerwiegenden Folgen für die Gesundheit und die Umweltverschmutzung in Körper und Räume eindringen wird. Aber im Hinblick auf 5G können wir nicht nur an eine bloße Weiterentwicklung des derzeitigen 4G-Netzes und somit an eine schnellere Art der Navigation denken. Wenn wir von 5G sprechen, können wir es nicht einmal „nur“ als eine weitere Vergiftung betrachten und ihm ausschließlich im Hinblick auf die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Personen und den Schutz der Umwelt entgegentreten. Das 5G-Netz ist vor allem eine notwendige Infrastruktur für die verschiedenen Akteure im Feld. Für die Bosse, um ihre Profite auf dem Rücken der Arbeiter*innen zu steigern; für die Staaten, um die soziale Kontrolle innerhalb der nationalen Grenzen zu verstärken und um die militärischen Operationen an den verschiedenen Kriegsfronten besser zu dirigieren.

#Italien: Vorläufige Anmerkungen zu #5G weiterlesen