Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

RASH Wuppertal: Oi! The Education

Wuppertal. Filmvorführung: „Umsonst ist das nie“. Arbeiter*innenjugend und Nationalsozialismus in Wuppertal. Samstag 25. September, 19:00 Uhr. AZ Wuppertal, Markomannenstraße 1, Wuppertal.

RASH Wuppertal: Oi! The Education weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wuppertal: Demonstration „Luftbrücke jetzt. Solidarität mit dem Menschen aus Afghanistan“ – Mittwoch, 18. August 17.30 Uhr

Wuppertal. Aufruf zur Demonstration „Luftbrücke jetzt. Solidarität mit dem Menschen aus Afghanistan“ von Kurdischer Frauenverein VIYAN Wuppertal, DAR JÎN Klimagerechtigkeitsinititive (IdK), Seebrücke Wuppertal ,RASH Wuppertal und Tacheles e.V.

Wuppertal: Demonstration „Luftbrücke jetzt. Solidarität mit dem Menschen aus Afghanistan“ – Mittwoch, 18. August 17.30 Uhr weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

101 Jahre Rote Ruhr! – RASH Wuppertal

Das Frühjahr kommt und frische Luft bleibt, trotz Pandemie mit allerlei Mutanten, weiterhin gesund.
Während wir uns sonst die Woche über der Gefahr einer Infektion auf dem Arbeitsplatz oder auf dem Weg dorthin aussetzen, dachten wir uns am Wochenende: warum nicht mal die Gesundheit für etwas sinnvolles riskieren?

101 Jahre Rote Ruhr! – RASH Wuppertal weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zum 18. März, Tag der politischen Gefangenen:Soligrüße vom Ölberg nach Belarus

Eingereicht bei Enough 14, ursprünglich veröffentlicht von RASH Wuppertal (Facebook)

Zum 18. März, Tag der politischen Gefangenen:Soligrüße vom Ölberg nach Belarus weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

RASH #Wuppertal: Wir bleiben unbequem!

Wuppertal. Sonntag 16. August. 2020. Ein Statement von RASH Wuppertal über die Kundgebung auf dem Schusterplatz am Freitag den 14. August.

RASH #Wuppertal: Wir bleiben unbequem! weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

RASH Wuppertal: Aufruf zur Kundgebung: „Für ein solidarisches Viertel“

In den letzten Wochen und Monaten bekam man ein Wort immer wieder zu hören. Sei es in den Abendnachrichten, der Morgenzeitung, der Werbung oder auf Pressekonferenzen der Regierenden.
Ständig war die Rede von Solidarität.
Man müsse solidarisch sein mit den Alten und Vorerkrankten. Mit denen, die durch das Coronavirus am meisten gefährdet sind.
Vertreter aus Politik und Wissenschaft verkündeten Solidarität würde bedeuten sich an die von ihnen verordneten Maßnahmen zu halten.
Mundschutz tragen und Abstand zu seinen Mitmenschen einzuhalten.
In Zeiten einer grasierenden Pandemie ist es nicht solidarisch große Menschenansammlungen zu meiden und das Risiko andere zu infizieren zu minimieren, sondern einfach nur vernünftig.
Rücksichtnahme ist keine Solidarität!

RASH Wuppertal: Aufruf zur Kundgebung: „Für ein solidarisches Viertel“ weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

RASH #Wuppertal: Redebeitrag auf der „Wuppertal von links“ Kundgebung auf dem Laurentiusplatz [23. Mai, 2020]

Wuppertal. 23. Mai. 2020. Redebeitrag von RASH Wuppertal, auf der „Wuppertal von links“ Kundgebung auf dem Laurentiusplatz.

RASH #Wuppertal: Redebeitrag auf der „Wuppertal von links“ Kundgebung auf dem Laurentiusplatz [23. Mai, 2020] weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Red and Anarchist Skinheads #Wuppertal: „Es wird abermals deutlich, dass der Kapitalismus keine Antwort auf die Krise hat“

Erklärung von Red and Anarchist Skinheads Wuppertal (RASH)zur Corona.

Red and Anarchist Skinheads #Wuppertal: „Es wird abermals deutlich, dass der Kapitalismus keine Antwort auf die Krise hat“ weiterlesen