Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Athen: Gegen die Angriffe von Staat und Kapital! Unser Aufstand wird ihr Alptraum werden! – Aufruf zu Demos am 5. und 6. Dezember.

Athen. Am Donnerstag, den 5. Dezember, läuft die Frist des Ministeriums für öffentliche Ordnung ab, um Hausbesetzer*innen aus ihren Häusern zu vertreiben. An diesem Tag rufen wir alle auf, gegen die Repression zu protestieren und keine Entscheidung des Staates oder das Ultimatum des Ministeriums für öffentliche Ordnung anzuerkennen. Am Freitag, den 6. Dezember, gedenken wir auch des Aufstands von 2008 aufgrund der Ermordung von Alexis Grigoropoulos.

#Athen: Gegen die Angriffe von Staat und Kapital! Unser Aufstand wird ihr Alptraum werden! – Aufruf zu Demos am 5. und 6. Dezember. weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Griechisches Territorium: Aufruf zu einem landesweiten Tag der Solidarität mit den Hausbesetzungen – Donnerstag, 5. Dezember 2019

Griechisches Territorium. Am Donnerstag, den 5. Dezember, endet das Ultimatum des griechischen Staates gegen alle Besetzungen. Hier ist ein Aufruf aus Athen für einem Tag der Solidarität.

Griechisches Territorium: Aufruf zu einem landesweiten Tag der Solidarität mit den Hausbesetzungen – Donnerstag, 5. Dezember 2019 weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Neue Demokratie: Das neue Gesicht der staatlichen Gewalt in Griechenland

Ein Ausblick aus Exarchia im Angesicht des sich anbahnenden Showdowns.

Neue Demokratie: Das neue Gesicht der staatlichen Gewalt in Griechenland weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Stimmen aus #Notara26: Interviews vom Kampf in #Exarcheia. Teil 1: „Javid, der Unsterbliche“.

Dies ist Teil eins einer Reihe von Interviews mit Menschen, die in der Notara 26 Besetzung in Exarcheia, Athen, involviert sind. Der Kampf um die Freiräume setzt sich hier aus Menschen mit sehr unterschiedlichen Hintergründen, Lebensgeschichten und Ideen zusammen. Wir sind bestrebt, die eigenen Worte der Menschen festzuhalten, ohne unsere Ansichten aufzuzwingen – obwohl wir natürlich unseren eigenen Perspektiven oder den Grenzen der Übersetzung nicht entkommen können.

Stimmen aus #Notara26: Interviews vom Kampf in #Exarcheia. Teil 1: „Javid, der Unsterbliche“. weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

#Exarcheia: #Notara26 Squat stellt Ultimatum an griechische Regierung

Athen. Die griechische Regierung hat den Hausbesetzer*innen auf dem griechischen Territorium ein Ultimatum gestellt, die Hausbesetzer*innen von Notara 26 drehen den Spieß um: sie haben die Regierung auch ein Ultimatum gestellt. Die Hausbesetzer*innen geben die Regierung 15 Tage Zeit zurückzutreten.

#Exarcheia: #Notara26 Squat stellt Ultimatum an griechische Regierung weiterlesen
Veröffentlicht am 1 Kommentar

Der griechische Staat eskaliert: 15 Tage Ultimatum an die Hausbesetzer*innen – Migrant*innen auf griechischen Inseln werden bald inhaftiert.

Die griechische Regierung hat gestern zwei Erklärungen veröffentlicht. Die rechtsextreme Nea Demokratia Regierung hat den Hausbesetzer*innen auf dem griechischen Territorium ein Ultimatum gestellt und angekündigt, dass sie Migrant*innen auf den griechischen Inseln inhaftieren wird.

Der griechische Staat eskaliert: 15 Tage Ultimatum an die Hausbesetzer*innen – Migrant*innen auf griechischen Inseln werden bald inhaftiert. weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Zürich: Stimmen aus dem besetzten #Juch

Zürich. Wir, und alle die diese Räume in den letzten Wochen betraten, haben gesehen was das hier war und nie mehr sein darf: ein Gefängnis. Was uns allen klar ist: ist Kein Mensch, der diese Räume gesehen hat kann zulassen, dass sie wieder für das Verwalten und Einsperren von Menschen gebraucht werden. Dass im Juch wieder geflüchtete, traumatisierte Menschen zusammengepfercht und überwacht werden sollen ist unmenschlich.

#Zürich: Stimmen aus dem besetzten #Juch weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Athen, #Exarchia: Erklärung der Bewohner*innen #Bouboulinas Migrant*innen Squat – Unterstützung dringend erforderlich

Athen, Exarcheia. Bouboulinas wurde am Dienstag, den 12/11/19 gegen 6 Uhr morgens geräumt, wir wurden nach Petrou Ralli gebracht und am Abend teilten sie uns in 4 Busse auf und ließen eine Familie und eine einzige Frau „frei“, obdachlos in Athen.

#Athen, #Exarchia: Erklärung der Bewohner*innen #Bouboulinas Migrant*innen Squat – Unterstützung dringend erforderlich weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Liebig34 #Berlin: Auswertung der wütenden One Struggle – One Fight Demo

Am 2.11.19 sind wir, die Liebig34, gemeinsam mit den anderen räumungsbedrohten Projekten aus Berlin (Syndikat, Potse, Meuterei, Rigaer94, SabotGarten und Köpi) von Kreuzberg nach Friedrichshain gelaufen. Drei Zugbringerdemos starteten an der Köpi und am Lausitzer Platz in Kreuzberg sowie am Syndikat in Neukölln und trafen am Schlesischen Tor für eine gemeinsame Kundgebung zusammen. Die Kundgebung wurde kurz gehalten und mit Beiträgen zu den bedrohten Projekten und einem Lagebericht aus Rojava gefüllt. Dann liefen wir gemeinsam durch den Friedrichshainer Süd- in den Nordkiez.

#Liebig34 #Berlin: Auswertung der wütenden One Struggle – One Fight Demo weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#Berlin: Der Senat, die Medien und die #Rigaer

Die gerichtliche Verhandlung über die Räumungsklage der Liebig34 steht kurz bevor (15.11.2019) (9), die Situation der Rigaer94 ist nach wie vor unsicher und der Innensenat äußert den Wunsch das Haus kaufen zu lassen (2), um „Recht und Ordnung durchsetzen“ (6) zu können. Die Befriedung des Kiezes ist schon seit langem Ziel des Berliner Senats. Aktuell scheint der Innenausschuss des Senats die Chance dazu zu wittern, dies eleganter als ehemaliger Innensenator Henkel zu lösen (10).

#Berlin: Der Senat, die Medien und die #Rigaer weiterlesen