Veröffentlicht am 4 Kommentare

Staatliche #Corona-Maßnahmen: Lasst uns das Feld nicht wieder den Rechten und Verschwörungstheoretiker:innen überlassen! Bereitet euch vor und organisiert euch!

Geh zur Schule! Konsumiert! Geh und bleib zu Hause! Wiederhole! – Geh arbeiten! Konsumiert! Geh und bleibe zu Hause! Wiederhole!“

Das ist es, was die Bundesregierung in der vergangenen Woche beschlossen hat. Einmal mehr zeigte die herrschende Klasse ihr wahres Gesicht: Mit den neuen Corona-Maßnahmen machten sie deutlich, dass wir alle nur Humankapital sind, um die kapitalistische Ordnung aufrechtzuerhalten. Die Student:innen sind das Humankapital für die Zukunft, die Arbeitnehmer:innen für die Gegenwart. Die Ziele der herrschenden Klasse waren wahrscheinlich noch nie so offensichtlich. Die Menschen dürfen sich in vollen Bussen, Produktionsstätten und großen Schulklassen quetschen, denn der Euro muss weiter rollen. Aber es ist nicht erlaubt, in eine Bar zu gehen oder mit Freund:innen seinen Geburtstag zu feiern. Einige Politiker:innen schlagen sogar vor, die Behörden Privatwohnungen kontrollieren zu lassen.

Publiziert von Enough 14. Geschrieben von Riot Turtle.

Ab dem 2. November werden Bars, Kinos, Museen, Schwimmbäder und viele andere Erholungseinrichtungen per Regierungsdekret geschlossen. Amateursportarten in Vereinen werden verboten, Profifußball ohne Publikum ist erlaubt. Es ist kein Wunder, dass es für eine Amateur-Fußballmannschaft zu gefährlich ist weiter zu spielen, aber der Profifußball weiter laufen soll. Hier geht es nicht um den Virus. Hier geht es um Geld für Fernsehrechte und Sponsoren. Der Euro muss weiter rollen.

Ihr werdet mich nicht sagen hören, dass COVID-19 nicht gefährlich ist. Ich bin kein COVID-Leugner. Aber dennoch: Ich habe mich bereits im März gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen ausgesprochen, und das tue ich immer noch. Bereits im März waren die Menschen noch immer gezwungen, zur Arbeit zu gehen. Als ob ein Virus zwischen Arbeits- und Freizeit unterscheidet. Die Bundesregierung wollte Handlungsfähigkeit demonstrieren, um zu zeigen, dass sie in der Lage ist gegen das Virus vorzugehen und sie wollte die kapitalistische Ordnung schützen. Es ist ziemlich klar, dass die Länder mit einem ruinierten öffentlichen Gesundheitssystem, die Länder mit den meisten Corona-Toten sind, egal welche Art von staatlicher Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus die jeweilige Regierungen ergriffen haben. Die Kürzungen die es in den vergangenen Jahren im öffentlichen Gesundheitswesen gegeben hat, sind in diesen Zeiten von Corona eine größere Bedrohung, als ein paar Jugendliche auf einer Party. Die Menschen in Deutschland hatten einfach Glück, dass es in Deutschland im Vergleich zu Ländern wie Spanien oder Italien in der Vergangenheit weniger Kürzungen im öffentlichen Gesundheitswesen gab. Übrigens war die deutsche Regierung eine der führenden Kräfte der Troika, die diese Kürzungen in Spanien und Italien erzwungen hat.

Anstatt an ihrer eigenen Narrative zu arbeiten und Wege zu finden, wie mit dem Virus umgegangen werden kann, unterstützten große Teile der deutschen Linken die autoritären staatlichen Corona-Maßnahmen und ließen damit den oppositionellen Raum für die Rechte und Verschwörungstheoretiker:innen offen. Diese Corona-Leugner nutzten die Gelegenheit, „neue“ Teile der Gesellschaft zu mobilisieren. Die kleinen Teile der deutschen Linken, die sich den staatlichen Maßnahmen widersetzten, wurden oft als Corona-Leugner verunglimpft, was sie aber nicht waren und nicht sind. In der deutschen Linken gibt es heute mehr Spaltungen als je zuvor, aber für viele antagonistische Gruppen, die sich gegen die staatlichen Maßnahmen positionierten, könnte dies neue Möglichkeiten schaffen. In diesen dystopischen Zeiten ist es wichtig zu wissen, wer den autoritären Staat in diesem Moment der Wahrheit unterstützt hat. In Koalitionen mit der “ Corona-konformen“ Linken haben die Antagonisten nicht viel zu gewinnen.

Es wird schwierig sein, die Schäden zu beheben, die in diesem Frühjahr entstanden sind, aber es ist nicht unmöglich. Wie in vielen anderen Staaten wird ein möglicher Aufstand mit diesen Teilen der Linken ohnehin nicht stattfinden. Das ist eigentlich nicht überraschend. Viele der Aufstände in anderen Staaten in den letzten Jahren wurden ebenfalls nicht von der so genannten Linken initiiert. Oft, wie zum Beispiel in Chile, schlossen sich antagonistische Anarchisten und andere Teile der antagonistischen Linken an, aber sie waren nicht der Initiator dieser Aufstände. In Deutschland wird das nicht anders sein. Was Antagonisten in der gegenwärtigen Situation tun können, ist sich vorzubereiten und Möglichkeiten aufzuzeigen, indem sie Aktionen mit militanter Taktiken durchführen. Viele Menschen sehen die Doppelmoral der Regierung. Immer mehr Menschen erkennen, dass der Staat nur die kapitalistische Ordnung schützt, und sie haben es satt. Das könnte ein Momentum für eine Revolte schaffen. Meiner Meinung nach müssen wir dafür sorgen, dass die Rechte und Verschwörungstheoretiker:innen diesen Momentum nicht an sich reißen können. Darauf müssen wir vorbereitet sein und uns organisieren!


Wir haben zwei Solidaritäts-T-Shirts (Bilder unten) für das Enough Info-Café entworfen. Ihr könnt die Enough Info-Café-Solidaritäts-T-Shirts hier bestellen: https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-werden-nicht-zur-normalitat-zuruckkehren-schwarz/ und https://enoughisenough14.org/product/t-shirt-wir-sind-ein-bild-aus-der-zukunft-schwarz/

4 Gedanken zu „Staatliche #Corona-Maßnahmen: Lasst uns das Feld nicht wieder den Rechten und Verschwörungstheoretiker:innen überlassen! Bereitet euch vor und organisiert euch!

  1. […] Staatliche #Corona-Maßnahmen: Lasst uns das Feld nicht wieder den Rechten und Verschwörungstheoret… […]

  2. […] Staatliche #Corona-Maßnahmen: Lasst uns das Feld nicht wieder den Rechten und Verschwörungstheoret… […]

  3. […] Staatliche #Corona-Maßnahmen: Lasst uns das Feld nicht wieder den Rechten und Verschwörungstheoret… […]

  4. […] Staatliche #Corona-Maßnahmen: Lasst uns das Feld nicht wieder den Rechten und Verschwörungstheoret… […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.